Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/chemie/gym/fb2/modul4/1_problem/, Stand 26. Jul. 2014

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Fächer > Chemie > Gymnasium > Kompetenzorientierter Chemieunterricht

Problemstellung


Einstiegsfolie

 

Problemstellung/Einführung
Zeitreise: Die Schüler haben den Auftrag sich in die Situation einer Familie zu versetzen, für die der Kauf eines neuen Familienautos bevor steht. Bei der Auswahl spielen dabei sowohl Umweltfreundlichkeit des Antriebskonzepts, wie auch Alltagstauglichkeit und Kosten eine wichtige Rolle. Allerdings kommen aufgrund des Preises keine wirklich innovativen Antriebskonzepte in Frage; es soll ein Wagen sein, der vom Hersteller, sozusagen "ab Serie" vertrieben wird. Es soll kein Dieselantrieb sein, da die Fahrleistung pro Jahr bei nur ca. 10000 km liegt und sich somit ein Dieselantrieb aufgrund der hohen Kfz-Steuer nicht lohnen würde.

Bei der Durchschau der in Frage kommenden Fahrzeuge fällt das Augenmerk auf den Opel Zafira, da hier verschiedene Antriebskonzepte ab Werk zur Verfügung stehen. Hier einige Daten:


Typ

1,8l Benzin

1,6l Erdgas (CNG)

1,8l Autogas (LPG)

Aufpreis

-

3635 Euro

2195 Euro

Leistung

140 PS

150 PS

140 PS

Verbrauch

7,1 l/100 km

5,1 kg/100 km

9,9 l/100 km

Einstiegsfolie: Download Herunterladen [doc] [1,3 MB]

Einstiegsfolie: Download Herunterladen [pdf] [362 KB]

Problemstellung: Download Herunterladen [doc] [51 KB]

Problemstellung: Download Herunterladen [pdf] [437 KB]

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Rochus Frericks, frericks@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 14.12.2011