Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Angebotsübersicht Unterstützungsangebote

Seminare Angebotsübersicht
Zur Kalenderansicht

 

Mathematik - Schriftliche Abschlussprüfung MSA – Austausch

Freitag, 20.05.2022, 14:30

Austausch über die Abschlussprüfung Mathematik MSA – insbesondere auch über die Korrekturhinweise. Fragen/Wünsche bitte gerne vorab an .
Bei allgemeinem Interesse werden diese in der Sitzung besprochen.

Zielgruppe: Lehrer:innen Klasse 10 Sek I

Referenten: Dieter Baum, Direktor a. D. Mitglied der Aufgabenkommission Mathematik (RSAP)

Link: https://bitbw.webex.com/bitbw/j.php?MTID=m176a34a93d9ece387ae8f4f8925d26d2

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Computational Thinking für alle: Geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt

Freitag, 20.05.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalte und Schwerpunkte

  • Grundlagen Computational Thinking (Hauptsächlich Termin 1)
  • Warum informatische Problemlösungsstrategien beim Einsatz digitaler Medien für alle Fächer hilfreich sind.
  • Ermittlung von Anknüpfungspunkten der Teilnehmer:innen aus der Praxis
  • Anwendung der informatischen Strategien auf die Anknüpfungspunkte
  • Praxiserfahrungen sammeln
  • Feedback und Überarbeitung der Strategien

Weitere Termine und Themenbezug
Termin 1: Freitag, 29. April 2022: Computational Thinking: Allgemeinfachlich (Auftaktveranstaltung)
Termin 2: Freitag, 13. Mai 2022: Computational Thinking: Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 3: Freitag, 20. Mai 2022: Computational Thinking: Geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 4: Freitag, 27. Mai 2022: Computational Thinking: Sprachlicher Schwerpunkt
Termin 5: Freitag, 1. Juli 2022: Abschlussveranstaltung

Jeweils  von 14:30 - 17:00 Uhr

Teilnahme unter angegebenem Link.


Zielgruppe: Kolleginnen und Kollegen weiterführender Schulen mit geisteswissenschaftlichen Fächern.

Referenten: JProf. Dr. Bernhard Standl

Link: https://gather.town/app/JcHCY7c5x8ArJyXw/cothink_zsl

Passwort zur Teilnahme: cothink

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

itslearning Sprechstunde

Montag, 23.05.2022, 14:00

Sie haben Fragen rund um die Anwendung und/oder Administration von itslearning? Sie möchten eine bestimmte Aktivität einmal gezeigt und erklärt bekommen? Oder haben Sie Fragen zur Umsetzung einer Unterrichtssituation?

Dann sind Sie bei uns genau richtig: Wir möchten Ihnen dabei helfen, die itslearning-Fragezeichen verschwinden zu lassen!

Für dieses Online-Seminar ist keine Anmeldung nötig.

Zielgruppe: Lehrkräfte und Fortbildende des Landes Baden-Württemberg

Referenten: Matthias Weber

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/mat-unn-amn-l3u

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Mathematik - Schriftliche Abschlussprüfung MSA – Austausch

Montag, 23.05.2022, 14:30

Austausch über die Abschlussprüfung Mathematik MSA – insbesondere auch über die Korrekturhinweise. Fragen/Wünsche bitte gerne vorab an .
Bei allgemeinem Interesse werden diese in der Sitzung besprochen.

Zielgruppe: Lehrer:innen Klasse 10 Sek I

Referenten: Dieter Baum, Direktor a. D. Mitglied der Aufgabenkommission Mathematik (RSAP)

Link: https://bitbw.webex.com/bitbw/j.php?MTID=m176a34a93d9ece387ae8f4f8925d26d2

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Die Parlamentswahlen am 12. und 19. Juni 2022 und die sozialen Netzwerke

Dienstag, 24.05.2022, 14:00

Ziel der Veranstaltung

Diese Veranstaltung soll Französischlehrerinnen und -lehrern zeigen, wie mit Aufgaben zu den Aussagen in sozialen Netzwerken anhand eines konkreten politischen Ereignisses aktueller Unterricht, der die Schülerinnen und Schüler zum selbständigen Arbeiten (Informationsentnahme, Bearbeiten der Informationen und Vorstellung ihrer Ergebnisse) anleitet, gestaltet werden kann.
Im Rahmen der sozialen Netzwerke spielt u. a. Twitter eine besondere Rolle, weil die Struktur und die Inhalte dieses Kurznachrichtendienstes sich für die Verwendung im Unterricht besonders gut eignen. Der Wahlkampf zu den Parlamentswahlen in Frankreich ist eine gute Gelegenheit, anhand ausgewählter Aussagen, die Meinungsbildung im Wahlkampf zu untersuchen.

Inhalte und Materialien

Auf dem Frankreich-Blog > www.france-blog.info gibt es dazu Unterrichts- und Lernbeispiele, wie Kurznachrichtendienste im Rahmen der deutsch-französischen Beziehungen eingesetzt werden kann. Für diese Fortbildung werden wir auf dem Frankreichblog eine Sammlung von Twitternachrichten und anderer Netzwerke zusammenstellen, mit denen die Prinzipien der Informationsentnahme sowie deren Einordnung und Beurteilung geübt werden kann.

Ablauf

Die Veranstaltung interpretiert im ersten Teil (45 min) mit einem Vortrag das Ergebnis der Präsidentschaftswahl im April 2022 und ihren Einfluss auf die Parteienlandschaft. Es folgt eine Vorstellung der wichtigsten Themen des Wahlkampfes mit Aussagen ausgewählter Kandidaten der Parteien zu den Parlamentswahlen am 12. und 19. Juni 2022. Daraus ergibt sich eine Einführung in das Arbeiten mit sozialen Netzwerken, das sich an einem oder mehreren der Hauptthemen des Wahlkampfes orientiert: u. a. Kaufkraft, Migration, Klimaschutz oder Sicherheit in Europa. Mit den Parlamentswahlen stellt sich auch die Frage, ob der oder die neugewählte Präsident/in eine Mehrheit in der Nationalversammlung bekommen wird.

Im zweiten Teil (1 h 30 Min.) erarbeiten Teilnehmer/innen eine Verlaufsskizze und Zielsetzungen für eine Unterrichtsprojekt, das Schüler/innen dazu anleitet, Aussagen in den sozialen Netzwerken im Zusammenhang mit der Parlamentswahl im Juni 2022 herauszusuchen, einzuordnen und zu bewerten: Zuerst werden wir im Plenum eine Stoffsammlung hinsichtlich der zu erwartenden Probleme und Perspektiven erstellen. Danach werden - falls notwendig - Arbeitsgruppen gebildet. Im dritten Teil (45 Min.) werden die Ergebnisse der Arbeitsgruppen vorgestellt und diskutiert.

Die Veranstaltung wird online via Zoom (Teilnahmelink s.u.) stattfinden und endet um 17 Uhr.

Zielgruppe: Lehrkräfte, die am Gymnasium (v.a. in der Oberstufe) Französisch unterrichten

Referenten: Dr. Heiner Wittmann

Link: https://us02web.zoom.us/j/84882017832?pwd=N1pKdEozRE4xOGZVdWpjcUNIZmJOdz09

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Endlich! Mein Dienst-Tablet ist da - und jetzt? - Modul 2

Dienstag, 24.05.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt

Apps, Unterrichtsprojekte und Leitperspektiven für den digitalen Physik- und Mathematikunterricht

Im Zeitalter der Digitalisierung gehören MINT-Fächer zu den Vorreitern der modernen Unterrichtsgestaltung. Durch den Einsatz von Lernplattformen, Live-Feedback-Apps, Sensoren und Erklärvideos kann der Unterricht emotional anregender, wirkungsvoller und personalisierter gestaltet werden.
Die Digitalisierung des Unterrichts wird allerdings nur dann erfolgreich sein, wenn damit auch ein Wandel der Lernkultur verbunden ist. Apps und Tools sollten mit individuellen, forschenden, kreativen und projektartigen Arbeitsaufträgen verknüpft werden.
Ein Schwerpunkt der Fortbildung sind kompetenzorientierte Beispiele aus dem Mathematik- und Physikunterricht des Referenten. Die gezeigten Apps und Tools sind schnell einsetzbar und werden im Zeitraum der Fortbildung direkt von den Teilnehmer*innen erprobt. Auswahl und Einsatz der digitalen Medien basieren aus den Erkenntnissen mehrerer wissenschaftlicher Projekte und sind fachdidaktisch und bildungswissenschaftlich begründet. Durch die Vermittlung der Leitperspektiven zum Medieneinsatz in Kombination mit fachspezifischen Tools werden Theorie und Praxis so miteinander verknüpft.

Voraussetzungen:
Für einige Unterrichtsprojekte sollte an der Schule ein iPad - Klassensatz zur Verfügung stehen. Manche der vorgestellten Anwendungen sind auch mit Android-Smartphones oder webbasiert mit Windows-Tablets im Unterricht durchführbar. Im Vorfeld der Fortbildung erhalten Sie eine iOS App-Liste zum Download.

Für die Teilnahme sind explizit keine Vorerfahrungen mit MINT-Apps nötig. Den grundlegenden Umgang mit dem Gerät sollten sich die Teilnehmer*innen zuvor angeeignet haben.

Ziel der Veranstaltung

Die Teilnehmer*innen können....
- Kompetenzorientiert, wirkungsvoll und personalisiert mit digitalen Medien unterrichten
- Lernplattformen zur Diagnose und individuellen Förderung nutzen
- Interne Sensoren und geeignete Apps zum Thema Akustik, GPS & Beschleunigung nutzen
- Externe Sensoren und zugehörige Apps schülerorientiert einsetzen

Dauer: ca. 3. Stunden

Alle Termine

  • 19.05.2022
  • 24.05.2022
  • 01.06.2022

Anmeldung in LFBO bis 24.04.2022, Suchtext 5P75Q

Zielgruppe: Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an gymnasiale Physik- UND Mathematik-Lehrkräfte

Referenten: Dr. Patrick Bronner

Link: https://lfbo.kultus-bw.de/lfb/suche

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Ukrainische Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen: Tipps und Hinweise zum Unterricht

Dienstag, 24.05.2022, 14:00

Impulse und Hilfestellungen zu methodischen, didaktischen und pädagogischen Aspekten für den Unterricht von ukrainischen Schülerinnen und Schülern in VABO-Klassen oder in Sprachförderangeboten. (Wiederholung der Veranstaltung vom 26. April 2022 und vom 10. Mai 2022)

Dauer: 90 Minuten


Zielgruppe: Lehrkräfte, die neu in VABO-Klassen unterrichten oder Sprachförderung an beruflichen Schulen anbieten.

