Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/bs/berufsbezogen/metalltechnik/gehalten/einzelds.html, Stand 22. Jul. 2014

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Berufliche Schulen > Berufsbezogener Bereich > Metalltechnik

Lehrgang Nummer 847597


 
Zurück

ExtLink Zur Online-Anmeldung

Qualitätsmanagement und statistische Auswertung von Fertigungsprozessen im Berufsschulunterricht

Lehrgang: 847597
Termin: 09.12.2009 - 11.12.2009 (Mi. - Fr.)
Ort: Akademie Esslingen
Meldeschluss: 26.10.2009

Zuständige Einrichtung:
 /> Landesakad. für Fortbildung u. Personalentwicklung - Esslingen

Zielgruppe:
Wissenschaftliche und technische Lehrer/innen, die im Bereich Fertigungstechnik unterrichten

Ziel:
- Prüfdaten sind, ausgehend von einer 100%-Prüfung in einer Urliste, grafisch dargestellt.
- Eine Stichprobenprüfung ist anhand eines Leitbeispiels ausgewertet.
- Prüfdaten sind aufbereitet und ausgewertet und die Datenverteilung ist analysiert.
- Das Wahrscheinlichkeitsnetz ist vorgestellt und Kennwerte (z. B. der Normalverteilung) sind daraus ermittelt.
- Am Leitbeispiel ist eine Prozessfähigkeitsuntersuchung durchgeführt.
- Die Maschinenfähigkeit ist anschaulich dargestellt.
- Ein Excel-Programm zur Aufbereitung und Auswertung der ermittelten Daten ist erstellt.
- Die Grundlagen und Randbedingungen der statistischen Prozessregelung sind erarbeitet.
- Die Verzahnung von BT, BTL und BTW ist aufgezeigt.

Programm:
- 100%-Prüfung, Urliste, Strichliste
- Auswertung von Stichproben: Klassen, Häufigkeit, Histogramm
- Wahrscheinlichkeit, Wahrscheinlichkeitsfunktion, Verteilungsfunktion, Wahrscheinlichkeitsnetz, Normalverteilung, Standardabweichung, Mittelwert
- Prozesskennwerte, Prozessfähigkeits- und Maschinenfähigkeitsuntersuchung
- Statistische Prozessregelung (SPC): Regelkarten, Eingriffsgrenzen- und Warngrenzenberechnung, Interpretation

Leitung:
Studiendirektor Detlev Holznagel, Emmendingen
Studiendirektor Peter Schultheiß, Stuttgart

Weitere Informationen:
Modulbezug: 1.4.2, 1.4.3

Lehrgangsdauer:
2.5-tägig

 

Anfragen zu diesem Kurs richten Sie bitte direkt an die durchführende Akademie (s.o.). Die Redaktion von "lehrerfortbildung-bw.de" kann keinerlei Auskünfte zu den Lehrgängen geben.

 

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Rochus Frericks, frericks@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 07.12.2006