Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/nwt/fb/mikro/12/index.htm, Stand 29. Jul. 2014

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Fächer > NwT > Fortbildung

Lautstärkeverstärkung

Die Leistungsberechnung ist stark vereinfacht, in Anbetracht der verwirrenden Leistungsangaben auf Multimediageräten (das interessiert die Schüler!) aber spielt das kaum eine Rolle:

Nennleistung nach DIN 45324 ist die einzig wirklich seriöse Angabe: Hier wird bei einem Verstärker die elektrische Leistung bei der Abgabe einer großen Zahl verschiedener Frequenzen („rosa Rauschen“) bestimmt, bei Lautsprechern wird die elektrische Maximalleistung angegeben, bei der der Lautsprecher das „rosa Rauschen“ noch dauerhaft wiedergeben kann.

Sinusleistung, RMS: Wie die Nennleistung, aber mit einer einzigen Frequenz gemessen. Liegt etwa 1,5 Mal höher als die Nennleistung.

Musikleistung, PMPO: Eine nicht geschützte Bezeichnung, bei jeder einfach irgendetwas misst. Zitat: „Alleine das Vorhandensein einer PMPO-Angabe [ist] ein Merkmal für minderwertige Multimedia-Geräte.“ Die Nennleistung kann um das hundertfache oder tausendfache geringer sein.

Schalldruckpegel, z.B. 95dB: seriöse Lautstärkemessung, 1m vor dem Lautsprecher; gibt an, „wie viel Schall“ erzeugt wird und berücksichtigt den Wirkungsgrad des Lautsprechers.

Lösung 12.1:
a) 4,2 W bei 6 Ohm
b) 13,5 W bei 6 Ohm .

 

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen

 

Fortbildungslogo

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständige Redakteurin: Barbara Abel, abel@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 27.02.2009