Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/lak/akademien/2007/31_sprachensiegel/index.html, Stand 20. Oct. 2014

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server

Europäisches Sprachensiegel 2007

EU-Kommission zeichnet baden-württembergisches Bildungsprojekt aus – Europäisches Sprachensiegel 2007 für Landesakademie und Landesinstitut

LAK und LiS

Das baden-württembergische Bildungsprojekt "Alles aus einer Hand – Verfahren zur Umsetzung von Neuerungen für den Sprachunterricht an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg" wurde am 12. Dezember 2007 in Berlin mit dem Europäischen Sprachensiegel ausgezeichnet.

Europäisches Sprachensiegel

Die Auszeichnung wird an innovative und herausragende Projekte im Bereich Fremdsprachen vergeben. Das gemeinsam von der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, Standort Esslingen, und vom Landesinstitut für Schulentwicklung durchgeführte Projekt "Alles aus einer Hand" fördert das Sprachenlernen an beruflichen Schulen durch ein ganzheitliches Maßnahmenpaket.

"Wir haben die vier Komponenten Lehrplanentwicklung, Musterprüfungsaufgaben, Korrekturrichtlinien für Prüfungen und Fortbildungsmaßnahmen für Lehrerinnen und Lehrer aufeinander abgestimmt und vernetzt und damit ein Konzept aus einem Guss entworfen", erklärten Brigitte Hertlein-Puchta von der Landesakademie und Knut Becker vom Landesinstitut als die jeweiligen Projektleiter nach der Preisverleihung im WissenschaftsForum in Berlin. Der Nutzen für die Beteiligten ergibt sich durch in sich geschlossenes, ganzheitliches Maßnahmenpaket von Landesakademie und Landesinstitut.

Europäisches Sprachensiegel

Seit Sommer 2005 wurden für fast alle berufliche Vollzeitschulen Lehrpläne für die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch erarbeitet. Passend dazu wurden Musterprüfungsaufgaben mit Korrektur- und Bewertungshinweisen für die Lehrerinnen und Lehrer erstellt und entsprechende Angebote in der zentralen und regionalen Lehrerfortbildung geplant. So können sich Schulen zeitnah und handlungsorientiert mit der neuen Konzeption des Fremdsprachenlernens vertraut machen - eine wichtige Voraussetzung für die nachhaltige Umsetzung von Innovationen.

"Unser Konzept aus einer Hand macht es für Lehrer leichter, die Umsetzung des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg voranzutreiben", so die Preisträger, "das macht die europäische Dimension des Projekts aus."Der Europäische Referenzrahmen für Sprachen beschreibt umfassend, was Schülerinnen und Schüler über gestufte Kompetenzniveaus lernen sollen, um in allen Lebenssituationen erfolgreich kommunizieren zu können.

"Das Projekt besticht durch eine vorbildliche Ausrichtung, den holistischen Ansatz, eine professionelle Umsetzung und die vorbildliche Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer durch Fortbildungen", so Professor Hartmut Ebke vom Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Tübingen in seiner Laudatio. Ebke leitete die Expertenjury, die für die Auswahl der Projekte verantwortlich war.

Europäisches Sprachensiegel

Der Wettbewerb zur Förderung des Fremdsprachenlernens der EU-Kommission wird national seit 1999 abwechselnd von der Kultusministerkonferenz und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung koordiniert. Die insgesamt acht deutschen Preisträger wurden von einer Jury mit Experten aus den Kultusverwaltungen der Länder, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) unter Beteiligung eines Bildungsexperten aus Belgien ermittelt.

Für weitere Informationen:

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, Standort Esslingen (Berufliche Schulen)
Brigitte Gass (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Steinbeisstraße 1, 73730 Esslingen
Telefon: 0711-930701-26 (mittwochs)
e-Mail:
Internet: interner Link http://lehrerfortbildung-bw.de

Landesinstitut für Schulentwicklung
Reinhold Schulze-Tammena
Koordinierung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Publikationen
Rotebühlstraße 131, 70197 Stuttgart
Telefon: 0711-6642-105
e-Mail:
Internet: Seite oder Ebene weiter http://www.ls-bw.de

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen

RSS Demomoodle Moodle Kurznachrichten

Archiv Akademienachrichten

Link Archiv 2013
Link Archiv 2012
Link Archiv 2011
Link Archiv 2010
Link Archiv 2009
Link Archiv 2008
Link Archiv 2007
Link Archiv 2006

Weiteres

weiter Landesakademie

weiter Akademieprojekte

weiter Datenbank für Akademiefortbildungen

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Andre Lang, lang@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 14.12.2007