Referenten: Heidrun Weick, Almut Ziegler

Link: https://bbb001-004.lehrerfortbildung-bw.de/b/bbb-mm4-5e6-b7o

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Mathematik - Schriftliche Abschlussprüfung MSA - Austausch

Dienstag, 24.05.2022, 16:00

Austausch über Abschlussprüfung Mathematik MSA. Bitte gerne Fragen/Wünsche vorab an katharina.steffen@zsl-rstue.de. Sofern möglich werden diese vorbereitet und im Chat besprochen.

Zielgruppe: Lehrer:innen Klasse 10 Sek I

Referenten: Katharina Steffen, M.A. (Lehrerbildung Mathematik) , FBU am ZSL Tübingen

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/kat-lzz-mbl-3pc

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

IMPULSE: Ankunft im Alltag – Evidenzbasierte Pädagogik in der Sonderpädagogik (ZSL & vds)

Dienstag, 24.05.2022, 16:00

Die Veranstaltung endet um 17:00.

Aktuell wird die Pädagogik mit dem konfrontiert, was die betriebswirtschaftlich ausgerichtete Bil-dungsökonomie, die empirische Bildungsforschung und die Bildungspolitik als sogenannte "Evi-denzbasierung" bezeichnen. Die Strahlkraft des Ansatzes ist nicht zuletzt deshalb groß, weil er effi-ziente Steuerungsmöglichkeiten verspricht. Neben Chancen birgt dieser Ansatz allerdings auch Gefahren. Anliegen des Vortrages sind die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Ebenen des Begriffes sowie eine Diskussion um die Tragfähigkeit des Konstruktes „Evidenzbasierung“ in der Sonderpädagogik.

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung nötig. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie automatisch per E-Mail den Link für die Veranstaltung.

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Referenten: Prof. Dr. Katja Koch

Link: http://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/300ef704ecce430da82aa1f8dc0fd522

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Flip the Classroom: Lehren und Lernen zu Zeiten hybrider Unterrichtssettings mit digitalen Pinnwänden?! - Chancen, Herausforderungen und Grenzen

Mittwoch, 25.05.2022, 14:00

Digitale Bildung und deren Potenzial für den Schulalltag stellen keinen fakultativen Aspekt mehr dar. Medien und deren didaktisch-sinnvoll und reflektierten Einsatz sind sowohl Kernpunkt des Medienbildungsplans Baden-Württemberg (vgl. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport 2020, S. 7) als auch im Kompetenzraster des Bildungsplans für das Fach Englisch fest verankert. Dabei wird das Kapital nicht ausgeschöpft indem analoge, klassische Vorgehensweisen digital erweitert beziehungsweise substituiert, also um deren Selbstwillen eingesetzt, oder virtuell zur Verfügung gestellt werden, wie beispielsweise beim Upload eines Arbeitsblattes.

Wenn sich der Mehrwert digitaler Bildung auszahlen und die Methodik im Unterricht nicht unter seiner eigenen Schwerkraft implodieren soll, braucht es ein "[z]eitgemäße[s [...] [Vorgehen und mehr; M.-T., M.] als nur die neuen Möglichkeiten über traditionelle Konzepte zu ,stülpen' " (Bronner 2020, S. 18). Gewohnheiten zu hinterfragen und neu zu bewerten, stellt aber auch einen Prozess dar, der nicht urplötzlich vonstattengeht. Zu viel zu schnell zu erwarten, kann eine Überlastung mit sich bringen, die die Chancen, die dieses Vorgehen bereithält, sogleich wieder erstickt. Hierbei könnte der geflippte Classroom eine denkbare  Unterrichtsmethode sein, die, im Vergleich zu anderen Optionen, bei allen Beteiligten kein sehr tiefgreifendes Technikverständnis voraussetzt und trotz allem dem Stand der Zeit und den veränderten Erwartungen an Schule begegnet (vgl. Kober & Zorn 2018, S. 9).

Das hier ausgeschriebene Bildungsangebot versucht den ökonomischen Umgang mit TaskCards, Videoplattformen und Präsentationssoftware im (Fremdsprachen-)Unterricht auszubauen, das technische Know-How zu erweitern, eine theoretische Begründung für dieses Vorgehen darzulegen und methodische Abläufe im Unterricht zu konkretisieren. Die Teilnehmer*innen vertiefen und erweitern ihre Kompetenzen bezüglich der eigenständigen Konzeption passender Videoangebote, zugeschnitten auf die jeweilige Lerngruppe und ihre Bedürfnisse, indem sie selbst kurze Sequenzen erstellen. Faktoren wie Zeitökonomie und
Bedienfreundlichkeit berücksichtigend, wird das Video unter Zuhilfenahme von Audio und Webkamera aufgezeichnet. Anschließend erfolgt eine Anleitung des vorschriftsgemäßen Uploads dieser Clips auf einer Videoplattform, mit Blick auf Urheber-, Lizenzrecht und Datenschutz. In einem abschließenden Schritt wird das kindgerechte, unentgeltliche Lernmanagementsystem TaskCards, in das die Datensätze in einem geschützten Rahmen eingespeist werden können, vorgestellt und selbst erprobt.

Die Veranstaltung findet statt am 25.05.2022 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Bitte melden Sie sich bis zum 17.05.2022 unter dem angegebenen Link an. Der Teilnahmelink wird Ihnen nach der Anmeldefrist zugesandt.

Zielgruppe: Lehrkräfte, die Englisch oder Französisch in der Grundschule unterrichten

Referenten: Marielouise Mürle-Thür

Link: https://oft.kultus-bw.de/termin/02c82ec8baa34fa3a7c3ea0f86d27dec

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

eBooks im Fremdsprachunterricht

Mittwoch, 25.05.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: OS Didaktik des Fernunterrichts, OS weitere Angebote

eBooks sind ein vielseitig einsetzbares Medium für den Unterricht. Mit bookCreator können digitale, multimediale Bücher erstellt werden. Dabei besticht bookCreator durch einfache, intuitive Bedienbarkeit und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten im Unterricht. In diesem Workshop werden verschiedene Nutzungsszenarien von eBooks vorgestellt, Beispiele aus dem Unterricht gezeigt sowie die Bedienung von bookCreator Schritt für Schritt demonstriert.

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Referenten: Georg Schlamp

Link: http://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/24c935c1e5f246d0bab2f19cd038a494

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Computational Thinking für alle: Sprachlicher Schwerpunkt

Freitag, 27.05.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalte und Schwerpunkte

  • Grundlagen Computational Thinking (Hauptsächlich Termin 1)
  • Warum informatische Problemlösungsstrategien beim Einsatz digitaler Medien für alle Fächer hilfreich sind.
  • Ermittlung von Anknüpfungspunkten der Teilnehmer:innen aus der Praxis
  • Anwendung der informatischen Strategien auf die Anknüpfungspunkte
  • Praxiserfahrungen sammeln
  • Feedback und Überarbeitung der Strategien

Weitere Termine und Themenbezug
Termin 1: Freitag, 29. April 2022: Computational Thinking: Allgemeinfachlich (Auftaktveranstaltung)
Termin 2: Freitag, 13. Mai 2022: Computational Thinking: Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 3: Freitag, 20. Mai 2022: Computational Thinking: Geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 4: Freitag, 27. Mai 2022: Computational Thinking: Sprachlicher Schwerpunkt
Termin 5: Freitag, 1. Juli 2022: Abschlussveranstaltung

Jeweils  von 14:30 - 17:00 Uhr

Teilnahme unter angegebenem Link.


Zielgruppe: Kolleginnen und Kollegen weiterführender Schulen, die Sprachen unterrichten.

Referenten: JProf. Dr. Bernhard Standl

Link: https://gather.town/app/JcHCY7c5x8ArJyXw/cothink_zsl

Passwort zur Teilnahme: cothink

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

itslearning Sprechstunde

Montag, 30.05.2022, 14:00

Sie haben Fragen rund um die Anwendung und/oder Administration von itslearning? Sie möchten eine bestimmte Aktivität einmal gezeigt und erklärt bekommen? Oder haben Sie Fragen zur Umsetzung einer Unterrichtssituation?

Dann sind Sie bei uns genau richtig: Wir möchten Ihnen dabei helfen, die itslearning-Fragezeichen verschwinden zu lassen!

Für dieses Online-Seminar ist keine Anmeldung nötig.

Zielgruppe: Lehrkräfte und Fortbildende des Landes Baden-Württemberg

Referenten: Matthias Weber

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/mat-unn-amn-l3u

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Flip the Classroom: Lehren und Lernen zu Zeiten hybrider Unterrichtssettings mit digitalen Pinnwänden?! - Chancen, Herausforderungen und Grenzen

Montag, 30.05.2022, 14:00

Digitale Bildung und deren Potenzial für den Schulalltag stellen keinen fakultativen Aspekt mehr dar. Medien und deren didaktisch-sinnvoll und reflektierten Einsatz sind sowohl Kernpunkt des Medienbildungsplans Baden-Württemberg (vgl. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport 2020, S. 7) als auch im Kompetenzraster des Bildungsplans für das Fach Englisch fest verankert. Dabei wird das Kapital nicht ausgeschöpft indem analoge, klassische Vorgehensweisen digital erweitert beziehungsweise substituiert, also um deren Selbstwillen eingesetzt, oder virtuell zur Verfügung gestellt werden, wie beispielsweise beim Upload eines Arbeitsblattes.

Wenn sich der Mehrwert digitaler Bildung auszahlen und die Methodik im Unterricht nicht unter seiner eigenen Schwerkraft implodieren soll, braucht es ein "[z]eitgemäße[s [...] [Vorgehen und mehr; M.-T., M.] als nur die neuen Möglichkeiten über traditionelle Konzepte zu ,stülpen' " (Bronner 2020, S. 18). Gewohnheiten zu hinterfragen und neu zu bewerten, stellt aber auch einen Prozess dar, der nicht urplötzlich vonstattengeht. Zu viel zu schnell zu erwarten, kann eine Überlastung mit sich bringen, die die Chancen, die dieses Vorgehen bereithält, sogleich wieder erstickt. Hierbei könnte der geflippte Classroom eine denkbare  Unterrichtsmethode sein, die, im Vergleich zu anderen Optionen, bei allen Beteiligten kein sehr tiefgreifendes Technikverständnis voraussetzt und trotz allem dem Stand der Zeit und den veränderten Erwartungen an Schule begegnet (vgl. Kober & Zorn 2018, S. 9).

