Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/englisch/gym/fb1/lesen/2_didak/4_diff_indiv/, Stand 21. Nov. 2014

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Fächer > Englisch > Gymnasium > Kompetenzorientierter Englischunterricht in der Kursstufe

Differenzierung und Individualisierung beim Lesen einer Ganzschrift

Differenzierung und Individualisierung beim Lesen von Ganzschriften und Short stories

1. Ausgangslage

 

2. Methodische Konsequenzen

 

Arbeitsteiliges Vorgehen bei der Behandlung einer Ganzschrift in einem Kurs
Verfahren1:
Behandlung einzelner zentraler Teile der Ganzschrift durch arbeitsteilige Verfahren (Pflichtlektüre). Sicherung des Textverstehens und Verknüpfung der selektierten Passagen durch Darstellung des Handlungsablaufs. (Einzellektüre; plot/chapter summaries, Filmszenen)

Alternative: Verfahren 2:
Behandlung aller Teile der Ganzschrift, jedoch arbeitsteilig von einzelnen Schülergruppen. Behandlung einzelner Passagen von gesamter Lerngruppe im Plenum, Inhaltssicherung durch  Einzellektüre; plot/chapter summaries, simplified versions, Filmszenen. Kürzere offene und geschlossene Phasen.

Gleichzeitige Behandlung zweier Ganzschriften oder Kurzgeschichten in einem Kurs
Step 1: Aufteilung des Kurses in zwei Gruppen gemäß oben genannter Differenzierung
Step 2: Anwesenheit der Lehrkraft im Wechsel in einer der beiden Lerngruppen: „klassisches“ Vorgehen zur Vor- und Nachbereitung der offenen Phasen; gelenkte Textarbeit. Aufarbeitung von Ergebnissen über Präsentationen/gallery walks, schülerzentrierte Formen wie talkshows; Vorbereitung der nächsten offenen Phase durch Hinweise auf Textpassagen/Aufgaben/ Arbeitsanweisungen/Zeitfenster/Präsentations-formen
Step 3 (parallel zu Step 2): Offene Phase mit Erledigung der Arbeitsaufträge und Vorbereitung der Präsentation.
Step 4: Plenumsphase mit beiden Gruppen zur gegenseitigen Präsentation der Arbeitsergebnisse.

Unterrichtsbeispiel:
Shakespeare

Unterrichtsbeispiel:

  • 2 Kurzgeschichten
  • Zoo Story v. short story

 

Aufgabenorientierte Behandlung einer/zweier Ganzschriften (Vertiefung) o.g. Vorgehens)
Wechsel von Plenumsphasen und längeren offenen Phasen analog zum task cycle.



 

Differenzierung und Individualisierung beim Lesen einer Ganzschrift:
Download Herunterladen [doc] [31 KB]

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Guenter Glatter, glatter@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 31.05.2011