Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Informationen zur Fortbildung


Schulart/en:
Gymnasium

Qualitätsbereich:
QB Unterricht

Dauer :
1 Tag oder 2 halbe Tage

Titel/Thema:
Ethische Urteilsbildung durch die Methode der Fallanalyse im Bereich der ökologischen Ethik

Zielgruppe:
Alle Lehrerinnen und Lehrer des Faches Ethik an Gymnasien, Sek I und II

Ziel (kompetenzorientiert):

Die Teilnehmer können

  • mit einem thematischen Begriffsspeicher arbeiten,
  • Beurteilungskriterien für Fallbeschreibungen anwenden,
  • Fallanalysen von Dilemmadiskussionen unterscheiden,
  • ein Schema der logischen Schritte zur Durchführung einer ethischen Fallanalyse einsetzen,
  • Fallanalysen kriteriengestützt bewerten.

Inhalt/Programm:

  • Didaktische Begründung für ethische Urteilsbildung mittels Fallanalysen;
  • Vorstellung des thematischen Begriffsspeichers mit Glossar;
  • thematische und methodische Progression von Sek. I zu Sek II;
  • Musteraufgaben mit Lösungshinweisen;
  • exemplarische Argumentationen der Natur- und Technikethik
  • Methodische Anregungen zum fächerverbindenden Arbeiten (Naturethik/Naturlyrik);
  • Terminologische Klärung zur Unterscheidung von Wert-Typen bei Güterabwägungen
  • Klärung der Rolle von moralphilosophischen Positionen und Vorrangregeln beim Bewerten

Hinweise für die Teilnahme:

Regionale Umsetzung:
Organisation durch das jeweilige RP