Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Unterrichtsmaterialien


König Zedekia (Jer 7,4; 14,13; 21,2)


Das sagt Zedekia für Jerusalem und seine Bewohner voraus: Jerusalem ist uneinnehmbar. Gott wird die Stadt beschützen.

So begründet er seine Voraussage:

Sprechblase


Zedekia meint also:

Gott wohnt dort, wo sein Tempel steht, d.h. in Jerusalem.

Deshalb will Gott d ie Jerusalemer verschonen und ihnen ewigen Frieden schenken. So hat er schon früher gehandelt.

Das will Zedekia mit seinen Reden erreichen: Er will, dass die Leute weiterkämpfen (denn er weiß, dass ihm Nebukadnezars Strafe droht).

Das tut er, als die Niederlage nicht mehr zu verhindern ist: Zedekia flieht heimlich mit seiner Leibwache aus der Stadt.

König Zedekia

Prophet Jeremia

Materialien Exilgeschichten: Herunterladen [docx] [5,1 MB]

Materialien Exilgeschichten: Herunterladen [pdf] [2,1 MB]

 


Bild aus: Die Bibel im Bild, Heft 9: Die letzte Botschaft; Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart © David C. Cook Publishing Co, Colorado Springs.(Mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Bibelgesellschaft)