Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/deutsch/projekte/dramatik/sonnenaufgang/02_gesellschaft/, Stand 26. Jun. 2016

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Fächer > Deutsch > Projekte

Vor Sonnenaufgang - Geschichtliche Hintergründe

1. Hintergründe
BergarbeiterDer Naturalismus des 19. Jahrhunderts als „Aufbruch in die Moderne“ beschäftigt sich mit den Problemen der Zeit. Die Epoche des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts ist von vielerlei Umbrüchen und dem Nebeneinander verschiedener Strömungen geprägt. Die Gesamtsituation in Deutschland in dieser Ära ist gekennzeichnet durch die gescheiterte Revolution von 1848, der Reichsgründung von 1871, aber auch durch die verschiedenen Wellen der Industrialisierung und deren Auswirkungen.
Die politische Situation in Deutschland wird speziell beeinflusst durch zwei Strömungen: Einerseits dem Fortschritt auf dem Gebiet der Naturwissenschaften, andererseits dem Aufkommen des Sozialismus. Namen wie Darwin, Marx u.a.m. prägen diese Zeit. Althergebrachte Orientierungshilfen der Gesellschaft wie die Religion werden in Frage gestellt. Die Vererbungslehre und die Beschäftigung mit dem Alkoholproblem sind wichtige Themen auch der geistigen Auseinandersetzung.
Das literarische Leben dieser Epoche zeichnet sich durch das Nebeneinander unterschiedlicher Strömungen aus. Man kann von einer kulturellen und literarischen Krise um die Jahrhundertwende sprechen, der der Naturalismus als Sammelbegriff für mehrere künstlerische Richtungen in revolutionärer Art und Weise begegnete. Gerade die Abkehr von der tradierten geschlossenen Dramenform und idealistischer Themenbehandlung hin zur wirklichkeitsgetreuen Darstellung verläuft parallel zu anderen gesellschaftlichen Umwälzungen dieser Zeit. Die Intention des Naturalismus – die exakte Abbildung der Wirklichkeit – lässt sich nur mit differenziertem Wissen um die gesellschaftpolitischen, geistigen und literarischen Hintergründe dieser Zeit am Text überprüfen. Die Schülerinnen und Schüler sollen die Frage erörtern können, inwieweit es sich bei Hauptmanns „Vor Sonnenaufgang“ überhaupt um ein naturalistisches Stück im strengen Sinne handelt.
Galilei2. Hintergründe - Einstieg
Ziel dieser Einheit ist es, den Schülerinnen und Schülern einen Einstieg in ein für das differenziertere Erfassen des Dramas „Vor Sonnenaufgang“ notwendige zeit- und ideengeschichtliches Hintergrundwissen zu ermöglichen. Dieses Wissen wird dann angewendet, um zeitgeschichtliche Hintergründe im Text zu erfassen. In dieser Unterrichtseinheit werden die politische und die gesellschaftliche Situation in Deutschland im 19. Jahrhundert, die geistigen Grundlagen und das literarische Leben untersucht.
Einen Überblick über die gesamte Einheit finden Sie in einem download Lehrer-Infoblatt [doc] [40 KB]. Als Einstieg dient ein download Feature [ppt] [1,74 MB] mit verschiedenen Begriffen zu den Hintergründen, Informationen dazu sind in einem weiteren download Lehrer-Infoblatt [doc] [38 KB] enthalten. Die Schülerinnen und Schüler bekommen das download Arbeitsblatt [doc] [40 KB], in das sie die Begriffe eintragen und dann sortieren sollen. In einem zweiten Schritt sollen Begriffe recherchiert werden: Neben der vorgefertigten download Mindmap [xmind] [52 KB] finden Sie Informationen zum Webquest in der download PDF-Datei [pdf] [131 KB]). Infos zur Verwendung enthält das download Informationsblatt [doc] [41 KB]. Dazu gibt es ein download Schülerarbeitsblatt [doc] [32 KB].
