Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusministerium | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/lak/akademien/2008/50_com_evaluation/index.html, Stand 17. Jan. 2017

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server

Unterricht im Fokus der Fremdevaluation - Prof. Dr. Andreas Helmke zu Gast auf der Comburg

Im Rahmen der Qualifizierung neuer Expertinnen und Experten für die Fremdevaluation der Schulen in Baden-Württemberg referierte Prof. Helmke zum Thema „Unterrichtsqualität und Unterrichtsbeobachtung“ auf der Comburg.

Der Orientierungsrahmen zur Schulqualität in Baden-Württemberg beschreibt im Qualitätsbereich I „Unterricht“ Merkmale guten Unterrichts. Dem liegen Erkenntnisse der empirischen Unterrichtsforschung zur Frage „Was macht guten Unterricht aus?“ zugrunde. Die in zahlreichen Studien belegten Erkenntnisse gehören zum professionellen Hintergrundwissen der künftigen Evaluatorinnen und Evaluatoren.

Prof. Dr. Andreas Helmke bei seinem Vortrag zum Thema "Beobachtung und Bewertung von Unterrichtsqualität".

Prof. Dr. Andreas Helmke, Universität Koblenz-Landau, forscht seit Jahren zum Thema "guter Unterricht". In seinem Vortrag "Beobachtung und Bewertung von Unterrichtsqualität" erläuterte er die Fragestellungen, auf die es ihm ankommt. Wie lässt sich die Qualität von Unterricht beobachten und erfassen? Welches sind die "Motoren", die guten Unterricht bedingen? Ist das fachliche Wissen einer Lehrkraft, die Unterrichtsmethode oder die Methodenvielfalt, die Lehrerpersönlichkeit oder das Klassenmanagement entscheidend? Oder sind es mehrere dieser Faktoren, die sich ergänzen und in einer gelungenen "Orchestrierung" ihre beste Wirkung entfalten? Andreas Helmke konnte in seinem Vortrag differenzierte Antworten auf diese Fragen geben und mit einigen langlebigen Mythen aufräumen wie beispielsweise der Vorstellung von der optimalen Lehrmethode. Eine zentrale Rolle in seinem Ansatz spielt das von ihm entwickelte „Angebots-Nutzungs-Modell zum Unterricht“. Mit der konstruktivistischen Wende in der Lerntheorie erfolgt eine Abkehr von einem reinen Angebotsmodell in Lehr-Lern-Situationen und der Fokus richtet sich auf die Aspekte der Nutzung und des Ertrags von Lernprozessen. Im Zusammenhang mit einer merkmalsbasierten Beobachtung und Bewertung von Unterricht betonte Helmke, dass es sich hier um hypothetische Konstrukte für Steuerungs- und Reflexionswissen handele und nicht um Qualitätskriterien, die sich an einem Maximum orientierten, wie häufig missverstanden.

Für das Konzept der Fremdevaluation in Baden-Württemberg fand Helmke lobende Worte. Es orientiere sich an einem klaren Qualitätsrahmen, der Evaluationsprozess sei standardisiert und transparent, personenbezogene Daten würden nicht erhoben, es gehe um den Blick von außen auf die gesamte Schule, die Fremdevaluatoren würden gut vorbereitet -auch indem sie sich immer wieder implizite Unterrichttheorien zum Beispiel in gemeinsamen Ratingkonferenzen  bewusst machten.

Die Ausbildungsgruppe der Fremdevaluatoren im Neustettersaal auf der Comburg.

Die Qualifizierung der künftigen Fremdevaluatoren umfasst insgesamt zehn Bausteine an der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen auf der Comburg. Sie wird von Astrid Kehder-Mürrle und Joachim Grötzinger vom Landesinstitut für Schulentwicklung geleitet. Als Gastreferenten eingeladen sind Experten aus unterschiedlichen Bereichen der Schulevaluation, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Informationen aus erster Hand vermitteln können. Neben dem Vortrag von Prof. Helmke sind auch Beiträge von Rolf Dubs, Prof. emerit. Universität St. Gallen und Markus Hunziker, Leiter der Fachstelle für Schulevaluation des Kantons Thurgau/Schweiz, in einzelnen Bausteinen der Qualifizierungsreihe geplant.

Weitere Informationen:

Qualitätsentwicklung und Fremdevaluation:
externer Link http://www.schule-bw.de/entwicklung/qualieval/qualiabs/fev

Wie werden Schulen für die Fremdevaluation ausgewählt?
externer Link http://www.ls-bw.de/aktuelles/fev-ziehung-10-01-2008

Portal "Qualitäts- und Schulentwicklung" auf dem Lehrerfortbildungsserver:
Seite oder Ebene weiter http://lehrerfortbildung-bw.de/qm/

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, Standort Comburg:
Seite oder Ebene weiter http://lehrerfortbildung-bw.de/lak/co/


Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen

RSS Demomoodle Moodle Kurznachrichten Dudle Newsletter

Archiv Akademienachrichten

Link Archiv 2015
Link Archiv 2014
Link Archiv 2013
Link Archiv 2012
Link Archiv 2011
Link Archiv 2010
Link Archiv 2009
Link Archiv 2008
Link Archiv 2007
Link Archiv 2006

Weiteres

weiter Landesakademie

weiter Akademieprojekte

weiter Datenbank für Akademiefortbildungen

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Andre Lang, lang@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 03.12.2008