Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusministerium | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/lak/akademien/06_6_cisco/index.htm, Stand 20. Jan. 2017

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server

Cisco Award


CiscoDie Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Esslingen hat für ihre Netzwerkausbildung von Lehrerinnen und Lehrern den von Cisco Systems bundesweit ausgeschriebenen Award für die "Best Performing Regional Academy" erhalten. Übergeben wurde der Award am 28. Juli im Rahmen des Cisco Networking Academy Days in Esslingen. Außerdem verlängerten das Kultusministerium und Cisco die Rahmenvereinbarung für die gemeinsame Arbeit um weitere drei Jahre.

Die Landesakademie Esslingen hat seit 2001 die bundesweit höchste Anzahl von Instruktoren einer "Cisco Networking Academy" ausgebildet. 82 baden-württembergische Lehrerinnen und Lehrer erhielten am Esslinger Standort der Landesakademie eine Ausbildung zum Netzwerkinstruktor, legten erfolgreich die Prüfung "Cisco Certified Network Associate (CCNA)" ab und geben ihr Wissen an bislang über 4200 Schülerinnen und Schülerim Unterricht weiter. Das CCNA-Zertifikat ist in der Industrie hochgeschätzt und kann mit einem Diplom im Bereich Netzwerktechnik verglichen werden. Die Landesakademie stellt damit den bundesweit größten Anteil an Lehrerinnen und Lehrern, die die anspruchsvolle CCNA-Prüfung nach ihrer Fortbildung bestanden haben und beweist damit auch die Qualität der Fortbildungsreihe.

Student  
Cisco-Student
zoom
 

Diese dauert rund eineinhalb Jahre und stellt hohe Ansprüche an die Vorkenntnisse und auch das Engagement der Teilnehmer, denn zusätzlich zu den Schulungen in Esslingen müssen sich die Lehrerinnen und Lehrer bereits vorab fachliche Inhalte autodidaktisch aneignen.
"Kolleginnen und Kollegen, die mit diesem Zertifikat an den Schule unterrichten, genießen bei Ausbildern wie auch bei den Schülern große Anerkennung", erklärt Andreas Grupp von der Elektronikschule in Tettnang, der von der ersten Stunde an als Netzwerkausbilder in Esslingen tätig ist, über einen positiven Nebeneffekt der CCNA-Zertifizierung.

Dass diese Fortbildungen an baden-württembergischen Schulen Früchte tragen beweist die Tatsache, dass bei den bundesweit ausgeschriebenen Awards gleich zwei berufliche Schulen im Land für Schülerprojekte ebenfalls mit Cisco-Preisen ausgezeichnet wurden.
So erhielt die Werner-Siemens-Schule in Stuttgart den Preis im Bereich "Marketing Award Packet Tracer" für ein innovatives Projekt zur Simulation von Netzwerkumgebungen im Rahmen der Technikerabschlussprüfung. An der Eduard-Spranger Schule, einer kaufmännischen Schule in Freudenstadt, entwickelten Schülerinnen und Schüler das Computerspiel Tetris kreativ weiter und holten damit für ihre Schule den Preis im Bereich "Marketing Award". Damit gingen drei von insgesamt fünf Preisen nach Baden-Württemberg.

cisco studentgirl  
Auszeichnung
zoom
 

Cisco Systems und die Landesakademie zeigten sich in einem Rückblick mit dem bisherigen Ergebnis der Zusammenarbeit sehr zufrieden. In seiner Rede hob der Vorstandvorsitzende der Landeakademie, Hans-Peter Buggermann, hervor: “Cisco hat mit seinem Engagement in der Bildung wesentlich zum Ansehen der IT-Ausbildung an den Schulen und Berufsschulen beigetragen. Wir als Einrichtung des Landes und die Schulträger reichen die Hand zur weiteren Zusammenarbeit.“ Carsten Johnson, Cisco Area Academy Manager für Deutschland, lobte das Land Baden-Württemberg in seinem Beitrag: „Die Schulen in Baden-Württemberg sind vergleichsweise gut ausgestattet. Dadurch haben bereits heute viele Schüler die Chance, selbstgesteuertes Lernen und die Nutzung von e-Learning zu nutzen. So können die verschiedenen Begabungen effektiv gefördert werden. Und für die Netzwerkspezialisten bestehen excellente Jobchancen. Auch Cisco stellt bis Jahresende in Deutschland wieder 60 neue Mitarbeiter ein.“

Der gemeinsame Weg bei der Ausbildung Jugendlicher soll auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden. Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg hat die Rahmenvereinbarung mit Cisco für weitere drei Jahre verlängert. Damit wird auch für die Zukunft eine starke Basis für vernetztes Lernen an den Schulen in Baden-Württemberg geschaffen. Und die starke Nachfrage der Branche nach kompetenten Netzwerkern kann mit den Cleverles aus der Region gedeckt werden.

 

Zurück zu den Link Akademienachrichten

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen

RSS Demomoodle Moodle Kurznachrichten Dudle Newsletter

Archiv Akademienachrichten

Link Archiv 2015
Link Archiv 2014
Link Archiv 2013
Link Archiv 2012
Link Archiv 2011
Link Archiv 2010
Link Archiv 2009
Link Archiv 2008
Link Archiv 2007
Link Archiv 2006

Weiteres

weiter Landesakademie

weiter Akademieprojekte

weiter Datenbank für Akademiefortbildungen

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Andre Lang, lang@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 17.11.2006