Das hier ausgeschriebene Bildungsangebot versucht den ökonomischen Umgang mit TaskCards, Videoplattformen und Präsentationssoftware im (Fremdsprachen-)Unterricht auszubauen, das technische Know-How zu erweitern, eine theoretische Begründung für dieses Vorgehen darzulegen und methodische Abläufe im Unterricht zu konkretisieren. Die Teilnehmer*innen vertiefen und erweitern ihre Kompetenzen bezüglich der eigenständigen Konzeption passender Videoangebote, zugeschnitten auf die jeweilige Lerngruppe und ihre Bedürfnisse, indem sie selbst kurze Sequenzen erstellen. Faktoren wie Zeitökonomie und Bedienfreundlichkeit berücksichtigend, wird das Video unter Zuhilfenahme von Audio und Webkamera aufgezeichnet. Anschließend erfolgt eine Anleitung des vorschriftsgemäßen Uploads dieser Clips auf einer Videoplattform, mit Blick auf Urheber-, Lizenzrecht und Datenschutz. In einem abschließenden Schritt wird das kindgerechte, unentgeltliche Lernmanagementsystem TaskCards, in das die Datensätze in einem geschützten Rahmen eingespeist werden können, vorgestellt und selbst erprobt.

Die Veranstaltung findet statt am 30.05.2022 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Bitte melden Sie sich bis zum 17.05.2022 unter dem angegebenen Link an. Der Teilnahmelink wird Ihnen nach der Anmeldefrist zugesandt.

Zielgruppe: Lehrkräfte, die Englisch oder Französisch in der Grundschule unterrichten

Referenten: Marielouise Mürle-Thür

Link: https://oft.kultus-bw.de/termin/02c82ec8baa34fa3a7c3ea0f86d27dec

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Englisch Schriftliche Abschlussprüfung RS – Austausch

Montag, 30.05.2022, 16:00

Austausch über Abschlussprüfung Englisch Realschule. Bitte gerne Fragen/Wünsche vorab an . Sofern möglich werden diese vorbereitet und im Chat besprochen.

Keine Zielgruppe angegeben

Referenten: Christiane Platt-Fingas, FBU Englisch ZSL Tübingen

Link: https://meet.gss-tuebingen.de/b/chr-tt6-4mf

Passwort zur Teilnahme: 081209

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Demokratiebildung im Ethikunterricht

Dienstag, 31.05.2022, 14:00

Ziel der Veranstaltung: Die LehrerInnen können die demokratische Werte und die Themen aus dem Bildungsplan im Ethik-Unterricht (ab Klasse 5) umsetzen. Inhalte: Menschenrechte, menschenwürde, Handlungsmöglichkeiten in Konfliksituationen, Toleranz und Grenzen, Formen der Freiheit. Dauer bis 16 Uhr

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer

Referenten: Nora Belkovics

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/nor-lok-ztt-inh

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

IMPULSE: Antisemitismus und Schule (Reihe politische Bildung)

Dienstag, 31.05.2022, 16:00

Die Veranstaltung endet um 17:00.

Antisemitismus in der Schule ist ein Dauerthema für Politik und Pädagogik. Die Herausforderungen sind vielfältig und reichen von der Alltagsdiskriminierung bis hin zur Frage der Qualität von Fachdi-daktik und Unterrichtsmaterialien. Der Vortrag gibt einen Überblick über den gegenwärtigen For-schungsstand und stellt Ansätze für die Bekämpfung von Antisemitismus im schulischen Kontext vor.

Referent:

Apl. Prof. Dr. Samuel Salzborn ist Politikwissenschaftler und Ansprechpartner des Landes Berlin zu Antisemitismus. Zu seinen Forschungsschwerpunkten politische Theorie und Ideengeschichte, Demokratie- und Rechtsextremismusforschung, politische Soziologie und Methodenvermittlung.

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung nötig. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie automatisch per E-Mail den Link für die Veranstaltung.


Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Referenten: Apl. Prof. Dr. Samuel Salzborn

Link: http://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/b6aa5efc95fa4796bc79ce443a701b4f

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Präsentationen auf dem iPad mit Keynote mit Joachim Oest

Mittwoch, 01.06.2022, 14:00

Der Schwerpunkt der Veranstaltung stellt die Präsentationsanwendung Keynote dar. Es werden die Grundfunktionen und Gestaltungsmöglichkeiten schrittweise anschaulich erklärt. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden diese Grundfunktionen an einem praktischen Beispiel von den Teilnehmenden ausprobiert. Abschließend wird demonstriert, wie die Präsentation mit einem Klick als Film exportiert und somit auch als Erklärvideo eingesetzt werden kann.

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Referenten: Joachim Oest

Link: http://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/3d81d6f44d1b45b4bd66d7f8a29a397b

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Endlich! Mein Dienst-Tablet ist da - und jetzt? - Modul 3

Mittwoch, 01.06.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt

Apps, Unterrichtsprojekte und Leitperspektiven für den digitalen Physik- und Mathematikunterricht

Im Zeitalter der Digitalisierung gehören MINT-Fächer zu den Vorreitern der modernen Unterrichtsgestaltung. Durch den Einsatz von Lernplattformen, Live-Feedback-Apps, Sensoren und Erklärvideos kann der Unterricht emotional anregender, wirkungsvoller und personalisierter gestaltet werden.
Die Digitalisierung des Unterrichts wird allerdings nur dann erfolgreich sein, wenn damit auch ein Wandel der Lernkultur verbunden ist. Apps und Tools sollten mit individuellen, forschenden, kreativen und projektartigen Arbeitsaufträgen verknüpft werden.
Ein Schwerpunkt der Fortbildung sind kompetenzorientierte Beispiele aus dem Mathematik- und Physikunterricht des Referenten. Die gezeigten Apps und Tools sind schnell einsetzbar und werden im Zeitraum der Fortbildung direkt von den Teilnehmer*innen erprobt. Auswahl und Einsatz der digitalen Medien basieren aus den Erkenntnissen mehrerer wissenschaftlicher Projekte und sind fachdidaktisch und bildungswissenschaftlich begründet. Durch die Vermittlung der Leitperspektiven zum Medieneinsatz in Kombination mit fachspezifischen Tools werden Theorie und Praxis so miteinander verknüpft.

Voraussetzungen:
Für einige Unterrichtsprojekte sollte an der Schule ein iPad - Klassensatz zur Verfügung stehen. Manche der vorgestellten Anwendungen sind auch mit Android-Smartphones oder webbasiert mit Windows-Tablets im Unterricht durchführbar. Im Vorfeld der Fortbildung erhalten Sie eine iOS App-Liste zum Download.

Für die Teilnahme sind explizit keine Vorerfahrungen mit MINT-Apps nötig. Den grundlegenden Umgang mit dem Gerät sollten sich die Teilnehmer*innen zuvor angeeignet haben.

Ziel der Veranstaltung

Die Teilnehmer*innen können....
- Kompetenzorientiert, wirkungsvoll und personalisiert mit digitalen Medien unterrichten
- Lernplattformen zur Diagnose und individuellen Förderung nutzen
- Interne Sensoren und geeignete Apps zum Thema Akustik, GPS & Beschleunigung nutzen
- Externe Sensoren und zugehörige Apps schülerorientiert einsetzen

Dauer: ca. 3. Stunden

Alle Termine

  • 19.05.2022
  • 24.05.2022
  • 01.06.2022

Anmeldung in LFBO bis 24.04.2022, Suchtext 5P75Q

Zielgruppe: Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an gymnasiale Physik- UND Mathematik-Lehrkräfte

Referenten: Dr. Patrick Bronner

Link: https://lfbo.kultus-bw.de/lfb/suche

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Musik verstehen mit Handchoreographien

Mittwoch, 01.06.2022, 14:15

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium

Inhalt der Veranstaltungsreihe

Die zentrale Rolle des Körpers beim Erleben und Verstehen von Musik ist weitgehend unbestritten (Oberhaus & Stange 2017), jedoch nach wie vor ausbaufähig in der Praxis des Musikunterrichts. Beim Erleben und Verstehen von Musik mittels Bewegungen spielt dabei das Bewegungsrepertoire des einzelnen Menschen und der künstlerische Umgang damit eine zentrale Rolle.

Das individuelle Bewegungsrepertoire zeigt sich nicht zuletzt an den Händen, ihren Gesten (Rora & Sichardt 2018), auch den ihnen zugeschriebenen Bedeutungen (Hörisch 2021). Insofern kulminiert in den Bewegungen der Hände die Möglichkeit eines individuellen Verstehens von Musik. Gleichzeitig sind (insbesondere: ganz-)körperliche Bewegungen – zumal im schulischen Rahmen – mit Vorbehalten, gar mit Scham verbunden. Gerade bei weniger erfahrenen Klassen bietet es sich deshalb an, zunächst eher mit ‚kleineren‘ Bewegungsformen zu arbeiten, und dafür sind die Hände prädestiniert.

Insofern bieten sich Handbewegungen zum Musikverstehen an. Mit dem eigenen Bewegungsrepertoire – ggf. auch im Austausch mit anderen – wird der Frage nachgegangen, welche Bewegung(en) zu dieser Musik passen, wobei synchrone und asynchrone Elemente (Stange 2015) eine Vielzahl künstlerischer Möglichkeiten aufspannen, die zum Verstehen von Musik führen können.

Zu künstlerisch ansprechenden wie auch anspruchsvollen Handchoreographien lassen sich die einzelnen Bewegungsfolgen in einem digitalen Format verbinden. Vgl. dazu das Beispiel aus der Arbeit des Referenten: https://www.youtube.com/watch?v=YchICsyIkWo

Auch diese Arbeit am digitalen Format ist mit vielfachen künstlerischen Entscheidungen verbunden, etwa der Fragen, in welcher Reihenfolge die Filmsequenzen der verschiedenen Beitragenden aufeinander folgen, wie die einzelnen Sequenzen auf dem Bildschirm angeordnet werden, ob einzelne Sequenzen ggf. nachbearbeitet werden etc. Die hierbei verwendete Software (OBS) ist Freeware.