Im dritten Schritt soll der Textbezug zu den nun recherchierten Hintergründen hergestellt werden. Informationen dazu (auch die Druckversion der Beispiel-Zuordnungsübung) finden Sie im Informationsblatt [doc] [32 KB] zum download Schülerarbeitsblatt [doc] [32 KB].
Milieus3. Milieustudie
Diese Sequenz setzt voraus, dass das Stück bereits gelesen ist, da eine Kenntnis des gesamten Textes sinnvoll ist.
Sinus-Milieus basieren auf den Sozialen Milieus des französischen Soziologen Émile Durkheim. Das Modell gruppiert Menschen nach ihren Lebensauffassungen und Lebensweisen.
Dieses Gesellschaftsmodell kann herangezogen werden, um das Personal des Stückes hinsichtlich seiner grundlegenden Wertorientierung sowie seiner Alltagseinstellungen zur Arbeit, zur Familie, zur Freizeit, zu Geld und zu Konsum darzustellen.
Das download Lehrer-Infoblatt [doc] [82 KB] gibt neben Hinweisen zur Bearbeitung der Sequenz bereits einige Lösungshinweise. Das download Schüler-Arbeitsblatt [doc] [88 KB] umfasst die Arbeitsaufträge und bereits vorgefertigte Tabellen als Lösungshilfe. Diese können je nach eigener Vorstellung zum Einsatz der Sequenz angepasst werden. Eine Variante zu dieser Sequenz finden Sie auch im Modul Drama im Naturalismus – Regieanweisung.
Mindmap4. Sozialutopien
Die Figur Alfred Loths wird als „Kämpfer“ für das Glück aller vorgestellt, der nach Witzdorf kommt, um die Lage der Bergleute zu studieren. In seiner Studienzeit hatte er aufgrund seiner politischen Überzeugung, für die er eingetreten war, eine Haftzeit zu absolvieren. Neben seinen Einstellungen zu Tabak-, Alkohol- und Kaffeekonsum, Zweck der Ehe, Jagd, gesunde Fortpflanzung sind also auch seine politischen Vorstellungen von Bedeutung.
Diese Sequenz betrachtet Loths sozialutopische Vorstellungen. Die Schülerinnen und Schüler definieren in einem download Arbeitsblatt [doc] [45 KB]dabei zunächst den Begriff Sozialutopie und lernen verschiedene bedeutende Sozialutopien überblicksweise kennen. Sie fertigen eine Liste an, in der zusammengetragen wird, über welche Gesellschaftsbereiche eine Sozialutopie Aussagen trifft. Anschließend werden die sozialutopischen Vorstellungen Loths erarbeitet, um sie abschließend vor dem Hintergrund der aktuellen gesellschaftlichen Formation auf ihre heutige Sinnhaftigkeit zu beurteilen. Die Ergebnissicherung erfolgt über eine MindMap. Zu dieser Einheit gibt es auch ein download Lehrer-Infoblatt [doc] [45 KB].
Galilei5. Lebensläufe
In der Frage, wie eine Generation mit idealistischen Vorstellungen der Jugendphase im weiteren Lebenslauf umgeht, bleibt Hauptmanns „Vor Sonnenaufgang“ auch heute sehr aktuell und besonders auch für Schülerinnen und Schüler interessant, bei denen Berufs- und Lebensorientierung ein wichtiges Thema ist.
Diese Unterrichtsequenz thematisiert diesen Aspekt mit Hilfe eines Vergleichs zweier exemplarischer Biografien der „68er“-Generation mit den im Stück sichtbaren Lebensläufen von Loth und Hoffmann.
Das download Schüler-Arbeitsblatt 1 [doc] [33 KB] umfasst die Arbeitsaufträge und Internetverweise zur Recherche der „68er“-Biografien und das download Schüler-Arbeitsblatt 2 [doc] [33 KB] vorgefertigte Tabellen als Arbeitshilfe. Das download Lehrer-Infoblatt [doc] [33 KB] gibt Hinweise zu Lösung.
Diese Sequenz setzt die Lektüre des Stücks voraus.
Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen

Logo Deutsch

 

 

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Michael Kazenwadel, kazenwadel@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 17.04.2012