Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Lehrgang Nummer 817500


 

Zurück

Zur Online-Anmeldung

Beispiele für Labor-Unterricht und Einbindung von Berufstheorie-Labor und Berufstheorie-Werkstatt in den Lernfeldunterricht der Lernfelder 7 - 14

Lehrgang:817500
Termin:12.03.2007 - 14.03.2007 (Mo. - Mi.)
Meldeschluss:15.01.2007

Zuständige Einrichtung:
ZSL Außenstelle Esslingen

Zielgruppe:
Neu ernannte technische und wissenschaftliche Lehrer/innen, die als Team in den Lernfeldern KFZ-Mechatroniker/innen unterrichten.
Die Veranstaltung ist die Fortsetzung des Lehrganges 81 10 53 vom 06. - 08.02.2006

Ziel:
Die anzustrebende Schülerselbsttätigkeit im Laborunterricht wird durch das eigenständige Abarbeiten von Aufgabenstellungen von den Teilnehmern selbst erlebt.

Programm:
Erarbeitung eines Grundstockes von Versuchsthemen
Einübung des Umganges mit analogem und digitalem Oszilloskop, Multimeter und Funktionsgenerator
Übungen zur Erstellung von Meßprotokollen
Vorstellung möglicher Projekte, die in den Laborunterricht integriert sind
Einbindung der Themen in den Lernfeldunterricht und Herstellung des Bezuges zur aktuellen Kfz-Technik
Darstellung der Themenabgrenzungen in Berufstheorie zu Berufstheorie-Labor und Berufstheorie-Werkstatt

Leitung:
Studiendirektor Henning Wagner, Karlsruhe
Technischer Oberlehrer Reinhard Maier, Heidelberg

Weitere Informationen:
Jeder/e Teilnehmer/in erhält ausgearbeitete Arbeitsblätter zu Grundlagenthemen aus den Lernfeldern 7 - 14

Lehrgangsdauer:
2.5-tägig

Anmeldung zu zentralen Fortbildungen ohne LFB-Online-Zugang (z.B. Lehrkräfte von Privatschulen)

 

Anfragen zu diesem Kurs richten Sie bitte direkt an die durchführende ZSL Außenstelle (s.o.). Die Redaktion von "lehrerfortbildung-bw.de" kann keinerlei Auskünfte zu den Lehrgängen geben.