Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Sichere Arbeitsstationen

Abgestürzte oder "verkonfigurierte" Schülerrechner? Kein Problem !

Nicht so sehr der Server ist das Problem in einem Netzwerk, sondern die Arbeitsplatzrechner! Gerade in der Schule besteht das Problem der ständig wechselnden Benutzer, schlimmstensfalls alle 45 Minuten. Anders als im Büro, wo ein Firmenmitarbeiter seinen PC hegt und pflegt, stellt sich also die Situation in der Schule dar.

Unabsichtlich oder absichtlich wird an den Rechnern getestet, installiert, ausprobiert. Das hält auf Dauer selbst der bestens abgesicherte PC nicht aus. Daher beinhaltet die Musterlösung ein Konzept der Wiederherstellung der Festplatte der Arbeitsstation. Dabei wird die Festplatte gewissermaßen auf Knopfdruck aus dem Netz heraus völlig neu bespielt. Die Dauer dafür liegt meist im Minutenbereich!

Wir nennen dies: Selbstheilende Arbeitsstationen, kurz SHeilA.

Ein weiterer Vorteil dieses Verfahrens ist die Bereitstellung neuer Rechner. Per "Klonen" oder "unattended setup" sind so neue Rechner schnell einsatzbereit.

Auch für die Softwareverteilung kann dieses Verfahren zumindest für größere Programmpakete eine wichtige Rolle spielen..