Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Nathan der Weise - Einstiege


Mail-Art 1. Vorbemerkung
Die Behandlung des „Nathan“ stößt häufig auf Schwierigkeiten, weil der Text sprachlich und inhaltlich schwer zugänglich ist.
Die folgenden Vorschläge zu Einstiegen sollen Möglichkeiten aufzeigen, wie das Drama den Schülerinnen und Schülern näher gebracht werden könnte und eine textliche Vorentlastung geleistet werden kann.
Mail-Art 2. Mail Art
Mail Art ist eine sprachlich-gestalterische Kunstform, bei der real versendete Postkarten zu einem Kunstobjekt umgearbeitet werden.
Das Schreiben und Erhalten von Postkarten ist für die Schülerinnen und Schüler in einer von elektronischen Kommunikationsmedien dominierten Zeit eine eher ungewohnte Erfahrung.
Umso interessanter und lustvoller kann dieser neuartige und ungewohnte Ansatz für die Schülerinnen und Schüler sein. Dabei soll jeweils aus verschiedenen Rollen heraus geschrieben werden.
Zur Verdeutlichung des Ablaufs des Mail-Art-Spiels in der sprachlichen Ebene finden Sie hier ein Schülerarbeitsblatt [doc] [33 KB]. Zum Vorgehen bei der Umwandlung der Postkarten zu einem Kunstobjekt und zur Bewertung finden Sie hier ein Schülerarbeitsblatt [doc] [28 KB].
Zur Veranschaulichung finden Sie hier verschiedene Bilder zu einem Mail-Art-Projekt, das im Schuljahr 2004/05 von der Klasse 11d der Max-Eyth-Schule in Stuttgart durchgeführt wurde.
Drehbuch 3. Drehbuch
Wir steigen ein mit der Lektüre des ersten Auftritts / der ersten Auftritte. Am Anfang werden die wichtigsten Probleme angerissen. Die Schülerinnen und Schüler sollen diese Anregungen aufnehmen und sich einen möglichen Fortgang der Handlung (Drehbuch) überlegen.
Als Vorgabe erhalten die Schülerinnen und Schüler die Handlungskurve des Dramas der geschlossenen Form in enem Arbeitsblatt [doc] [33 KB], nach der sie ihren Handlungsverlauf entwerfen sollen.
Eine mögliche weitere Anregungen für die Schülerarbeit kann der Hinweis auf Genrekategorien (Krimi, Liebesgeschichte, Actionthriller, Mantel- und Degengeschichte usw.) sein.
Plot 4. Plot entwerfen
Als Einstieg soll den Schülerinnen und Schülern ein spielerischer Zugang zum Stück ermöglicht werden. Die Klasse wird in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe erhält einen Kartensatz [doc] [26 KB] mit sieben Figuren aus dem Stück, einen Hinweis auf Zeit und Ort der Handlung und Anregungen [doc] [38 KB] zu möglichen Darstellungsformen . Aus diesen soll die Gruppe eine Handlungsskizze entwerfen und die in der Klasse anschließend vorstellen.
Denkbar ist auch einen inhaltlichen Punkt (bspw. Titel des Stücks, Zeit der Kreuzzüge) vorzugeben, um die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Stück vorzubereiten.