Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/lak/akademien/2010/22_bwb_eu/index.html, Stand 26. Nov. 2014

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server

Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" in Bad Wildbad

Vom 27.09. bis 29.09.2010 fand in Bad Wildbad das Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" statt. Veranstalter dieses Symposiums, das von Frau Ministerin Prof´in Marion Schick eröffnet wurde, waren neben der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, Standort Bad Wildbad, die Regionalvertretung der Europäischen Kommission in München zusammen mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport. Hierzu kamen insgesamt rund 125 baden-württembergische Lehrer/innen aller Schularten sowie Referent/innen, die sich dafür interessierten, wie man die Europäische Union für Schüler/innen anschaulich und lebensnah vermitteln kann, zum Symposium.

Eröffnet wurde das Symposium durch den Direktor der Akademie, Helmut Nagel, sowie durch den Leiter der Regionalvertretung in München, Dr. Henning Arp. Beide betonten den Stellenwert der Europäischen Union in der heutigen Zeit, in der die EU das Leben der deutschen Bürger entscheidend mit prägt.  

Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" in Bad Wildbad
Foto: Direktor und Vorstand Helmut Nagel.

Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" in Bad Wildbad
Foto: Dr. Henning Arp.

Die Bedeutung der europäischen Bildung in Schule und Unterricht hob Frau Ministerin Prof.´in Schick hervor, die den Lehrer/innen Mut machte, die EU nicht nur in den Institutionen der Europäischen Union zu suchen, sondern direkt am Lebensort der Schüler/innen, beispielsweise in Form von gut geplanten Betriebsbesichtigungen. 

Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" in Bad Wildbad
Foto: Ministerin Prof´in Marion Schick.

Prof. Dr. Dr. h.c. Weidenfeld führte anschließend mit seinem spannenden, politikwissenschaftlichen Vortrag, der mit Anekdoten gespickt war, in die Geschichte der Europäischen Union mit all ihren Höhen und Tiefen ein. Dabei veranschaulichte er nicht zuletzt aufgrund seines reichen Erfahrungsschatzes, wie die EU im Spiegel ihrer Zeit immer sehr pragmatisch gehandelt hat und dies voraussichtlich auch weiterhin so tun wird.

Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" in Bad Wildbad
Foto: Prof. Dr. Dr. h.c. Weidenfeld.

Für den notwendigen Bogen von der Politikwissenschaft hin zur Politikdidaktik sorgte Prof. Dr. Harth. Mit seinen sehr anschaulichen und praktischen Beispielen zeigte er ein breites Spektrum an didaktischen Zugängen zur Vermittlung der EU im Unterricht auf. 

Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" in Bad Wildbad
Foto: Carmen Mattheis bedankt sich bei Prof. Dr. Tilo Harth.

Dank des sehr lebendigen Vortrags von Prof. Dr. Harth fiel es allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern nun leicht, sich mit Hilfe vieler verschiedener Foren tiefer mit der EU zu beschäftigen. Sie erhielten dabei von professionellen Referentinnen und Referenten aus Schule und Institutionen viele Impulse, wie Europa im Unterricht gelehrt sowie von Schülerinnen und Schülern gelernt und angewandt werden kann.

Da die Europäische Union jedoch nicht nur von der Theorie, sondern vor allem durch persönliche Begegnungen und Erfahrungen lebt, lud das Küchenteam der Akademie am ersten Abend zu einer kulinarischen Reise durch die EU ein. Gut gestärkt ging es am Dienstag in die nächsten Forenrunden. Diese wurden über Mittag durch einen „Markt der Möglichkeiten“ ergänzt, bei dem sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Symposiums bei Institutionen wie dem Europa Zentrum, der Europäischen Kommission, dem Europe Direct oder der Landeszentrale für politische Bildung, aber auch bei dem Internationalen Forum Burg Liebenzell sowie bei Vertretern von Comenius-, Sokrates- und weiteren EU-Programmen intensiv informieren konnten.

Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" in Bad Wildbad
Foto: Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Markt der Möglichkeiten.

Am zweiten Abend ging es dagegen rund um „die Krümmung der Gurke“ sowie um weitere Fragen, die von den Lehrerinnen und Lehrern im Vorfeld bereits an Herrn Dr. Arp und an Herrn Prof. Dr. Bergmann gestellt wurden. Beide beantworteten die vielfältigen Fragen mit dem notwendigen Sachverstand, aber auch mit der nötigen Portion Humor.

Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" in Bad Wildbad
Foto: Prof. Dr. Jan Bergmann und Dr. Hennig Arp.

Abgerundet wurde das Symposium am Mittwoch durch eine Multimedia Präsentation zu „Schuman, Adenauer und Monnet: Die Gründungsväter der Europäischen Union“ von Dipl-. Politologen Ingo Espenschied. Dank dieser Zeitreise wurde allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern nochmals auf sehr beeindruckende Weise vermittelt, welche einzigartige Leistung die Gründungsväter erbrachten und welche große bzw. großartige Vision ihnen vorschwebte. Damit schloss sich auch der Kreis zu den Worten von Frau Ministerin Prof´in Schick, die an das Kernanliegen der EU immer wieder erinnerte.

Abgeschlossen wurde das Symposium durch eine von Prof. Dr. Bergmann moderierte Podiumsdiskussion mit Abgeordneten aller im Landtag von Baden-Württemberg vertretenen Parteien sowie Herrn Dr. Arp. Dabei ging es um die Perspektiven Baden-Württembergs im Hinblick auf die Europäische Union. Diese Diskussion führte wieder zurück zur politischen Realität und zeigte durch die unterschiedlichen Statements, wie die einzelnen Parteien die EU in Bezug auf Baden-Württemberg wahrnehmen. Letztendlich betonten alle Abgeordneten, welche Bedeutung der Vermittlung der EU im Unterricht zukommt und wünschten den  Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Symposiums bei dieser wichtigen Aufgabe viel Erfolg.  

Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" in Bad Wildbad
Foto: Prof. Dr. Bergmann im Gespräch mit Herrn Dr. Arp und Vertretern der im baden-württembergischen Landtag vertretenen Parteien.

Weitere Informationen:

Portal zum Symposium "Europa lehren, lernen und anwenden" auf dem Lehrerfortbildungsserver:
Seite oder Ebene weiter http://lehrerfortbildung-bw.de/allgschulen/alle/europa/

 

 

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen

RSS Demomoodle Moodle Kurznachrichten

Archiv Akademienachrichten

Link Archiv 2013
Link Archiv 2012
Link Archiv 2011
Link Archiv 2010
Link Archiv 2009
Link Archiv 2008
Link Archiv 2007
Link Archiv 2006

Weiteres

weiter Landesakademie

weiter Akademieprojekte

weiter Datenbank für Akademiefortbildungen

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Andre Lang, lang@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 11.10.2010