Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusministerium | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/lak/akademien/2016/11_bwb/, Stand 17. Jan. 2017

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server

Vorstandssitzung an der Gemeinschaftsschule Neubulach

Akademieleitung informiert sich vor Ort

Gemeinsam besuchten die Direktorinnen und Direktoren aller drei Standorte der Landesakademie für Lehrerfortbildung und Personalentwicklung an Schulen am 14. Juni 2016 im Rahmen einer Vorstandssitzung die Gemeinschaftsschule Neubulach, um einen Einblick in die tägliche Arbeit einer Starterschule zu gewinnen. Begleitet wurden die Vorstände von Frau Akademiereferentin Astrid Pietschmann, die am Standort Bad Wildbad für die Gemeinschaftsschulfortbildungen verantwortlich ist.

Direktorinnen und Direktoren besuchen die GMS Neubulach
Hans-Reiner Soppa, Bernd Schinko, Astrid Pietschmann, Elisabeth Moser und Carmen Mattheis (v.l.) beim Besuch der Gemeinschaftsschule Neubulach.

Während sich Direktor und Vorstand Bernd Schinko in seiner ehemaligen Schule bestens auskannte, war es für den Vorstandsvorsitzenden und Direktor der Comburg Hans-Reiner Soppa, seiner Stellvertreterin und Direktorin des Standorts Esslingen, Elisabeth Moser, und für Carmen Mattheis, Direktorin und Vorstand am Standort Bad Wildbad der erste Besuch an der Gemeinschaftsschule Neubulach.

Neben der Vorstellung des Schulkonzepts der GMS Neubulach durch Lehrerin und Akademiereferentin Ulrike v. Altrock standen Hospitationen in den Klassenstufen 5 und 6 auf dem Programm.

Die Gemeinschaftsschule Neubulach gehört zu den Schulen, die bereits im Schuljahr 2012 / 2013 mit einem durchdachten Schulkonzept an den Start durfte. Seither unterrichten 38 Lehrkräfte Schülerinnen und Schüler mit Haupt-,  Realschul- und Gymnasiumempfehlung in gleicher Weise auf der Grundlage eines besonderen pädagogischen Konzepts. Auch Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf sind Teil der Schulgemeinschaft und lernen auf ihrem Niveau.

Die „individuelle Förderung“ der einzelnen Schülerin und des einzelnen Schülers ist neben dem gemeinschaftlichen Lernen Hauptmerkmal der Schulart und so wählen die jeweils zuständigen Lehrkräfte die jeweils passenden Inputs und Arbeitsmaterialien für das einzelne Kind aus.

Die Vorstände der Landesakademie konnten sich im „Coaching“ ein Bild davon machen, wie sich eine Lehrkraft über den Lernstand einer Schülerin informierte und mit ihr gemeinsam neue Lernziele vereinbarte.

In gleicher Weise erlebten die Besucher, wie sich die Schülerinnen und Schüler im Lernatelier leise und konzentriert ihren Deutsch-Aufgaben widmeten und in der Gruppe Informationen zum Referatsthema „Ägypten der Antike“ sammelten. Hierbei verwendeten die Schülerinnen und Schüler teilweise auch iPads und wussten mit QR-Codes gekonnt umzugehen. Während eine Lehrkraft einen Input im Bereich Rechtschreibung anbot, arbeiteten die Kinder einer anderen Lerngruppe handlungsorientiert, indem sie sich über ägyptische Götter informierten und diese mit Knetmasse darstellten. Die Sonderschullehrerin unterstützte zeitgleich zwei Schüler mit festgestelltem Förderbedarf bei der Erarbeitung ihres Referates. In der gesamten Klassenstufe 5 herrschte eine konzentrierte und ruhige Arbeitsatmosphäre.

Einsatz von Tablets
Auch Tabletcomputer gehören zum Schulalltag in der GMS Neubulach.

Buntes Treiben herrschte im Lernbereich des 6. Schuljahres. Hier konnten die Vorstände erleben, was die Gemeinschaftsschülerinnen und -schüler über die „Römer“ im Geschichtsunterricht gelernt und erarbeitet hatten. An 11 Stationen gab es Modelle und Ansichtsexemplare zu bestaunen, Theateraufführungen und Szenarien zu bewundern und römische Delikatessen zu versuchen. Kinder der zugehörigen Grundschule besuchten den ganzen Tag hinweg in Gruppen die Stationen und folgten interessiert den Präsentationen ihrer Mitschülerinnen und -schüler. So erlebte die Besuchergruppe der Landesakademie eine lebendige Schule, die vor allen Dingen atmosphärisch zeigte, was eine „gute Schule“ ausmacht, in der sich die Kinder sichtlich wohlfühlen.

Anschaulicher Geschichtsunterricht an der GMS Neubulach
Wie schmecken römische Delikatessen? Anschaulicher Geschichtsunterricht in Neubulach.
Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen

RSS Demomoodle Moodle Kurznachrichten Dudle Newsletter

Archiv Akademienachrichten

Link Archiv 2015
Link Archiv 2014
Link Archiv 2013
Link Archiv 2012
Link Archiv 2011
Link Archiv 2010
Link Archiv 2009
Link Archiv 2008
Link Archiv 2007
Link Archiv 2006

Weiteres

weiter Landesakademie

weiter Akademieprojekte

weiter Datenbank für Akademiefortbildungen

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Andre Lang, lang@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 24.06.2016