Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusministerium | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/werkstatt/mobiledevices/mobilepraes/05_zubehoer/, Stand 20. Jan. 2017

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Medienwerkstatt > Mobile Endgeräte > Streaming von Medieninhalten

Nützliches Zubehör

Gerätehalter / -stativ

stativWenn man das Tablet/ Smartphone als Ersatz für eine Dokumentenkamera verwenden will, ist eine Halterung für das Gerät sinnvoll. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Halterung das Gerät in der auch Waagrechten halten kann. Auf diese Weise kann man mit der Kamera Gegenstände und Dokumente die auf dem Lehrerpult liegen „abfilmen“.

Denkbar sind Tablethalterungen für Mikrofonständer oder zur Tischmontage [1]. Beides hat Vor- und Nachteile: Während man sich bei den Ständern zur Tischmontage die Flexibilität nimmt, im Raum umherzugehen, besteht bei den Halterungen am Mikrofonständer durch den hohen Schwerpunkt die Gefahr des Kippens.

Daneben gibt es noch einige Tabletständer, die sich einfacher transportieren und dennoch schnell aufbauen lassen. Die Variante auf dem Bild ist z.B. als stativ zusammenklappbar und mit ca. 400 Gramm sehr leicht.

Für Smartphones attraktiv erscheint eine Variante aus faltbarem Karton[2]. Ein solcher „mobiler Scanner“ passt gut in eine Schultasche, ist allerdings nicht stabil genug für ein Tablet. Leider ist zurzeit nur bei einem Händer in den USA bestellbar. Zudem gibt es einige Ideen für kostengünstige Tablethalterungen aus dem 3D-Drucker.

Bluetooth-Boxen

Auch bei den tragbaren Lautsprechern hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Inzwischen sind handliche Boxen erhältlich, die einen Klassenraum in gutem Klang beschallen. Die Lautsprecher können so mit den üblichen tragbaren CD-Playern sowohl bei der Lautstärke, als auch klanglich mithalten.Oftmals haben die Mini-Lautsprecher einen Akku, der einige Stunden hält und können per Kabel und per Bluetooth angesteuert werden.Empfehlenswert sind Modelle ab ca. 60€.

Konverter HDMI → VGA

An den Schulen sind oftmals noch ältere Beamer im Einsatz, die noch keinen HDMI-Anschluss haben. Hier benötigt man dann einen Konverter, der das digitale HDMI-Signal in ein analoges VGA-Signal umwandelt. Da diese Adapter das Bildsignal aktiv umwandeln müssen, brauchen diese Geräte oft eine eigene Stromversorgung mit einem kleinen Netzteil. Nur manchen Adaptern reicht der Strom, der über HDMI eingespeist wird. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass der Konverter Full HD unterstützt und das Audiosignal über einen Audioausgang (Line out) weitergibt.

Leider funktionieren auch hier nicht alle Konverter zuverlässig mit allen Empfangsgeräten - aber bei Konvertern ab ca. 15€ hat man gute Chancen, dass es klappt. Bei der Miracastlösung wurden gute Erfahrungen mit folgenden Adaptern gemacht:

Der letztgenannte ist besonders handlich. Kombiniert mit einem Miracaststick und einem VGA-Stecker/Stecker-Adapter kann er direkt am Beamer eingesteckt werden. Die Stromversorgung erfolgt dann z.B. über die USB-Buchse des Beamers.


[1] Ein Erfahrungs- und Kaufbericht findet sich auf der Website apps-schule.de. Seit Veröffentlichung dieses Blogeintrags sind noch weitere günstige Modelle auf den Markt gekommen.

[2] Bei der Fundraising-Plattform Kickstarter wurden 2012 Geldgeber für ein solches Produkt gesucht und in großer Anzahl gefunden. Die Scanbox wurde auch produziert, ist aber zurzeit (2015) nicht erhältlich.

Bereichs-Logo
 
SUCHE NACH:
Inhalt Fortbildungen
Links

extern Landesbildungsserver
extern Landesmedienzentrum

extern Sourceforge
extern Heise

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Michael Sedding, michael.sedding@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 08.06.2015