Die Teilnehmer der Fortbildung probieren die Arbeitsschritte, die ihre Schülerinnen und Schüler später durchlaufen sollen, selbst aus und reflektieren das didaktische Potenzial im Hinblick auf die Verbindung von Musikstücken und Bewegungen. Am besten wäre es, wenn sie parallel zu dieser Fortbildungsreihe auch eine entsprechende Unterrichtsreihe beginnen würden, um eventuelle Rückfragen immer gleich im Plenum besprechen zu können.

Termine

  • Di, 5.4., 14.00-15.30
  • Di, 12.4., 15.30-17.00
  • Mi, 27.4., 14.00-15.30
  • Mi, 4.5., 14:15-15:45
  • KW19: asynchrone Übungsphase
  • Mi, 18.5., 14:15-15:45
  • KW21: asynchrone Übungsphase
  • Mi, 1.6., 14:15-15:45

Keine Anmeldung erforderlich. Nehmen Sie unter dem angegebenen ZOOM-Link teil.
Meeting-ID: 929 8379 0816
Kenncode: 358657

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Über den Dozenten:
http://musik.ph-weingarten.de/das-fach/lehrende/prof-dr-christoph-stange/

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer der Sek I und Sek II mit dem Fach Musik

Referenten: Prof. Dr. Christoph Stange

Link: https://ph-weingarten-de.zoom.us/j/92983790816?pwd=S3JEdmRlOEw0eWtCV0JrS1Z2TjYzdz09

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitale Medien in Chemie - eine Toolbox

Mittwoch, 01.06.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium

Präsentiert werden zunächst didaktische Überlegungen zum Einsatz digitaler Medien im Chemieunterricht. Anschließend werden einzelne elaborierte Tools in einem synchronen Workshop vorgestellt, die im Chemieunterricht als Lernwerkzeuge, als Lernbegleiter, als Experimentalwerkzeuge oder auch als Lerngegenstände eingesetzt werden können. Diese Beispiele sind direkt im Unterricht anwendbar.

Ziel der Veranstaltung:
Die Teilnehmer*innen können....

  • kompetenzorientiert, wirkungsvoll und personalisiert mit digitalen Medien unterrichten
  • geeignete Apps für den Chemieunterricht auswählen und nutzen

Das Unterrichtsmaterial bekommen Sie zur Veranstaltung.

Dauer: ca. 3h plus individuelle Coachings

Die Zugangsdaten zur Veranstaltung erhalten Sie nach der Anmeldung unter dem angegeben Link.
Meldeschluss: 01.02.22

Zielgruppe: Lehrende der Sekundarstufen an Werkrealschulen, Realschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien mit dem Fach Chemie.

Referenten: Prof. Dr. Johannes Huwer

Link: https://www.chemie.uni-konstanz.de/ag-huwer/lehre-und-fortbildungen/fortbildungen-lehrkraefte/zsl-01062022-digitaler-medien-im-fach-chemie-eine-toolbox-fuer-den-unterricht/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Telecollaboration und Virtual-Exchange im Fremdsprachenunterricht (Teil 1)

Donnerstag, 02.06.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Zur Veranstaltungsreihe

Telecollaboration respektive Virtual Exchange ist eine Methode des interkulturellen Online-Lernens, bei der Gruppen von Lernenden mit Partnern aus einer anderen Kultur oder geographischen Gegend in gemeinsamen Projekten unter Verwendung einer gemeinsamen (Ziel-)Sprache online, in der Regel über Video-Konferenzen, zusammenarbeiten.
Telecollaboration vereint zahlreiche Vorteile wie z.B. den Erwerb digitaler und interkultureller Kompetenzen und schafft darüber hinaus eine Umgebung, in welcher die Fremdsprache in einem authentischen Umfeld verwendet wird. Allerdings wird dieses didaktische Konzept noch selten an Schulen umgesetzt.

Neben einer grundlegenden Einführung soll es um konkrete Umsetzungsvorschläge bei der Kontaktsuche (z.B. über eTwinning), detaillierte Projektvorbereitung, technische und datenschutzrechtliche Anforderungen, Vorschläge zur inhaltlichen, aber vor allem methodische Umsetzung im Rahmen des Task/Network-Based Language Teaching Ansatzes (TBLT/NBLT) gehen. Darüber hinaus erhalten Sie konkrete Tipps und Ratschläge bei auftretenden Schwierigkeiten – seien es technische Probleme, sprachliche Hürden oder interkulturelle Unterschiede.

Termin 1: Donnerstag, 02.06.2022, 14-17 Uhr
Termin 2: Donnerstag 26.06.2022, 14-17 Uhr

Dauer: ca. 3 Stunden

Bitte melden Sie sich bis 29. Mai 2022 unter dem angegebenen Link an.

Zielgruppe: Lehrkräfte, die eine Fremdsprache unterrichten.

Referenten: Prof. Dr. Götz Schwab, Dr. Nils Drixler

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/d83200603ed24987b2f52173720ba8cb

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Pimp my Lesson - Reflexion und Evaluatio

Donnerstag, 02.06.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: OS Pädagogische Themen, OS weitere Angebote

Teil 3 behandelt den Bereich „Reflexion und Evaluation“. Nicht nur gegen Ende des Schuljahres sondern laufend ist es sinn- und wertvoll, sich selbst und den Unterricht zu reflektieren und die Ergebnisse der Lernenden zu evaulieren. Lernen Sie in dieser Einheit alternative Formen der Reflexion und Evaluation kennen. Folgende Anwendungen oder Ideen werden in diesem Onlineseminar gezeigt: Arbeit mit Memes & Giphys, Reflexionsmail, BitteFeedback, frag.jetzt, Forenarbeit in Moodle, Audio- & Videoreflexion.

Keine Zielgruppe angegeben

Referenten: Susanne Aichinger

Link: http://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/c554038f45754f84b70aec27dcd86d53

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Experimentieren, Messen und Modellieren mit mobilen Endgeräten – zu Hause und in der Schule (Teil 3)

Donnerstag, 02.06.2022, 15:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Smartphones und Tablets enthalten vielfältige Sensoren, auf die zum Zweck der digitalen Messwerterfassung zurückgegriffen werden kann. Damit steht Lernenden und Lehrenden ein „Miniatur-Lab“ zur Verfügung, das vor allem durch seine Mobilität besticht. Dem Physikunterricht eröffnet das großartige Möglichkeiten von der originellen Neufassung traditioneller Experimente bis zur Entdeckung der Physik in Alltagskontexten.

In dieser Fortbildung erhalten die Lehrkräfte eine Übersicht der Möglichkeiten des Experimentierens mit kosten- und werbefreien Apps (für alle Betriebssysteme). Dabei wird vor allem auf die Bereiche Mechanik (Sek I und II); Akustik sowie Schwingungen und Wellen (Sek. I und II) eingegangen. Im Sinne von „Data Literacy“ sind in der Auswertung von Experimenten auch Kompetenzen im Umgang mit Daten und Datenreihen wie z.B. das Modellieren und Grundlagen statistischer Auswertungen adressiert.

Ein weiteres Ziel der Fortbildung besteht im Aufzeigen von Möglichkeiten zur Entwicklung von einfachen Experimentierreihen als „Heim-Praktikum“, was ideal mit dem Präsenzunterricht kombiniert werden kann und aktuell in Phasen des Homeschooling eine besondere Bedeutung erlangt hat.

In diese Online-Fortbildung werden auch aktive Praxisphasen der Teilnehmenden integriert, in denen sie praktische Übungen mit eigenen Endgeräten (Smartphones oder Tablets)  im ersten Schritt selbst ausführen und in einem zweiten Schritt in ihrem eigenen Unterricht mit den Schülerinnen und Schülern zur Anwendung bringen sollen. Die Ergebnisse beider Praxisphasen werden in den synchronen Folgesitzungen gemeinsam ausgewertet und kollaborativ an individuell vorliegende Lehr-/Lernszenarien angepasst.

Dieses Fortbildungskonzept basiert auf vielfältigen Lehr- und Fortbildungserfahrungen sowie vielfältigen eigenen internationalen und nationalen Fachpublikationen (eine Publikationsliste kann auf Wunsch gern vorgelegt werden). Der Anbieter ist u.a. Mitautor des aktuellen Lehrbuches „Physik ganz smart“ (Springer Verlag, 2020).

Dauer: ca. 90 Minuten

Alle Termine jeweils von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr:
Teil 1: Do, 28.04.2022
Teil 2: Do, 12.05.2022
Teil 3: Do, 02.06.2022

Die Veranstaltung findet über ZOOM statt (vgl. Link unten)
Meeting-ID: 894 5684 4867
Kenncode: 329198

Datenschutzhinweise sind unter folgendem Link beim Punkt 'Datenschutz bei ZOOM' einsehbar:
https://miz.ph-sg.de/das-miz/services/webkonferenzen-mit-zoom


Zielgruppe: Physik- und IMP-Lehrkräfte an Realschulen, Gymnasien und Beruflichen Gymnasien

Referenten: Prof. Dr. Kasper

Link: https://us02web.zoom.us/j/89456844867?pwd=R1lrSVJQb2FhNmtrYzFYc3AvM0xXdz09

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

relilabMakerOER: Psalmen der Bibel - ein Praxisbeispiel von Wiebke Mette

Donnerstag, 02.06.2022, 16:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Grundschule, Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, SBBZ

In dieser Veranstaltung wird ganz praxisnah von Wiebke Mette (Studienleitende für Religionspädagogik in der Grundschule des IFL in NRW) ein digital sowie analog anwendbares Unterrichtsbeispiel zum Umgang mit dem Thema Psalmen in der Grundschule gegeben.

Die Praxisbeispiele dieser Reihe sind erprobt und wir werden gemeinsam Andockpunkte in den Bildungsplänen Baden-Württembergs herausarbeiten. Zudem besteht über den Workshop hinaus die Möglichkeit das Beispiel für den eigenen Unterricht mit Hilfe von Friederike Wenisch als Material aufzuarbeiten. Die besten Aufarbeitungen werden prämiert und ausgezeichnet. 

