Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Schriftgeschichte

Während sich die Menschen in sehr früher Zeit ausschließlich durch grafische Darstellungen (Höhlenmalerei) ausdrückten, war die Entwicklung der Hieroglyphen in Ägypten ab 3200 v. Chr. ein erster Schritt in Richtung symbolischer, abstrakter Darstellung.

Im 2. Jhd. v. Chr. entstand die wichtige römische „Capitals monumentalis“ eine, Versalschrift, bestehend aus Großbuchstaben. Die Karolinger erfanden im 8. Jhd. n. Chr. erste „Minuskelschriften“, die nun auch Kleinbuchstaben enthielten.

Die entscheidende Erfindung, die zur Entwicklung der heutigen (Druck-)Schriften geführt hat, war die Druckerpresse durch Johannes Gutenberg (∗ 1400, † 1468). Heutige Druckschriften lassen sich (grob) in fünf Gruppen unterteilen:

Schriftklassen

  • Gebrochene Schriften
  • Antiqua-Schriften
  • Grotesk-Schriften
  • Serifenbetonte Schriften
  • Geschriebene Schriften

Beachten Sie, dass auch für die Verwendung einer Schrift eine Lizenz erforderlich ist.

hieroglyphen
gutenberg
schriftklassen