Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

IrfanView: Das Menü "Bild"


Hier finden Sie die meisten Bildbearbeitungsmöglichkeiten:
  • Information
    Hier finden Sie Systeminformationen zum Bild wie z.B. Dateigröße oder Anzahl der Farben und haben die Möglichkeit in der Grafikdatei verborgene Textinformationen zu sichten und zu bearbeiten (JPG-Kommentare, IPTC- u. EXIF-Daten).
    Über den Schalter "Setzen" können Sie DPI-Werte eingeben, die Sie dann später beim Drucken zur Größenbestimmung des Bildes verwenden können.
  • Panorama-Bild erstellen

    Dies ist eine einfache Möglichkeit Bilder aneinanderzufügen und Banner zu erzeugen. ( Genaue Beschreibung )
    Die Funktion ist weniger dazu geeignet, echte Panoramen aneinander zu fügen. Die Möglichkeit, die Teilbilder zu überlappen oder gegeneinander zu verschieben, bieten nur größere Grafikprogramme.
  • Drehen und spiegeln
    Verwenden Sie für JPG-Dateien möglichst die Funktion " Verlustfreie Operationen ".
  • Größe ändern (i.d.R. Option "Proportional" aktiviert lassen)
    Die Auswahl von "Resampling" verbessert die Qualität des neuen Bildes, besonders wenn es vergrößert wird. (Genaue Anleitung)
    Nach einer Größenänderung ist in der Regel eine Schärfung erforderlich.
  • Farbtiefe verändern (16 Mill., 256, 16, 2)
    Farbreduzierung bewirkt erheblich kleinere Dateigrößen.
    (Nicht geeignet für Fotoqualität, gut für GIF-Grafiken mit weniger feinen Farbabstufungen, z.B. Clip Arts.)
    Info: JPG-Dateien werden durch Farbreduzierung nicht kleiner (haben immer 16 Mill. Farben).
  • Umwandlung in Graustufen (z.B. für Pressebilder  => vermindert Dateigröße, besser beurteilbar)

  • Farben ändern
    Helligkeit ( Tipp : zuerst mit Gamma-Wert experimentieren)
    Kontrast (Farben werden kräftiger, Helligkeitsabstufungen drastischer)
    Gamma (Bestimmung von Licht und Schatten, Aufhellung dunkler Bilder)
    Farbbalancierung (z.B. Behebung von Farbstichen)
    Farbsättigung (ab Version 3.85)
  • Schärfen (nach jeder Größenänderung erforderlich)
  • Rote Augen-Reduktion
    Leuchten die Augen auf geblitzten Bildern rot, so ziehen Sie mit gedrückter linker Maustaste ein kleines Rechteck über der Iris auf und wählen Menü "Bild"/Rote Augen-Reduktion.(Anmerkung: Der Menüeintrag erscheint erst, wenn Sie dieses Rechteck aufgezogen haben.) Bildbeispiel
  • Effekte (diverse Filter, ausprobieren!)
  • Palette (nur für Profis)
    Bei Bildern mit Palettenfarben (z.B. GIF) lassen sich die Palettenfarben bearbeiten und deren Indexnummern ablesen. Diese benötigt man zur Einstellung der Transparenz von GIF-Grafiken (siehe Datei/Speichern unter ).

Unter Menü Bild/Effekte/Einstellungen/Vorschau kann man die Auswirkungen der hier aufgeführten Effekte beurteilen und die jeweilige Effektstärke einstellen.

Häufig benötigte Filter sind:
Effekt Vorgabe Empfehlung Kommentar
Sharpen 20 10 - 20 Bezieht sich auf Menü Bild/Schärfen 
Fine Rotation 45 1, Clear Background Bilddrehung um den eingestellten Winkel
Red Eye Reduction 0 0 Bezieht sich auf Menü Bild/Rote Augen-Reduktion


weiter