Ziele der Veranstaltung: Sie bekommen

  • ein konkretes und erprobtes Praxisbeispiel dargestellt und erläutert
  • verorten dieses Beispiel in den neuen Bildungsplänen des Landes Baden-Württemberg
  • Hilfe bei der Erstellung eigener Materialien für ihren Unterricht

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit durch die eingereichten Materialien einen Preis zu gewinnen und ein Zertifikat zu erwerben.

Dauer: ca. 90 Minuten

Weitere Termine ab Januar 2022:
13. Januar 2022
03. Februar 2022
10. März 2022
07. April 2022
05. Mai 2022
02. Juni 2022
07. Juli 2022

Zielgruppe: Zielgruppe dieser Fortbildung sind alle Lehrkräfte evangelischer und katholischer Religion sowie wesensverwandter Fächer (wie Ethik und IRU), die in der Klassenstufe 1-6 unterrichten

Referenten: Wiebke Mette, Friederike Wenisch, Steffen Volck

Link: https://relilab.org/talks/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Workshop „Förderung eines kritischen Umgangs mit Videos im Chemieunterricht – Fortbildung zur Anleitung und Produktion von Erklärvideos“

Freitag, 03.06.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt

Im Workshop stellt die Vortragende ein in der Chemiedidaktik Wuppertal entwickeltes didaktisches Konzept zum kritischen Umgang mit Videos im naturwissenschaftlichen Unterricht (KriViNat) vor. Dieses verknüpft fachinhaltliche mit digitalisierungsbezogenen Kompetenzen und fördert die Fähigkeit aufgrund eines fachlichen Hintergrundwissens, Informationen aus Medien zu analysieren und kritisch zu bewerten (Digital Scientific Literacy).

Mit Blick darauf, dass der Umgang mit Falschinformationen mittlerweile zum Bestandteil der Lebenswelt von Jugendlichen geworden ist, dienen in dem Konzept YouTube-Videos mit fachlich missverständlichen oder falschen Experimenten als didaktischer Anker, um anhand obligatorischer Themen des Chemieunterrichts eine Verknüpfung inhaltsbezogener und digitalisierungsbezogener Kompetenzen zu erreichen. Durch die Anwendung naturwissenschaftlicher Methoden analysieren die Lernenden das YouTube-Video durch die Verknüpfung von technischem Inhaltswissen und medienkritischem Denken. Die sich daraus ergebende Stärkung der Digital Scientific Literacy ist eine Grundlage dafür, dass Lernende auch in ihrer Lebenswelt den Wahrheitsgehalt von in Medien geteilten Informationen beurteilen können.

Da im didaktischen Konzept die Lernenden von der Rezeption von Videos zur Produktion eigener Erklärvideos gelangen, ist ein wichtiger Bestandteil des Workshops die Lehrkräfte in ihrer Fähigkeit zur Vermittlung der Medienproduktionskompetenz zu stärken. Deshalb wird im zweiten Teil des Workshops die Erstellung eigener Erklärvideos in den Blick genommen, Kriterien für lernwirksame Erklärvideos diskutiert und Programme zur Umsetzung eines Erklärvideos erprobt. In einer Selbstlerneinheit über Moodle vertiefen die Lehrkräfte die Inhalte des Workshops mit Blick auf die Anleitung von Lerngruppen im eigenen Unterricht.

1. Teil des Workshops am 03.06.2022: Einführung in das Konzept KriViNat für den Chemieunterricht, Erklärvideos zu Versuchsauswertungen erstellen

2. Teil des Workshops: am 24.06.2022: Diskussion über erstellte Videos, Erfahrungsaustausch und Feedback

Ziele des Workshops:

1. Vorstellung und Vermittlung des didaktischen Konzepts KriViNat zur Förderung der Digital Scientific Literacy unter Einsatz von Videos im Chemieunterricht

2. Diskussion zu Einsatz- und Anknüpfungsmöglichkeiten des Konzepts an obligatorische Themen des Chemieunterrichts

3. Erarbeitung von Kriterien lernwirksamer Erklärvideos für den naturwissenschaftlichen Unterricht sowie Schritte bei der Umsetzung von Erklärvideos (Storyboard, Ausformulierung Tonspur)

4. Erprobung verschiedener kostenloser Tools/Programme (iMovie, inShot, usw.) und Methoden (StopMotion, Legetechnik etc.) zur Gestaltung von Erklärvideos

5. Erarbeitung von Schritten und Methoden für Lernsettings zur Entwicklung von Erklärvideos durch Lernende

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Zielgruppe: Lehrende der Sekundarstufe I an Werkrealschulen, Realschulen, Gemeinschaftsschulen mit dem Fach Chemie.

Anmeldung bis 30.05.2022 unter angegebenem Link.

Zielgruppe: Lehrkräfte der Sekundarsufe I, die das Fach Chemie unterrichten

Referenten: Prof. Dr. Diana Zeller

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/ba805d4e99464f6b928c2d5070649a77

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

itslearning Sprechstunde

Montag, 20.06.2022, 15:00

Sie haben Fragen rund um die Anwendung und/oder Administration von itslearning? Sie möchten eine bestimmte Aktivität einmal gezeigt und erklärt bekommen? Oder haben Sie Fragen zur Umsetzung einer Unterrichtssituation?

Dann sind Sie bei uns genau richtig: Wir möchten Ihnen dabei helfen, die itslearning-Fragezeichen verschwinden zu lassen!

Für dieses Online-Seminar ist keine Anmeldung nötig.

Zielgruppe: Lehrkräfte und Fortbildende des Landes Baden-Württemberg

Referenten: Matthias Weber und Manuel Diesel

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/mat-unn-amn-l3u

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Kinder im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung und Corona

Montag, 20.06.2022, 16:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Grundschule, Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), SBBZ

Für die Schülerschaft im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, die mutmaßlich besonders gut auf handlungsorientiertes Lernen anspricht und zudem Verlässlichkeit und Alltagsroutinen besonders schätzt, waren die Schulschließungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie eine besondere Herausforderung.

Welche konkreten Herausforderungen aber auch Chancen sich aus dieser Krise ergeben haben, wird anhand eigener Forschungsergebnisse aus zwei Fragebogenerhebungen mit bayrischen Lehrkräften an Schulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung sowie aus ausgewählten Interviews mit Eltern von Kindern aus diesen Schulen berichtet. Der veränderte Kontakt zwischen Elternhaus und Schule wie auch die sozialen Kontakte der Schülerinnen und Schüler werden ebenso betrachtet wie Einschätzungen zur verstärkten Nutzung von digitalen Medien.

 Dauer: 90 Minuten


Zielgruppe: Lehrkräfte SBBZ, v.a. BA Geistige Entwicklung, Lehrkräfte in Inklusion

Referenten: Dr. Steffen Siegemund-Johannsen

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/dr--6az-mww-ywl

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Algorithmen im Alltag – Funktionsweise und gesellschaftliche Auswirkungen

Dienstag, 21.06.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Über die Veranstaltungsreihe

Täglich nutzen Menschen verschiedenste digitale Medien wie Suchmaschinen oder Sprachassistenten als Informationsquellen oder zur Lösung täglicher Probleme. Hinter diesen Anwendungen stecken unsichtbare Algorithmen. Nur wenige verstehen, wie sie funktionieren und wie ihre Ergebnisse das tägliche Leben beeinflussen. Hier trifft Verbraucherbildung auf Medienbildung. Im Workshop lernen Sie Möglichkeiten kennen, wie Sie Algorithmen im Alltag mit Schülerinnen und Schülern thematisieren können.

Anhand exemplarischer Unterrichtsbausteine setzen wir uns interaktiv mit der Funktionsweise ausgewählter digitaler Anwendungen wie softwaregestützten Schreibhilfen und algorithmischen Entscheidungssystemen von Newsfeeds auseinander. Darüber hinaus erhalten Sie Anregungen, wie Sie anhand der Methode des digital storytelling die Bedeutung von Algorithmen im Alltag in Ihrem Unterricht thematisieren, diskutieren und reflektieren können. Die vorgestellten Unterrichtsbausteine beziehen sich auf das Fach Deutsch, sind aber auch in vielen anderen Fächern nutzbar.

Inhaltsschwerpunkte Termin 1: Einführung in die Verbraucherbildung in der digitalen Welt

  • Grundlagen der Verbraucherbildung
  • Verbraucherbildung in der digitalen Welt
  • Was sind Algorithmen?
  • Verschiedene Formen von Algorithmen in der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler
  • Ausblick: Unterrichtsmethoden und Material für die Verbraucherbildung in der digitalen Welt

Termine

  • Di 21.06.2022, 14-16 Uhr
  • KW 26 asynchrone Selbstlernphase
  • Di 05.07.2022, 14-16 Uhr
  • KW 28 asynchrone Selbstlernphase
  • Fr 22.07.2022, 14-16 Uhr
Teilnahme über ZOOM, Anmeldung unter angegebenem Link.
Dauer: ca 2 Stunden pro Veranstaltung

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer mit dem Fach Deutsch und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern

Referenten: E. Leupolz und J. Messerknecht

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/66ecc55a683c46b3b47f150d32373017

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Wirtschaft.digital - Schüleraktivierung durch digitale Tools

Dienstag, 21.06.2022, 15:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Im Rahmen dieser kleinen Fortbildungsreihe sollen Möglichkeiten gezeigt werden, wie digitale Unterrichtselemente das Lernen und Lehren im Fach Wirtschaft für Gymnasien in Baden-Württemberg unterstützen können. Als Grundlage hierfür dient das im zugehörigen Bildungsplan enthaltene Thema „Arbeitskampf“, das handlungsorientiert im Rahmen eines hybriden Unterrichtssettings umgesetzt werden soll. Dabei stehen aber nicht die digitalen Tools im Mittelpunkt, sondern die Schülerinnen und Schüler sowie der zu vermittelnde Unterrichtsinhalt. Durch die Verbindung des Unterrichtsinhalts mit digitalen Werkzeugen werden auf Basis bekannter Unterrichtskonzepte konkrete Umsetzungsmöglichkeiten thematisiert.

