Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/sueb/recht/urh/foto/fall/, Stand 22. Oct. 2014

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Schulartübergreifend > Recht / Schule

Fallbeispiele

Heimliche Bildaufnahmen

    1. Das Kollegium der Anne-Frank-Realschule diskutiert ein Handy-Verbot, da die Schüler damit zunehmend heimliche Tonaufnahmen, Fotos und Videos vom Unterricht machen.
      In der Anne Frank Realschule kommt es immer häufiger vor, dass Schülerinnen und Schüler mit ihren "Foto-Handys" heimlich im Unterricht Mitschülerinnen und Mitschüler oder die Lehrkräfte fotografieren oder sogar filmen. Auch ist es schon vorgekommen, dass ein Schüler ganze Unterrichtsstunden heimlich mit seinem MP3-Player aufgenommen hat, um nachher besonders lustige Sprüche seiner Mitschüler und Lehrkräfte in der Schülerzeitung zitieren zu können.

      In einer Konferenz überlegt das Kollegium nun, wie die Schule grundsätzlich mit dem Problem umgehen soll, dass heutzutage den Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl von digitalen Geräten zur Bild- und Tonaufnahme zur Verfügung stehen, die aufgrund der fortschreitenden Miniaturisierung - wenn überhaupt - nur schwer zu entdecken sind. Einige meinen, man müsse schon grundsätzlich das Mitbringen von Mobiltelefonen und anderen portablen digitalen Aufnahmegeräten in die Schule verbieten. Andere halten dagegen, dass gerade Mobiltelefone bei Schülerinnen und Schülern mit einem weiten Schulweg auch ein Sicherheitsfaktor sein können. Es genüge doch, in einer Hausordnung festzulegen, dass digitale Aufnahmegeräte nicht im Unterricht genutzt werden dürfen. Dritte meinen, dass dies gar nicht nötig sei, da es sowieso gesetzlich verboten sei, andere gegen ihren Willen zu fotografieren.

      Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen und welche Möglichkeiten bieten sich für die Schule an, um Problemlage gerecht werden zu können?

Fallantwort:  externer Link http://www.lehrer-online.de/fall-des-monats-04-06.php

    1. Der 16-jährige Schüler Waldemar hat zum Geburtstag ein Foto-Handy geschenkt bekommen, mit dem sich Aufnahmen in guter Bildqualität anfertigen lassen. Waldemar nimmt das Foto-Handy unter anderem in den gemeinsamen Sportunterricht von Jungen und Mädchen mit und fotografiert heimlich seine halbnackten Mitschülerinnen beim Umkleiden. Zudem setzt er immer wieder sein Fotohandy im Unterricht ein und lichtet ungefragt seine Lehrerinnen und Lehrer ab. Hat sich Waldemar in beiden Fällen strafbar gemacht?

Fallantwort: 
externer Link http://www.lehrer-online.de/heimliche-bildaufnahmen.php

    1. Der 16-jährige Klassenkamerad Klaus bekommt von Waldemar die heimlich erstellten Aufnahmen von den Mitschülerinnen gezeigt. Klaus ist schwer beeindruckt und bietet Waldemar an, die Fotos auf seiner Homepage zu veröffentlichen. Daraufhin überlässt Waldemar Klaus Kopien der Aufnahmen und dieser erstellt auf seiner Homepage eine Fotogalerie, die für jedermann frei zugänglich ist. Haben sich Waldemar und Klaus strafbar gemacht?

Fallantwort: 
externer Link http://www.lehrer-online.de/heimliche-bildaufnahmen.php

Personenbezogene Daten / Fotos  interner Link Fallbeispiele

Weitere Infomationen interner Link Handynutzung in der Schule

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen

 

Auf dieser Seite finden Sie einige Fallbeispiele mit freundlicher Genehmigung von lehrer-online.
Am Ende eines jeden Fallbeispiels führt ein Link direkt zu den Antworten bzw. Lösungen auf den Seiten von
externer Link lehrer-online.

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständige Redakteurin: Barbara Abel, abel@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheberrecht.html
Letzte Änderung: 25.05.2012