Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusministerium | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/lak/akademien/2016/16_ess/, Stand 17. Jan. 2017

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server

Rectrice der Académie Dijon zu Gast an der John-F.-Kennedy-Schule in Esslingen



Gruppe 03
Gruppe 02
Intensive Zusammenarbeit im Rahmen der ABB
Gruppe 04
Schülerinnen berichten von ihren Erfahrungen im Rahmen eines ABB-Projekts

Am 26. September 2016 unternahm die neu ernannte Rektorin der Académie Dijon, Frédérique Alexandre-Bailly, begleitet von einer Delegation, im Rahmen ihrer Tätigkeit als Kultusministerin einen Einführungsbesuch nach Stuttgart und die Partnerregion Baden-Württemberg. Den Auftakt des Aufenthalts bildete ein Besuch an der John-F.-Kennedy-Schule in Esslingen. Bei diesem Besuch zusammen mit Hartmut Mattes vom Kultusministerium, zuständig für die internationale Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung, einer Vertreterin der Landesakademie für Lehrerfortbildung in Esslingen, Vertreterinnen der ABB (Akademie der Beruflichen Bildung) und der Schulleiterin sowie Lehrkräften der John-F.-Kennedy-Schule, informierte sich die Ministerin über die berufliche Bildung und Schulentwicklung in Baden-Württemberg. Ganz besonders interessierte sie sich für das Programm Azubi-BacPro, das eine Doppelqualifikation bietet und Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eröffnet, sich durch Praktika in Europa neue Horizonte zu erschließen.

Auf Einladung der John-F.-Kennedy-Schule fand zunächst ein informelles Kennenlern-Gespräch statt, danach stellten Christiane Spies (Landesakademie) und Andrea Knupfer von der ABB die Ziele und die Arbeit der ABB vor. Illustriert wurde dies mit der Präsentation der Kooperation zwischen dem französischen Lycée Jean Rostand aus Nevers und der John-F.-Kennedy-Schule durch Schülerinnen und Schüler, die am Projekt teilgenommen hatten. Die Rektorin Frédérique Alexandre-Bailly stellte sehr interessierte Fragen zur konkreten Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern und auch zu den Schwierigkeiten, die es bei solchen Begegnungen zu überwinden gilt.
Dr. Elke Zapf von der Walter-Eucken-Schule Karlsruhe lenkte anschließend die Aufmerksamkeit der Gäste auf das Pilot-Projekt Azubi-BacPro. Ihr begeisternder Vortrag wirkte ansteckend und löste eine rege Diskussion über die zu bearbeitenden Module in der Ausbildung der Schülerinnen und Schüler aus, ausgehend von der intellektuellen Herangehensweise an interkulturellen Fragestellungen bis hin zur konkreten Umsetzung im Unterricht.

Insgesamt war die Begegnung durch eine große gegenseitige Offenheit und Freundlichkeit gekennzeichnet. Wir freuen uns auf die weitere Kooperation mit Frédérique Alexandre-Bailly.

Bericht: Armelle Bergmann

Gruppe 01
V.l.n.r.: Susanne Götze (Lehrerin, John-F.-Kennedy-Schule), Dr. Elke Zapf (ABB); Christiane Spies (Referentin, Landesakademie Esslingen), Armelle Bergmann (ABB); Andrea Knupfer (ABB); Rectrice Mme Frédérique Alexandre-Bailly (Académie Dijon), Ingrid Manz-Rothärmel (Schulleiterin John-F.-Kennedy-Schule), Hartmut Mattes (Referat 42, Kultusministerium Baden-Württemberg), Évelyne Dard (Inspectrice, Académie Dijon), Ulf Sahlmann (Rectorat Académie Dijon), Regina Hopp und Petra Schindler-Gairing (John-F.-Kennedy-Schule, Esslingen).

 

 

 

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Andre Lang, lang@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 23.10.2016