Eine kritische Bewertung und Evaluation sowie die Entwicklung von Ideen und Ansatzpunkten zur Übertragung in andere Themenbereiche schließt diese Fortbildungsreihe ab. Dadurch sollen die Schülerinnen und Schüler befähigt werden, aus der Konsumentenrolle in eine Produzentenrolle zu wechseln

Die Veranstaltung Wirtschaft.digital - Aktivierung von Schülerinnen und Schülern durch digitale Tools in hybriden Unterrichtsformen zum Thema "Arbeitskampf" findet als blended-learning-Saminar statt mit einer Auftaktveranstaltung am Di 21.06.2022 von 15:00 bis 16:30 Uhr, einer asynchronen Arbeitsphase und einer Abschlussveranstaltung am Do 07.07.2022 von 15:00 bis 16:00 Uhr.

Bitte melden Sie sich bei Interesse über den genannten Link zur Veranstaltung an.
Sie können nur an der gesamten Veranstaltung teilnehmen!
Sie erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung einen Teilnahmelink zugeschickt.

Zielgruppe: Lehrkräfte, die Wirtschaft in der Kursstufe unterrichten

Referenten: Manuel Pittner

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/d898069fe7a74b99bf675c2d04167bcb

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitales Lernen im Unterricht

Dienstag, 21.06.2022, 15:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: OS Pädagogische Themen, Berufliche Schulen

Das Methodenbuch für digitalen Unterricht ermöglicht Lehrkräften anhand von 50 praxiserprobten Best-Practice-Methoden den unkomplizierten Einstieg in das Lernen in einer digitalen Welt. Für Lehrkräfte des Landes Baden-Württemberg steht das "Methodenbuch für digitalen Unterricht" kostenfrei als PDF-Download zur Verfügung.

Ergänzend zu diesem Methodenhandbuch bietet bewirken.org (Herausgeber des Handbuchs) Begleitworkshops an, die Lehrkräfte beim Praxistransfer unterstützen. Jeder Workshop beleuchtet dabei einen anderen Aspekt des Lernens in der digitalen Welt. Darüber hinaus sollen die Workshops Raum für Austausch bieten.

Die Begleitworkshops richten sich an Lehrkräfte an beruflichen Schulen.

Digitales Lernen im Unterricht 

Dieser Teil der Begleitworkshops beschäftigt sich mit abwechslungsreichen Lernmethoden, die für zeitgemäßes und schülerinnenorientiertes Lernen stehen. Dabei beleuchten wir die Vorteile und Ziele interaktiver Lernsettings, Möglichkeiten der Umsetzung und diskutieren Herausforderungen.

beWirken ist eine gemeinnützige Organisation mit der Mission, gemeinsam Schule zu verändern. Mit Formaten wie Lehrkräftefortbildung, Schülerworkshops und der Begleitung von Schulentwicklungsprozessen unterstützt beWirken Schulen, Lehrkräfte und Schulleitungen auf ihrem individuellen Weg hin zu einer zeitgemäßen Lernkultur. 

Über den Referenten: Jonas David Lohse studierte Berufsschullehramt für Sozialpädagogik und arbeitete früher mit Jugendlichen aus dysfunktionalen Familien. Er ist Referent für Lehrkräftefortbildung bei beWirken und beschäftigt sich intensiv mit den pädagogischen und didaktischen Möglichkeiten digitaler Lernräume.

Die Anmeldung erfolgt über das unten verlinkte Formular.

Zielgruppe: Lehrkräfte an beruflichen Schulen

Referenten: Jonas David Lohse

Link: https://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/17e27954b06f492d96e86fdb41a04d9a

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitale Zusammenarbeit im Kollegium

Dienstag, 21.06.2022, 16:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Grundschule, SBBZ

Durch die zunehmend bessere digitale Ausstattung entsteht für Schulen die Chance die digitale Zusammenarbeit im Kollegium zu ermöglichen oder zu verbessern. 

An diesem Nachmittag sollen verschiedene Tools vorgestellt werden, mit denen auf allen Ebenen der Schule Informationen ausgetauscht werden können. 

Ein gemeinsamer schulweiter Kalender, die Dokumentation der Hausaufgaben und Fehlzeiten in der Klasse, der direkte Kontakt zu den Eltern und den Schülern oder die Dateiablage für erstelltes Unterrichtsmaterial – durch digitale Möglichkeiten kann die Effektivität und die Zufriedenheit erhöht und die Arbeitsbelastung deutlich verringert werden. Im Anschluss an die Vorstellung der Nextcloud, der schul.cloud, von Lehr-meister und der Arbeit mit Mailverteilern, besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen und in die Diskussion einzusteigen. 


Die Veranstaltung endet um ca. 17.30 Uhr. 


Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht notwendig. Betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit. 

 

 




Zielgruppe: Lehrkräfte und Schulleitungen

Referenten: Andreas Köberle /Julia Schober

Link: https://us06web.zoom.us/j/83054136922?pwd=UEZ6djYxOTk5U2prcjNWYnp3S213Zz09

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Telecollaboration und Virtual-Exchange im Fremdsprachenunterricht (Teil 2)

Donnerstag, 23.06.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Zur Veranstaltungsreihe

Telecollaboration respektive Virtual Exchange ist eine Methode des interkulturellen Online-Lernens, bei der Gruppen von Lernenden mit Partnern aus einer anderen Kultur oder geographischen Gegend in gemeinsamen Projekten unter Verwendung einer gemeinsamen (Ziel-)Sprache online, in der Regel über Video-Konferenzen, zusammenarbeiten.
Telecollaboration vereint zahlreiche Vorteile wie z.B. den Erwerb digitaler und interkultureller Kompetenzen und schafft darüber hinaus eine Umgebung, in welcher die Fremdsprache in einem authentischen Umfeld verwendet wird. Allerdings wird dieses didaktische Konzept noch selten an Schulen umgesetzt.

Neben einer grundlegenden Einführung soll es um konkrete Umsetzungsvorschläge bei der Kontaktsuche (z.B. über eTwinning), detaillierte Projektvorbereitung, technische und datenschutzrechtliche Anforderungen, Vorschläge zur inhaltlichen, aber vor allem methodische Umsetzung im Rahmen des Task/Network-Based Language Teaching Ansatzes (TBLT/NBLT) gehen. Darüber hinaus erhalten Sie konkrete Tipps und Ratschläge bei auftretenden Schwierigkeiten – seien es technische Probleme, sprachliche Hürden oder interkulturelle Unterschiede.

Termin 1: Donnerstag, 02.06.2022, 14-17 Uhr
Termin 2: Donnerstag 26.06.2022, 14-17 Uhr

Dauer: ca. 3 Stunden

Bitte melden Sie sich bis 29. Mai 2022 unter dem angegebenen Link an.

Zielgruppe: Lehrkräfte, die eine Fremdsprache unterrichten.

Referenten: Prof. Dr. Götz Schwab, Dr. Nils Drixler

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/d83200603ed24987b2f52173720ba8cb

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitales Themenforum Französisch – Umgang mit Lernrückständen

Donnerstag, 23.06.2022, 15:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Gymnasium, Rückenwind Sprachen

Förderprogramm „Lernen mit Rückenwind“: Construisons des passerelles!

Über das Programm
Schüler*innen, die Vokabel- und Strukturlücken sowie Mühe haben, Lernstrategien einzusetzen … Lehrwerke, die überfrachtet scheinen, … und Lehrer*innen, die einer zunehmend heterogenen Schülerschaft auf die nächste GeR-Stufe helfen sollen … Im Programm Construisons des passerelles! bieten Fachberater*innen und Ausbilder*innen an Seminaren Vorschläge an, wie wir dem aktuellen Berg an Herausforderungen zielorientiert begegnen und unseren Schüler*innen Rückenwind verschaffen können. Die Angebote sind stets an beiden in Baden-Württemberg üblichen Lehrwerken orientiert.

Wenn Sie an einer Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte im Vorfeld an. Sollten ein Angebot sehr stark nachgefragt sein, wird ein Zusatztermin gesucht. Darüber informieren wir Sie in den Newslettern der regionalen Fachteams. Alle Veranstaltungen werden auch im kommenden Schuljahr angeboten.

---- Wichtig: Buchung ----

Loggen Sie sich dazu bitte zuerst auf der Moodle-Seite der Lehrerfortbildung BW ein: https://lehrerfortbildung-bw.de/moodle2/login/index.php
Wenn Sie zum ersten Mal auf der Seite sind, legen Sie sich bitte ein Nutzerkonto (möglichst mit dienstlicher E-Mail-Adresse) an.

Der Moodle-Kursraum „Passerelles – Umgang mit Lernrückständen“ ist unten verlinkt, ebenso der Einschreibeschlüssel. Die in den Themenstunden vorgestellten Materialien werden ebenfalls dort hinterlegt. Sie sind nur unmittelbar nach der Veranstaltung verfügbar.

Dauer: ca. 90 Minuten

Über diese Themenstunde: Passerelles: Faire parler (librement) les élèves … Sprechförderung im 3.-5. Lernjahr

Ausgehend von exemplarischen unités und Themen in den beiden in BW zugelassenen Lehrwerken werden wir im ersten Teil dieser Themenstunde methodisch abwechslungsreiche Wege aufzeigen, wie Sprechanlässe im 3. und 4. Lernjahr geschaffen bzw. genutzt werden können. Im zweiten Teil wollen wir unseren Blick auf die Unterstützung und Förderung von Schülerinnen und Schüler im fünften Lernjahr im Kompetenzaufbau "monologisches und dialogisches Sprechen", insbesondere als Vorbereitung auf die Kursstufe, richten.
In beiden Teilen sind Sie herzlich eingeladen, auch eigene Unterrichtserfahrungen und erprobte Methoden vorzustellen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Teil 1 am 26.04.22, selbe Uhrzeit

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer, die Französisch unterrichten und/oder bei "Lernen mit Rückenwind" unterstützen.

Referenten: Ursula Endres, Agnès Gobbo

Link: https://lehrerfortbildung-bw.de/moodle2/course/view.php?id=3606

Passwort zur Teilnahme: Rückenwind?Passerelles!(5-10)

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

IMPULSE: Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung II: Aktuelle Beschreibung schulrelevanter Aspekte (ZSL & vds)

Donnerstag, 23.06.2022, 16:00

Die Veranstaltung endet um 17:00.

Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung sind sehr unterschied-lich. Für guten Unterricht in Förderschule oder Inklusion ist es deshalb bedeutsam, dass man genau weiß wo man „das Kind abholt“. Im Forschungsprojekt „Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung II (SFGE II)“ haben wir Lernausgangsbedingungen (bildungsbiographische und psychologisch-medizinische Aspekte), Unterstützungsbedarfe (Kommunikation, Pflege) und schuli-sche Kompetenzen (Mathematik, Lesen und Schreiben) erhoben. Im Vortrag werden die Ergebnis-se vorgestellt, gleichzeitig können durch einen Vergleich mit früheren Erhebungen auch Entwick-lungen beschrieben werden.

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung nötig. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie automatisch per E-Mail den Link für die Veranstaltung.

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Referenten: Prof. Dr. Christoph Ratz

Link: http://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/8e29ad05323848949e0587795935f77f

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

English – task cards

Donnerstag, 23.06.2022, 16:00

Austausch über das Tool – task cards. Bitte gerne Fragen/Wünsche vorab an . Sofern möglich werden diese vorbereitet und im Chat besprochen.

Zielgruppe: Lehrer:innen Englisch Sek. 1

Referenten: Christiane Platt-Fingas, FBU Englisch ZSL Tübingen

Link: https://meet.gss-tuebingen.de/b/chr-tt6-4mf

Passwort zur Teilnahme: 081209

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Die besten Apps für den Musikunterricht

Freitag, 24.06.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalte / Ziele
In diesem Webinar lernen die Teilnehmer:innen Apps und Softwareprodukte kennen, die sie zur Vermittlung verschiedener Themenschwerpunkte im Musikunterricht einsetzen können. Beispielsweise:

  • Recording (Stimme, Instrumente, Geräusche)
  • Produzieren (Beats, Songs, Kreativprojekte)
  • Musiktheorie (z.B. Notenlehre)
  • Keyboardunterricht
  • Verschiedenes (Klassik, Tanz, DJing, uvm.)

Es wird demonstriert, welche Lernziele Schüler:innen innerhalb dieser Themengebiete erreichen können, welche inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen dadurch erworben und erweitert werden und wie man dies als Lehrkraft didaktisch und methodisch anleitet.

Die im Rahmen der Veranstaltung gezeigten Tools vermitteln vielseitige künstlerisch-ästhetische Erfahrungen und ermöglichen (kooperative) Handlungsformen wie Singen, Spielen, Bewegen, Tanzen, Hören und Improvisieren auf medial gestützter Basis.

Musik-Apps können zudem eine der entsprechenden Lernsituation angemessene Differenzierung ermöglichen, mit dem Ziel alle Schüler:innen einer Lerngruppe zu involvieren und zu fördern.

Der Schwerpunkt der gezeigten Apps und Tools liegt dabei auf der Plattform iOS (Apple iPad / iPhone), es werden jedoch auch Softwareprodukte vorgestellt, die man mit den Betriebssystemen MacOs, Win oder Android nutzen kann.

Zielgruppe
Lehrer*innen aus allgemeinbildenden Schulen und Musikschulen, Musikpädagog*innen, pädagogische Fachkräfte und Interessierte aus dem Fachbereich Musik (auch fachfremd), die digitales Arbeiten (stärker) in ihren Unterricht integrieren möchten.
 
Dauer: ca. 3 Stunden

Meeting-ID: 864 5059 3053 des angegeben Links.

Zielgruppe: Lehrer*innen aus allgemeinbildenden Schulen mit dem Fach Musik

Referenten: Christian Heneka

Link: https://us02web.zoom.us/j/86450593053

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Mathematik - Schriftliche Abschlussprüfung MSA – Austausch

Freitag, 24.06.2022, 14:30

Austausch über die Abschlussprüfung Mathematik MSA – insbesondere auch über die Korrekturhinweise. Fragen/Wünsche bitte gerne vorab an .
Bei allgemeinem Interesse werden diese in der Sitzung besprochen.

Zielgruppe: Lehrer:innen Klasse 10 Sek I

Referenten: Dieter Baum, Direktor a. D. Mitglied der Aufgabenkommission Mathematik (RSAP)

Link: https://bitbw.webex.com/bitbw/j.php?MTID=m176a34a93d9ece387ae8f4f8925d26d2

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Workshop „Förderung eines kritischen Umgangs mit Videos im Chemieunterricht – Fortbildung zur Anleitung und Produktion von Erklärvideos“

Freitag, 24.06.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt

Im Workshop stellt die Vortragende ein in der Chemiedidaktik Wuppertal entwickeltes didaktisches Konzept zum kritischen Umgang mit Videos im naturwissenschaftlichen Unterricht (KriViNat) vor. Dieses verknüpft fachinhaltliche mit digitalisierungsbezogenen Kompetenzen und fördert die Fähigkeit aufgrund eines fachlichen Hintergrundwissens, Informationen aus Medien zu analysieren und kritisch zu bewerten (Digital Scientific Literacy).

Mit Blick darauf, dass der Umgang mit Falschinformationen mittlerweile zum Bestandteil der Lebenswelt von Jugendlichen geworden ist, dienen in dem Konzept YouTube-Videos mit fachlich missverständlichen oder falschen Experimenten als didaktischer Anker, um anhand obligatorischer Themen des Chemieunterrichts eine Verknüpfung inhaltsbezogener und digitalisierungsbezogener Kompetenzen zu erreichen. Durch die Anwendung naturwissenschaftlicher Methoden analysieren die Lernenden das YouTube-Video durch die Verknüpfung von technischem Inhaltswissen und medienkritischem Denken. Die sich daraus ergebende Stärkung der Digital Scientific Literacy ist eine Grundlage dafür, dass Lernende auch in ihrer Lebenswelt den Wahrheitsgehalt von in Medien geteilten Informationen beurteilen können.

Da im didaktischen Konzept die Lernenden von der Rezeption von Videos zur Produktion eigener Erklärvideos gelangen, ist ein wichtiger Bestandteil des Workshops die Lehrkräfte in ihrer Fähigkeit zur Vermittlung der Medienproduktionskompetenz zu stärken. Deshalb wird im zweiten Teil des Workshops die Erstellung eigener Erklärvideos in den Blick genommen, Kriterien für lernwirksame Erklärvideos diskutiert und Programme zur Umsetzung eines Erklärvideos erprobt. In einer Selbstlerneinheit über Moodle vertiefen die Lehrkräfte die Inhalte des Workshops mit Blick auf die Anleitung von Lerngruppen im eigenen Unterricht.

1. Teil des Workshops am 03.06.2022: Einführung in das Konzept KriViNat für den Chemieunterricht, Erklärvideos zu Versuchsauswertungen erstellen

2. Teil des Workshops: am 24.06.2022: Diskussion über erstellte Videos, Erfahrungsaustausch und Feedback

 Ziele des Workshops:

1. Vorstellung und Vermittlung des didaktischen Konzepts KriViNat zur Förderung der Digital Scientific Literacy unter Einsatz von Videos im Chemieunterricht

2. Diskussion zu Einsatz- und Anknüpfungsmöglichkeiten des Konzepts an obligatorische Themen des Chemieunterrichts

3. Erarbeitung von Kriterien lernwirksamer Erklärvideos für den naturwissenschaftlichen Unterricht sowie Schritte bei der Umsetzung von Erklärvideos (Storyboard, Ausformulierung Tonspur)

4. Erprobung verschiedener kostenloser Tools/Programme (iMovie, inShot, usw.) und Methoden (StopMotion, Legetechnik etc.) zur Gestaltung von Erklärvideos

5. Erarbeitung von Schritten und Methoden für Lernsettings zur Entwicklung von Erklärvideos durch Lernende

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Zielgruppe: Lehrende der Sekundarstufe I an Werkrealschulen, Realschulen, Gemeinschaftsschulen mit dem Fach Chemie.

Anmeldung bis 30.05.2022 unter angegebenem Link.

Zielgruppe: Lehrkräfte der Sekundarstufe I, die das Fach Chemie unterrichten

Referenten: Prof. Dr. Diana Zeller

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/ba805d4e99464f6b928c2d5070649a77

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Softwaregestütze Entwicklung des räumlichen Vorstellungsvermögens

Montag, 27.06.2022, 14:00

Die Bedeutung des räumlichen Vorstellungsvermögens ist unbestritten: Räumlich-visuelle Fähigkeiten sind notwendig, Anforderungen des Alltags zu meistern, fördern den Berufserfolg, sind eine Basiskomponenten der Intelligenz und sind nicht zuletzt eine wesentliche Voraussetzung für den Erwerb tragfähiger Zahl- und Operationsvorstellungen.

Räumlich-visuelle Qualifikationen sollten deshalb gefördert werden und das Grundschulalter ist ein dafür günstiger Zeitpunkt. Sollen räumlich-visuelle Qualifikationen gefördert werden, bedarf es geeigneter Lernumgebungen. An solchen Lernumgebungen mangelt es oft. Zudem ist nicht selten – z.B. beim Bearbeiten einer in einem Schulbuch oder Arbeitsheft statisch und zweidimensional gegebenen Aufgabe zur Vorstellung von Rotationen – kein informatives Feedback möglich. Das lernende Kind kann die Bewertung seiner Lösung mit „richtig“ oder „falsch“ nur zur Kenntnis nehmen, aber nicht einsehen, warum diese Bewertung korrekt ist.

Darüber hinaus nimmt das zu trainierende Vorstellen oft nur eine vergleichsweise geringe Zeit in Anspruch, während andere Tätigkeiten unnötig Zeit verbrauchen: Sollen beispielsweise Quadratfünflinge zu Würfelnetzen ergänzt werden, müssen Kinder zum Überprüfen der in wenigen Augenblicken vorgestellten Lösung zeichnen, dann schneiden und schließlich falten. Das sind drei Tätigkeiten, die im Vergleich zum Vorstellen viel zu viel der knappen Unterrichtszeit benötigen.

Die Verfügbarkeit von leistungsfähiger Hardware und schnellem Internet eröffneten in den letzten Jahren völlig neue Chancen zur Entwicklung und Nutzung von Software zu Bildungszwecken:
Leistungsfähige Grafikkarten ermöglichen die Darstellung von komplexen 3D-Szenen und 3D-Prozessen in Echtzeit. Schnelles Internet erlaubt es, Anwendungen mit Animationen ohne lange Ladezeiten im Browser auszuführen und Objekte per Drag and Drop zu drehen, zu spiegeln und zu rotieren, etc. Das gilt nicht nur für lineare oder ebene Figuren, sondern auch für die Darstellung räumlicher Objekte. Es ist möglich, dreidimensionale Objekte am Computer zu generieren, mit der Maus oder dem Finger bzw. einem Touch-Pen zu erfassen und beliebig zu rotieren oder anderweitig zu transformieren. Die Bildschirmausgabe zeigt immer die jeweils korrekte Ansicht, die korrekte Silhouette etc.

