Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/technik/rs/cad/mundg/, Stand 21. Sep. 2014

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Fächer > Technik > Realschule

Möglichkeiten und Grenzen

Freihandzeichnung vs. 3D - Morphing


Bild:Stanford Computer Graphics Laboratory
   
 

Beim viel diskutierten Thema des technischen Zeichnens im Technikunterricht geht allen Überlegungen das Prinzip voraus 'Zeichnen um des Zeichnens Willen' zu vermeiden. Die Vermittlung planerischer Kompetenzen in einem handlungs- und problemorientierten Technikunterricht widerspricht einer einseitigen Ausrichtung des technischen Zeichnens hin zum Computer Aided Design. Den Schülerinnen und Schülern würden hierbei wichtige Primär- und Realerfahrungen verwehrt bleiben und die Vermittlung weiterer wichtiger Kompetenzen eines mehrperspektivischen Verständnisses von Technik bei einem sehr hohen Zeitaufwand könnte ins Hintertreffen geraten.
Auf der anderen Seite sollen die Schülerinnen und Schüler bei der selbständigen Planung und Entwicklung eines technischen Gegenstandes eine technische Zeichnung lesen und die normgerechte technische Zeichnung als Planungsmittel selbst einsetzen können und Handlungserfahrung im Umgang mit der computergestützten Entwicklung und Herstellung von Produkten haben. (Bildungsplanentwurf 2004)
Betrachtet man die Tendenzen der Informationstechnik, so bilden Computerzeichnungen den Ausgangspunkt für Anwendungen in den Bereichen Präsentation, Fertigung, Analyse und Simulation. Für sich alleine stehende Zeichnungen werden zukünftig nur noch in vergleichsweise geringem Maße benötigt. Um so notwendiger wird die Auseinandersetzung mit informatischen Grundkonzepten der Erzeugung digitaler Grafiken bei der Lösung praxisorientierter Aufgabenstellungen.

Sind Freihandzeichnungen High- oder Lowtech?
Das freie Skizzieren ist weder altbacken noch überflüssig geworden, sondern auch für CAD eine notwendige Voraussetzung. Ohne Vorüberlegungen wird keine technische Zeichnung am Computer entstehen können, noch können auf keine andere Art und Weise eine große Menge an Informationen z.B. bei der Klärung eines Sachverhaltes in einer Projektgruppe den Zuhörern näher gebracht werden. Die Schülerinnen und Schüler sollten deshalb vor dem Einsiteg in CAD ein Gefühl für die Proportionen eines Gegenstandes und das Wissen um bestimmte Normen wie z.B. Strichdicken kennengelernt haben, um wesentliche Details eines Gegenstandes per Freihandskizze hervorheben zu können.

Eine andere Form der Konstruktionsskizze
Im Gegensatz zur Konstruktionsskizze zum Zweck der schnellen Darstellung bei der Herstellung von Gegenständen oder Einzelteilen, dient die Konstruktionsskizze hier der Simulation CAD - spezifischer Arbeitsweisen. Vorrangig bei der Anfertigung ist die genaue Bestimmung eines Gegenstandes im Koordinatensystem über die Angabe relativer oder absoluter Koordinaten.
Die Konstruktionszeichnung am PC wird so vorbereitet.

 

 

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen
 

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Guenter Glatter, glatter@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 10.06.2005