Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/bs/bsa/bgym/kompcult/etikette/job/index.html, Stand 22. Aug. 2014

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Berufliche Schulen > Berufliche Vollzeitschulen > Berufliche Gymnasien

Etikette und Manieren:
Job

Der Visitenkarten-Knigge
Die leidige Frage, wann Sie am besten Ihre Visitenkarte Überreichen, lasst sich schnell beantworten: zu Beginn einer geschäftlichen Begegnung. Dass es sich dabei um eine tadellos saubere Karte handelt, sollte selbstverständlich sein. Und: bei internationalen Treffen stets die fremdsprachige Seite nach oben drehen.

Begrüßungsregeln für Business-Damen
Bei einem Meeting erhebt sich neuerdings auch
die emanzipierte Dame zur Begrüßung. Sie befindet sich somit auf gleicher Augenhöhe mit ihrem Gegenüber. Aber stehen Sie rechtzeitig auf – so vermeiden Sie den Eindruck von Hast oder gar Unterwürfigkeit.

Wie grüße ich meinen Chef?
Oh weh – Ihr Chef hat Ihren Grus nicht erwidert.
Schauen Sie zuerst genau hin: War Ihr Chef in Gedanken oder in einem Gespräch? Hat er Ihre Geste registriert? Fragen Sie ihn in einer ruhigen Minute, welches Verhalten er sich von Ihnen wünscht.

Das Bewerbungsgespräch
Beim Vorstellungsgespräch gilt immer noch: Männer tragen Anzug, Frauen Kostüm. Bewahren Sie in den ersten Arbeitstagen den gleichen Stil. Erst wenn Sie sicher sind, wie Ihre neuen Kollegen am Arbeitsplatz erscheinen, können Sie sich zu mehr Individualität
inspirieren lassen. Ausgenommen sind natürlich
Künstlerberufe.

Das Kurzarm-Hemd
Schlechte Nachricht für Männer: So warm es auch im Sommer sein sollte – ein Kurzarm-Hemd hat nichts im Office verloren! Es gehört nur in die Freizeit und wird niemals, wirklich niemals mit einer Krawatte kombiniert.

Der gute Chef
Er nimmt sich Zeit fur seine Mitarbeiter, setzt Prioritäten. Während Sie bei ihm sitzen, führt er keine Dauertelefonate oder lasst sich ablenken. Das wirkt auf den Anwesenden stets degradierend.
Thema Pünktlichkeit
So schwer es Ihnen fallen mag – Pünktlichkeit ist
die Höflichkeit der Könige; sonst vergeuden Sie
die Zeit Ihrer Mitmenschen. Besonders zu wichtigen Meetings oder Terminen ist Pünktlichkeit ein Muss.

Die passenden Schuhe nach 18 Uhr
Für Herren gilt immer noch die gepflogene Regel: „No brown in town after six“. Damit ist gemeint, dass der Herr, sollte er nach Dienstschluss (also nach 18 Uhr) noch einen Abendtermin haben, bereits am Morgen ein Schuhpaar in gedeckteren Farben, wie beispielsweise Schwarz, wählt.

 

Gesamtes Dokument "Etikette und Manieren" weiter herunterladen [.doc][53 KB]

Quelle: Focus 2/2007
http://www.focus.de/kultur/leben/modernes-leben-etikette-und-manieren_aid_224880.html

 

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen
:: Last Minute Fortbildungen

 



 

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Rochus Frericks, frericks@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 21.04.2011