Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusministerium | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/lak/akademien/2016/22_bwb/, Stand 19. Jan. 2017

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server

Tausende von Lehrkräften zu Fortbildungen in Bad Wildbad

Landtagsabgeordneter Thomas Blenke und Bürgermeister Klaus Mack zeigen sich tief beeindruckt.

Am Montag, den 12.12.2016 besuchten der Landtagsabgeordnete Thomas Blenke und Bürgermeister Klaus Mack die Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen. Dabei wurde mit den beiden Direktoren und Vorstände Carmen Mattheis und Bernd Schinko über neun Jahre Standort Bad Wildbad gesprochen. Alleine die Zahlen für die ersten drei Quartale 2016 zeigen deutlich, so der Hinweis der Akademieleitung, dass baden-württembergische Lehrkräfte sehr fortbildungswillig und –freudig sind. So fanden bereits bis Oktober 2016 mehr als 500 Veranstaltungen mit weit über 13.000 Teilnehmenden in Bad Wildbad statt, was Blenke und Mack mit großem Interesse hörten. Damit wird das Ziel des Standortes bis zum Ende des Kalenderjahres deutlich übertroffen. Bürgermeister Mack zeigte sich über diese Zahlen hoch erfreut, sind die Lehrkräfte doch willkommene Gäste für die hiesigen Einrichtungen und den Einzelhandel. In diesem Zuge wurden auch gemeinsam weitere Ideen besprochen, inwiefern ganze Schulklassen angesprochen werden könnten.

Akademieleiterin Carmen Mattheis, MdL Thomas Blenke, Bürgermeister Klaus Mack, Akademieleiter Bernd Schinko

Akademieleiterin Carmen Mattheis, MdL Thomas Blenke, Bürgermeister Klaus Mack, Akademieleiter Bernd Schinko

Aber auch die Themen Finanzierung und digitale Fortbildungsformate wurden intensiv mit MdL Blenke und BM Mack diskutiert. Dabei zeigten sich beide Gäste sehr beeindruckt von dem, was die Landesakademie bereits innerhalb eines Jahres im Bereich der Digitalisierung erreicht hat. Gleichzeitig wurde in dem angeregten Gespräch deutlich, dass der Kreis Calw und die Stadt Bad Wildbad auf dem richtigen Weg sind, den Breitbandausbau zu forcieren und konkret anzugehen. Ohne eine entsprechende Internetanbindung können Schulen und Lehrkräfte weder den aktuellen Bildungsplan in seiner ganzen Dimension optimal nutzen, noch mit Tablets etc. im Unterricht arbeiten. Nicht ohne Grund stellte Blenke in dem Zusammenhang Fragen nach Datenschutz und einer Bildungscloud im Kontext schulischer Bildung.

Äußerst interessiert hörten beide Besucher auch das Vorhaben der Akademieleitung, Ende April 2017 ein EduCamp in Bad Wildbad durchzuführen. Direktor Schinko erläuterte die Besonderheit dieses BarCamps, das zum ersten Mal im Nordschwarzwald stattfinden wird und digitale Bildungsexperten aus ganz Deutschland anspricht.

Von Direktorin Mattheis ließen sich Blenke und Mack das aktuelle Spektrum der Lehrerfortbildung aufzeigen, das nicht nur sehr viele Lehrgänge zum Bildungsplan 2016 umfasst, sondern auch Veranstaltungen zur Stärkung der Realschulen, zum Umgang mit Heterogenität im Unterricht oder auch zur Vermittlung von Deutsch  als Zweitsprache.

Anschließend ließen sich beide Blenke und Mack durch aktuelle Dali-Ausstellung zur „Göttlichen Komödie“ führen und besichtigten abschließend das fertige Film-Studio. Probeaufnahmen mit „Moderator Thomas Blenke“ rundeten den Besuch ab und begeisterten beide Gäste gleichermaßen.

 

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Andre Lang, lang@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 05.01.2017