Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusministerium | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/kompetenzen/medien/lernen/praesentieren.htm, Stand 20. Jan. 2017

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Kompetenzen > Medienkompetenz > Lernen und Multimedia

Andere informieren durch Präsentationen

Im Klassenzimmer oder im Internet?

Präsentationen von Sachverhalten durch den Lehrer oder durch Schüler gehören schon immer in den Unterricht. Neu ist die Möglichkeit, den Gebrauch der Software zu erlernen und digitale Präsentationen für den Unterricht zu erstellen.

Präsentation

Personale, kommunikative und technische Schülerinnen und Schüler planen mit Hilfe von Drehbüchern, definieren die Ziele der Präsentation und setzen diese inhaltlich und technisch um. Sie beachten gestalterische Aspekte und planen die Wirkung ein. Sie arbeiten kooperativ, indem sie technisches Wissen austauschen. Dieses Zusammenspiel zwischen den Produzenten (später sind dies die Vortragenden), dem Inhalt und der Technik sowie der Zuhörerschaft bei einer digitalen Präsentation kann direkt personale und kommunikative Kompetenzen fördern.

Digitale Präsentationen im Klassenzimmer können – sofern einige grundlegenden didaktische und herstellungstechnische Regeln befolgt werden – Inhalte und Zusammenhänge sehr gut und relativ einfach und ohne großen technischen Aufwand zur Darstellung bringen. PowerPoint, Mediator oder Lokando sind für verschiedene Alters- und Leistungsstufen geeignete Präsentationswerkzeuge. Über die im Abschnitt genannten Fertigkeiten hinaus ist bei Präsentationen im Klassenzimmer das Zusammenfassen und Strukturieren der Hauptgesichtspunkte durch Schüler mit diesem Medium besonders interessant. Vor allem wenn diese in der Präsentation notwendige inhaltliche Reduktion ergänzt wird durch mündliche Erläuterungen, Handouts der Präsentation und andere Materialien. Auch kann durch Visualisierungen bei der Zuhörerschaft ein längeres Erinnern erreicht werden.

Internetpräsentationen erfordern erweiterte Kompetenzen und andere technische Voraussetzungen. Wer im schulischen Zusammenhang für das Internet produziert und dort veröffentlicht, wird selbst aktiver Teil des WWW-Informationssystems. Auf inhaltliche Richtigkeit, globale ethische Standards, Copyright-Aspekte und gute gestaltete Darstellungen muss sorgfältig geachtet werden.

Über das Internet kann im Unterricht auch der Austausch von E-Mails zwischen Klassen und das Einbeziehen von Diskussionsforen stattfinden. Wenn im fächerübergreifenden Unterricht informationstechnische Fächer integriert sind, kann über das Einzelengagement von Schülerinnen und Schülern hinausgehend dieser Bereich für alle genutzt werden.

Grafik: Methoden und Arbeitstechniken im Zeitverlauf

 Gruppen-Puzzle Weitere Infos zum digitalen Präsentieren

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen

 

interner Link Fortbildungen
Von Bildungsstandards zu
kompetenzorientiertem Unterricht
Konzepte und Materialien

 

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Rochus Frericks, frericks@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 20.04.2008