Headergrafik Startseite in Farbe
ExtLink Zum Kultusportal | ExtLink Zum Landesbildungsserver | ExtLink Zum Landesmedienzentrum    Seite drucken 

Druckansicht von http://lehrerfortbildung-bw.de/werkstatt/websites/4gestaltungsaspekte/gestalt_website_2.htm, Stand 19. Sep. 2014

Landesakademie für Fortbildung und Personalwentwicklung an Schulen
LehrerInnen Fortbildungs-Server
Sie sind hier: > Startseite > Medienwerkstatt > Websites planen und gestalten

Gestaltungsaspekte 2 - Startseite, spezielle Effekte...

 

Startseite Dieser kommt eine entscheidende Bedeutung zu. Ist sie für die eine Benutzergruppe ein Hindernis, um direkt zum Inhalt zu gelangen, so kann sie, je nach Gestaltung ein "eyecatcher" für ein Thema sein. Ein Hundezüchterverein startet und kann anders starten als ein Landesbildungsserver. Handelt es sich um eine "Informationsquelle", sollte der Besucher sofort feststellen können, welche Informationen vorhanden sind. Die Startseite von web.de gleicht einem Inhaltsverzeichnis.
 
 
 
 
 
 
     
 
Startseite Web.de
     
  Wichtig:

Auf die erste Seite gehören wesentliche Informationen. Die Nutzer entscheiden oft in den ersten Sekunden darüber, ob sie auf der Seite bleiben. 

"Weniger als 10% aller Web-Benutzer schauen sich mehr als die ersten Zeilen einer Seite an ..."
Jakob Nielsen
     
  zitiert nach: http://www.tu-chemnitz.de/docs/yale/intro/purpose.html   24.3.2001
     
  Es kommt jedoch wie immer auf die Benutzergruppe an. Wenn z.B. Lehrerinnen und Lehrer einen bestimmten Inhalt vom Landesbildungsserver auf ihren Rechner laden wollen, kann eine einzelne Datei auch schon mal etwas größer oder nicht perfekt gestaltet sein, denn der Nutzwert, sprich Inhalt, bleibt hier das wichtigste Kriterium.
     
Spezielle Effekte Hotspots, Mouse-Over-Effekte, Flash-Animationen, Special Effects.
Der Wechsel von Bild, Schrift und Ton  sollte das Ziel haben, die inhaltliche oder emotionale Aussage zu verdichten. 
 
     
Animation Sie dient in erster Linie der Erregung von Aufmerksamkeit (Java-Applets, DHTML, Flash...).
 
     
Interaktive Elemente Kontaktmöglichkeiten, das Einrichten von Newsgroups, CHAT-Foren,  Online-Fortbildungen... 
     
     
  Welche gestalterischen Aspekte sollten bei interaktiven Elementen beachtet werden?
     
  E-Mail
  • sprechende Betreffszeile, Abstraktion: Mikroversion des Makroinhaltes in bis max. 40-50 Zeichen ohne Artikel, Werbesprache, Wortspiele
  • E-Mails mit unklaren Betreffs werden z.T. nicht geöffnet
  • Vorbelegung der Betreffszeile zur einfacheren Zuordnung beim Empfänger (ggf. mit Kopie an Vertreter)
 
 
 
 
 
 
 
     
  Formulare
  • keine Proportionalschriften für Eingabefelder (wegen unterschiedlicher Breite der Buchstaben, weiß der Nutzer sonst nicht, wann ein Feld voll ist; noch bevor das Feld voll ist, wird die Eingabe weiterer Buchstaben verhindert)
  • kein horizontales Scrollen von Eingabefeldern
  • Hinweise zum Ausfüllen des Formulars (maximal Zeichenlänge zur Vermeidung von Fehlermeldungen)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
  Mailingliste
  • äußerste Kürze (keine Überladung mit Informationen)
  • keine vorbelegten Registrierungsformulare
  • Mailto-Link zum Abonnieren verhindert Fehleingaben, Bestätigungsmeldung
  • E-Mail-Adresse des Empfängers in Fuß
  • einfache Kündigung des Abos über Link in Fuß
 
 
 
 
 
 
     
  Video- und Audio Streaming
  • statt ruckender, schlecht auflösender Videos, Standbilder mit Untertitel

  • Videoclips möglichst unter 1 Minute -> Zerlegung, Downloadmöglichkeit
  • bei Multimediatechnologien besser eine Version Rückstand
  • Vorschau des Multimediaobjektes
  • Untertitel und Audiotexte als Standard-HTML-file für Blinde
 
 
 
 
 
 
     
  Fehler-
meldungen
  • statt kryptischen Fehlercodes verständliche Fehlermeldungen mit Handlungsanweisungen
  • keine Standardmeldungen für Extremsituationen (werden übersehen)
 
 
 
     
  Hilfetexte
  • Experten erstellen die schlechtesten Hilfetexte
  • Wissens- und Denkstrukturen der Entwickler unterscheiden sich von denen der Laien
  • Versuch der Übernahme der Perspektive des Laien
 
 
 
 
 
 
     
  Such-
funktionen
  • Suchfunktion ab etwa 200 Seiten
  • Suchknopf auf jeder Seite
  • Boolsche Suche für eine zweite Fortgeschrittenensuche
  • Suchfunktion für Subsite muss deutlich erkennbar sein
  • über 50 % der Nutzer geben lieber ein Suchwort ein, als Links zu folgen (ca. 20 %)
  • nur etwa 30 % der Benutzer werden über on-site-Suchmaschinen fündig, 50 % dagegen über Links
  • Rechtschreibeüberprüfung, Synonymerweiterung
  • keine Verwendung von den Nutzern möglicherweise nicht geläufigen Fachbegriffen (Sitemap, Volltextsuche)
  • Erläuterung der Eingabe (Groß-/Kleinschreibung, Wortkombinationen, Phrasen
  • Anleitung des Benutzers im Fall einer ergebnislosen Suche (kontextsensitive Hilfe)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
  Quelle der Tabelle interaktive Elemente:    http://home.t-online.de/home/mweimer/wuseable.htm#Oben 4.5.01
     
Video / Sound wird hier nicht behandelt.  
     

 

Zum Seitenanfang         Startseite | Impressum | © Copyright |

Zuständiger Redakteur: Dirk Weller, weller@lehrerfortbildung-bw.de
© Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, für diese Seite gilt http://lehrerfortbildung-bw.de/impressum/copyright/urheber_standard.html
Letzte Änderung: 09.01.2007