Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Layout

Verwenden Sie zur Vorbereitung einer Präsentation immer ein Gestaltungsraster. Es ermöglicht eine durchgängig gleiche Gestaltung aller Folien und ist Merkmal professioneller Präsentationen.

Grundlayouts

  • Layout mit Kopf- und/oder Fußbereich
  • Layout mit einheitlichen Rändern
  • Layout mit formatfüllenden Bildern
  • Layout nach Drittelregel
  • Layout nach Goldenem Schnitt

Gestaltungsregeln

  • Durch Weißraum (freie Flächen) verhindern Sie, dass Ihre Folien überladen wirken.
  • Zusammengehörige Elemente sollten auch optisch zusammen gehören.
  • Unter Balance versteht man ein ausgewogenes Verhältnis der Seitenelemente (Texte, Bilder, Grafiken).

Proportionen

Das Seitenverhältnis der Präsentation wird durch den Beamer bestimmt. Seitenverhältnis heutiger Beamer:

  • 4 : 3
  • 16 : 9
  • 16 : 10

Besitzt der Beamer ein anderes Seitenverhältnis als die Präsentation, wird ein Teil der Bildfläche durch schwarze Balken abgedeckt.

drittelregel

balance
proportionen