Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusministerium | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/lak/akademien/2011/10_com/index.html, Stand 17. Jan. 2017

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server

Ein Arbeitsplatz für jede Lehrkraft!

Ein Hamburger Rektor nutzt die Freiräume an seiner Schule

An vielen Schulen gibt es für die Lehrer/innen trotz Ganztagsbetrieb keine ausreichenden Arbeitsplätze. Dann fehlen die Arbeitsruhe und genügend Stauraum für Unterrichtsmaterial im Schulhaus. Egon Tegge, Schulleiter an einem Hamburger Gymnasium, nahm die Schwierigkeiten seiner Lehrer/innen ernst und wurde aktiv. Über sein Projekt berichtete er bei einer Schulleitertagung am 7. Juli 2011 am Standort Comburg.

Ein Plattenbau aus den 70er Jahren, „nicht schön, aber hässlich“, 60 bis 70 Lehrer/innen und ein Lehrerzimmer für alle  – so sah es am Goethe-Gymnasium zu Beginn von Tegges Dienstzeit aus. Der Schulleiter setzte sich drei ehrgeizige Ziele: Schulorganisation und Stundenplanung an dieser Ganztagsschule sollten pädagogischen Anforderungen genügen; die Zusammenarbeit der Lehrer/innen und des übrigen Personals optimiert und das Betriebsklima verbessert werden.

Nachdem er das gesamte Schulgebäude „durchgescannt“ hatte, begann der Schulleiter, dem der Vorgänger die eigenständige Bauunterhaltung als kreatives Erbgut hinterlassen hatte, Räume umzuwandeln und Gruppen-Büros für seine Lehrer/innen zu schaffen. Sammlungs- oder Nebenräume, das ehemalige Raucherzimmer oder eine Hälfte der Bibliothek – kein Leerraum in der Schule war vor Tegges Plänen sicher. Mit Trockenbauwänden und neuen Türen ließ sich viel erreichen. Außerdem wurde jedes Arbeitszimmer mit Schreibtischen, Rollcontainern und Regalen aber auch Telefonen und EDV-Vernetzung ausgestattet. Die Schule ist seitdem sieben Tage in der Woche geöffnet und hat eine elektronische Außentürschließung.

 „Zuerst dachte ich, ich muss die Besetzung der Büros steuern, zum Beispiel nach Fachschaften oder Jahrgangsteams. Damit hörte ich bald auf, denn die Kleingruppen finden sich nach Sympathie und Vertrauen zusammen. Und das funktioniert meist gut. Nach Rücksprache mit mir kann man die Gruppe wechseln. Teilzeitkräfte haben ebenfalls einen eigenen Platz “, erzählte der Rektor begeistert.

Und Tegge hat mit seinem enormen Einsatz viel erreicht: Statt der Pausengespräche, die unter Zeitdruck geführt werden, gibt es jetzt eine informelle Kooperation über den ganzen Schultag verteilt. In Freistunden kann ungestört gearbeitet werden. Und wenn man bei einem Kaffee plaudern will, geht man ins Lehrerzimmer, das zur lockeren Lounge umgestaltet wurde. Die Akzeptanz der Schule als Arbeitsort hat sich nicht nur bei den Lehrer/innen, sondern auch bei Schüler/innen und Eltern erhöht. Manche Lehrer/innen erledigen ihr gesamtes Pensum in der Schule, um dann nach Verlassen der Arbeitsstätte wirklich frei zu sein für private Aktivitäten. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für einige Lehrkräfte so leichter geworden.

"Die Teamarbeit funktioniert einfach besser. Unterrichtsmaterialien werden ausgetauscht und man kann vor Ort erleben, dass andere auch nur mit Wasser kochen", schmunzelte der Hamburger Schulleiter. „Das kollegiale Miteinander in kleineren Einheiten ist für die Gesundheit wichtig. Man braucht geschützte Kommunikationsmöglichkeiten, um offen über sich und vielleicht auch über Probleme zu sprechen. Druck ausüben und Präsenzzeiten einfordern erübrigt sich. Wenn man den Lehrkräften geeignete Räume anbietet, erhöhen sich die Präsenzzeiten von selbst“,  resümierte der Rektor am Ende seines lebendigen Vortrags.

Informativer Link: externer Link www.goethe-hamburg.de

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen

RSS Demomoodle Moodle Kurznachrichten Dudle Newsletter

Archiv Akademienachrichten

Link Archiv 2015
Link Archiv 2014
Link Archiv 2013
Link Archiv 2012
Link Archiv 2011
Link Archiv 2010
Link Archiv 2009
Link Archiv 2008
Link Archiv 2007
Link Archiv 2006

Weiteres

weiter Landesakademie

weiter Akademieprojekte

weiter Datenbank für Akademiefortbildungen

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Andre Lang, lang@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 22.07.2011