Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Unterrichtsmaterialien


M 2.5b Auf den Spuren von Rebekka Füsse

 

 

Um Aaron zu trösten und Mut zu machen, erzählt sein Vater ihm von Menschen aus der Geschichte Israels. Einige von ihnen habt ihr schon in der Grundschule kennengelernt.

Geprägt wurde der Lebensweg dieser Menschen durch Phasen, in denen sie sich Gott ganz nahe spürten, und andere Phasen, in denen Gott weit entfernt schien.

Ihr werdet euch mit Rebekkas Lebensgeschichte beschäftigen.

Rebekkas Geschichte

Rebekka war eine entfernte Verwandte Abrahams. Sie lebte in Haran, der ursprünglichen Heimat Abrahams. Damals war es üblich, dass Eltern für ihre erwachsenen Kinder Ehepartner suchten. Deshalb schickte Abraham ................................................................. (1. Mose 24, 1+2) in seine aramäische Heimat, um nach einer geeigneten Braut Ausschau zu halten. Dabei stieß dieser auf Rebekka, die schöne und hilfsbereite Tochter eines Verwandten Abrahams. Diese war bereit, ihre Heimat zu verlassen, nach Kanaan mitzureisen und unbesehen Isaak zu heiraten. Aber Isaak gewann Rebekka schon bald lieb.

Das neue Leben in der Ferne, ohne Eltern und Freunde mit einem ihr vorher unbekannten Ehemann wurde dadurch erschwert, dass Rebekka lange Zeit keine Kinder bekommen konnte. Dann brachte sie .................................................... namens ..................................................................... (1. Mose 25, 24-26) zur Welt. Schon vor der Geburt erfuhr Rebekka, dass die beiden Kinder jeweils ein großes Volk begründen sollten und der ältere dem jüngeren dienen werde. Rebekka bevorzugte den jüngeren Sohn Jakob gegenüber dem älteren Bruder Esau.

Als Isaak vor seinem Tod Esau segnen wollte, verleitete Rebekka Jakob dazu, ...................................................................................................................................................... (1. Mose 27,6-10).

Als der Schwindel aufflog und Esau seinen Bruder töten wollte, drängte Rebekka Jakob dazu, ........................................................................................................................... (1. Mose 27,42+43).

Aufgaben

  1. Lest Rebekkas Geschichte und sucht mit Hilfe der angegebenen Bibelstellen Lösungen für die Lücken im Text. (Das Kontrollblatt erhaltet ihr am Lehrerpult.)
  2. Gestaltet zu einzelnen Stationen aus dem Leben Rebekkas 3-4 Fußabdrücke. Verwendet dunkle Fußabdrücke für die Zeiten, in denen Rebekka sich vielleicht von Gott verlassen fühlte, und helle Fußabdrücke für Zeiten, in denen sie Gottes Beistand deutlich erkennen konnte.
  3. Überlegt euch, wie ihr den anderen Rebekkas Geschichte mit Hilfe der Fußspuren präsentiert.

 

M 2.5c Auf den Spuren von Jakob

Materialien Exilgeschichten: Herunterladen [docx] [5,1 MB]

Materialien Exilgeschichten: Herunterladen [pdf] [2,1 MB]