Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/allgschulen/sonder/fb_sonder/index.html, Stand 29. Jun. 2016

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Allgemein bildende Schulen > Sonderschule > Einsatz neuer Medien im Unterricht der Sonderschule

Einsatz neuer Medien
im Unterricht der Sonderschule

Banner

Moderne Informations- und Kommunikationstechnologie ist heute integraler Bestandteil unserer Gesellschaft. Computer und Internet bestimmen viele Bereiche des beruflichen und privaten Alltags.Teilhabe am Leben in der Gesellschaft setzt somit entsprechende Kompetenzen im Bereich der elektronischen Medien unabdingbar voraus.

„Digitale Medien zum Lernen nutzen“ und „Medienkompetenz“ werden als zentrale Bildungsbereiche in der Einführung in den Bildungsplan Förderschule genannt. „Die Schülerinnen und Schüler der Förderschule erwerben die Fähigkeit, mit Medien sachgerecht, zweckmäßig, selbstbestimmt, kreativ und sozial verantwortlich umzugehen. Sie lernen Medien jeglicher Art kritisch zu nutzen und die Inhalte für das eigene Leben nutzbar machen.“ (vgl. neuer Bildungsplan Förderschule)

Was der Bildungsplan Förderschule hier formuliert gilt sicherlich für alle Sonderschularten, im Grunde genommen für alle Schulen. In diesem Sinn wendet sich nun das Fortbildungsangebot „Einsatz neuer Medien im Unterricht der Sonderschule“ an Lehrerinnen und Lehrer aller Sonderschularten. So findet man Schülerinnen und Schüler mit Lernbeeinträchtigungen nicht nur in der Förderschule, sondern auch in der Schule für Körperbehinderte oder der Schule für Sprachbehinderte. Schüler mit motorischen Einschränkungen findet man in der Schule für Körperbehinderte aber auch in der Schule für Geistigbehinderte oder der Schule für Sehgeschädigte.

Die Module 1 bis 4 vermitteln Computerkompetenz in allgemeinen Bereichen wie „Erstellung von Unterrichtsmaterialien“ oder „Arbeit mit dem Internet“ und sind somit sicherlich für Lehrerinnen und Lehrer aller Sonderschularten geeignet. Bei Modul 5 geht es um Computeransteuerung und Eingabehilfen für Schülerinnen und Schülern mit körperlichen Beeinträchtigungen. Modul 6 beschäftigt sich mit dem Programm „Boardmaker“, Kommunikation mit Bildern und Symbolen ist hier Thema.  

Im Mittelpunkt der Fortbildungsreihe steht die Nutzung neuer Medien im Unterrichtsalltag der Sonderschulen. Praxisbezogen und realitätsnah soll aufgezeigt werden, dass und wie der Unterricht durch den Einsatz des Computers neue Qualitäten erhält und dass Kompetenzen ausgebaut werden können. Die Fortbildungsreihe hat letztlich zum Ziel, Lehrerinnen und Lehrer zu befähigen, den Computer kenntnisreich und sicher im Unterricht einzusetzen. Die Fortbildungsmodule stellen dabei in der Mehrzahl ein niederschwelliges Angebot dar, das möglichst einer großen Anzahl von Lehrerinnen und Lehrern den Einstieg in den Computerbereich erleichtern soll.

Die Fortbildungsreihe besteht aus 8 unabhängigen eintägigen Fortbildungen (Modulen), die sich jeweils eines Themas sehr gründlich annehmen. Lehrerinnen und Lehrer können sich für ein bis acht Fortbildungsmodule anmelden.

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen
:: Last Minute Fortbildungen

Altbereich

 

Bitte beachten Sie:

Hier finden Sie die Materialien zur Fortbildung "Einsatz neuer Medien im Untericht der Sonderschule". Die Fortbildung selbst wird nicht mehr angeboten!

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Andre Lang, lang@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 12.07.2010