Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Informationen zur Fortbildung

Kompetenzorientierter und standardbasierter Unterricht im Fach Ethik in der Kursstufe am Gymnasium

Auf der Grundlage von Unterrichtserfahrungen mit dem Bildungsplan wurden zu kompetenzorientiertem und standardbasiertem Unterricht regionale bzw. schulinterne Fortbildungen entwickelt, die landesweit angeboten werden. Dabei stehen Unterrichtsvorbereitung, Diagnostik und binnendifferenziertes Unterrichten in heterogenen Lerngruppen im Zentrum der auf die Unterrichtspraxis ausgerichteten Fortbildungen.

Konzeption der Fortbildung

Die zentrale Kompetenz des Ethikunterrichts, das ethisch-moralische Argumentieren, steht im Mittelpunkt der Fortbildung. Das Konzept für den Unterricht der Sekundarstufe I (Teilkompetenzanalyse als spiralförmiger Aufbau der Teilkompetenzen) wird in der Kursstufe fortgeführt und modifiziert: Die Teilkompetenzanalyse wird auf ein einzelnes, zentrales ethisches Problemfeld angewandt.

Dabei wird das Querschnittsthema „Menschenwürde“ in den Mittelpunkt des Unterrichtsvorschlages gestellt.

Zielgruppe

Lehrkräfte, die das Fach Ethik in der Kursstufe unterrichten.

Veranstaltungsort

[wird vom jeweiligen RP organisiert]

Organisation

Regionale Umsetzung

Dauer/ Umfang

1 Ganztag und 1 Halbtag

Leitung

[wird vom jeweiligen RP organisiert]

Programm
  • Vorstellung der Konzeption
  • exemplarische Erprobung von Teilen des Unterrichtsvorschlags
  • Bilanz und Perspektiven

Die Materialien der Fortbildungen werden auf dem Lehrerfortbildungsserver (/.... allen interessierten Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung gestellt. Sie haben so die Möglichkeit, vor und nach den Fortbildungen Anregungen, Übungen und Tutorials zu beziehen.