Nicht zuletzt bieten Touchscreens die Möglichkeit, die Software durch unmittelbare Berührung mit dem Finger zu steuern. Damit entfällt eine wesentliche Hürde, nämlich das Erlernen der Bedienung von Tastatur und Maus im Kontext der jeweiligen Software.

Das in diesem Onlineseminar gezeigte kostenlose Webangebot nutzt all diese Möglichkeiten und steht browserbasiert, responsible designt und in vielen Sprachen zur Verfügung. Diese frei verfügbare nicht kommerzielle Website bietet die Möglichkeit, effektiv das räumliche Vorstellungsvermögen zu trainieren. Kinder erhalten in Echtzeit ein informatives Feedback.

Termine:

Montag, 27.06. 14:00 Uhr- 17:00 Uhr und Montag, 11.07. 14:00 Uhr-15:30 Uhr

Bitte melden Sie sich bis 23.06.2022 unter angegebenem Link an. Vielen Dank!

Zielgruppe: Lehrkräfte, die Mathematik in der Grundschule unterrichten

Referenten: Klaus-Peter Eichler

Link: https://oft.kultus-bw.de/termin/7e4cd3f5545c4cb188362b7c9da41463

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

itslearning Sprechstunde

Montag, 27.06.2022, 15:00

Sie haben Fragen rund um die Anwendung und/oder Administration von itslearning? Sie möchten eine bestimmte Aktivität einmal gezeigt und erklärt bekommen? Oder haben Sie Fragen zur Umsetzung einer Unterrichtssituation?

Dann sind Sie bei uns genau richtig: Wir möchten Ihnen dabei helfen, die itslearning-Fragezeichen verschwinden zu lassen!

Für dieses Online-Seminar ist keine Anmeldung nötig.

Zielgruppe: Lehrkräfte und Fortbildende des Landes Baden-Württemberg

Referenten: Matthias Weber und Manuel Diesel

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/mat-unn-amn-l3u

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Lernen mit Pinnwänden im Deutschunterricht der Grundschule: digital, individuell und effektiv

Montag, 27.06.2022, 15:30

Wie können digitale Pinnwände zeitgemäßen Deutschunterricht in der Grundschule unterstützen und bereichern?
Das zweiteilige Seminar zeigt an exemplarischen Unterrichtsbeispielen aus der Grundschule, wie mit Hilfe von Pinnwänden Unterricht nach dem 4K-Modell gelingen kann.
Pinnwände vereinfachen das Strukturieren, Sammeln, Verarbeiten und Vergleichen von Inhalten. Zudem werden die individuellen Voraussetzungen und Bedürfnisse der SchülerInnen verstärkt in den Blick genommen, da die nächste Differenzierung immer nur „einen Klick entfernt“ ist. Durch die Echtzeitsynchronisation sind Pinnwände, wie Taskcards, besonders für kollaborative Arbeitsphasen geeignet.
Die Fortbildung nimmt zunächst einige Grundlagen des digitalen Arbeitens mit Grundschülerinnen und Grundschülern in den Blick und zeigt dann an ausgesuchten Beispielen, wie der Kompetenzerwerb in den Bereichen Sprechen und Zuhören, sowie Schreiben und Lesen mit Pinnwänden in den Klassen 1-4 digital, individuell und effektiv gestaltet werden kann.

Termine:

Montag, 27.06.2022, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr und Montag, 11.07.2022, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zielgruppe: Lehrkräfte, die Deutsch in der GS unterrichten

Referenten: Maria Denise Krug

Link: https://teams.live.com/meet/9473755996452

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Mathematik - mündliche Abschlussprüfung

Dienstag, 28.06.2022, 14:30

Online-Sprechstunde zum Thema: Mündliche Abschlussprüfung im Fach Mathematik – Aufgabenerstellung  & Durchführung. Wir geben Ihnen Informationen zur Durchführung der mündlichen Haupt- und Realschulabschlussprüfung im Fach Mathematik. Sie bekommen Impulse für die Aufgabenstellungen in den verschiedenen Themengebieten und wir sprechen über eine angemessene Bewertung der Schülerleistung. Es ist genügend Zeit für Ihre Fragen vorgesehen. Dauer ca 1,5 Stunden.

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer

Referenten: Stephanie Schneider, Andrea Mannefeld

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/ste-4os-enm-qbc

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Board-Tools

Dienstag, 28.06.2022, 15:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: OS Pädagogische Themen, Berufliche Schulen

Das Methodenbuch für digitalen Unterricht ermöglicht Lehrkräften anhand von 50 praxiserprobten Best-Practice-Methoden den unkomplizierten Einstieg in das Lernen in einer digitalen Welt. Für Lehrkräfte des Landes Baden-Württemberg steht das "Methodenbuch für digitalen Unterricht" kostenfrei als PDF-Download zur Verfügung.

Ergänzend zu diesem Methodenhandbuch bietet bewirken.org (Herausgeber des Handbuchs) Begleitworkshops an, die Lehrkräfte beim Praxistransfer unterstützen. Jeder Workshop beleuchtet dabei einen anderen Aspekt des Lernens in der digitalen Welt. Darüber hinaus sollen die Workshops Raum für Austausch bieten.

Die Begleitworkshops richten sich an Lehrkräfte an beruflichen Schulen.

Board-Tools

Dieser Workshop widmet sich digitalen Board-Tools, die besonders für kollaboratives Arbeiten, Brainstorming und visuelle Strukturierung geeignet sind. Dabei probieren wir diese gemeinsam aus und diskutieren deren Einsatzpotenziale im Unterricht. Gleichzeitig klären wir Rückfragen sowie Fragen des Datenschutzes und werfen einen Blick auf notwendige Schritte zur Vor- und Nachbereitung.

beWirken ist eine gemeinnützige Organisation mit der Mission, gemeinsam Schule zu verändern. Mit Formaten wie Lehrkräftefortbildung, Schülerworkshops und der Begleitung von Schulentwicklungsprozessen unterstützt beWirken Schulen, Lehrkräfte und Schulleitungen auf ihrem individuellen Weg hin zu einer zeitgemäßen Lernkultur. 

Über den Referenten: Jonas David Lohse studierte Berufsschullehramt für Sozialpädagogik und arbeitete früher mit Jugendlichen aus dysfunktionalen Familien. Er ist Referent für Lehrkräftefortbildung bei beWirken und beschäftigt sich intensiv mit den pädagogischen und didaktischen Möglichkeiten digitaler Lernräume.

Die Anmeldung erfolgt über das unten verlinkte Formular.


Zielgruppe: Lehrkräfte an beruflichen Schulen

Referenten: Jonas David Lohse

Link: https://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/17e27954b06f492d96e86fdb41a04d9a

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitale Tools zur Strukturierung im Mathematikunterricht gewinnbringend nutzen

Mittwoch, 29.06.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium

Die Veranstaltung „Digitale Tools zur Strukturierung im Mathematikunterricht gewinnbringend nutzen: Kollaboratives Arbeiten, Quizzes & Co.“
findet in zwei Teilen am 29.06. und 06.07.2022 jeweils von 14:00 bis 15:30 Uhr statt.
Es können maximal 30 Personen teilnehmen. Als Ausweichtermin bei Überbuchung werden der 05. und 12.07.2022 angeboten.

Auch im Präsenzunterricht können unterschiedliche digitale Tools zum kollaborativen Arbeiten oder als Quiz bzw. Umfrage in Mathematik sinnvoll eingesetzt werden.
Diese Fortbildung richtet sich an Lehrpersonen, die sich gerne einen Überblick über die Möglichkeiten digitaler Tools verschaffen möchten, wobei keine digitalen Vorerfahrungen der Teilnehmenden vorausgesetzt werden.
Vorgestellt werden dabei insbesondere Tools, die ohne große Einarbeitungszeit direkt im eigenen Unterricht genutzt werden können.

Ein besonderer Fokus wird in dieser Veranstaltung auf die Praktikabilität der ausgewählten kostenlosen Tools, auf die Lernzielorientierung und selbstverständlich auch auf die Datenschutzkonformität gelegt. In dieser Auftaktveranstaltung geht es nicht um klassische Mathematiksoftware, sondern vielmehr um Tools zu kollaborativem Arbeiten, die zur Strukturierung, Rahmung sowie Evaluation im Mathematikunterricht datenschutzkonform genutzt werden können.
In der Veranstaltung werden Ihnen verschiedene Beispiele zu Etherpads, Online-Whiteboards, Quizzes, Umfragetools sowie Erklärfilmen vorgestellt, welche wir in der Veranstaltung gemeinsam erproben und vor didaktischem Hintergrund kritisch diskutieren werden.

Ziel der Veranstaltung ist es, vor wissenschaftlichem Hintergrund sehr praxisnah und durch eigenes Erproben digitale Tools so kennenzulernen, dass sie für den eigenen Unterricht sinnvoll angepasst und direkt genutzt werden können.
(Thematisiert werden unter anderem: Flinga, Cryptpad/ZUMpad, Learningsnack, Arsvova.click, Quiz Academy, MySimpleShow u.v.m.)

Einen Einblick erhalten Sie per Video unter diesem Link.

Zielgruppe: Mathematiklehrkräfte Sekundarstufe I und II

Referenten: Dr. Romy Hempfer

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/10541b01f5854bcfa4ad4577ca42619b

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Kollaboration im naturwissenschaftlichen Unterricht: Digitale Versuchsprotokolle mit Franz Albers

Mittwoch, 29.06.2022, 14:00

Zum methodischen Standard in den Naturwissenschaften gehört das Versuchsprotokoll. Dieses erfährt durch die kollaborative Erstellung und Einbindung digitaler Elemente (Fotos, Videos, ...) eine enorme Aufwertung, die das klassische (analoge) Pendant nicht bieten kann. In diesem Workshop stelle ich ihnen die Grundgedanken zum digitalen Versuchsprotokoll vor, wir schauen auf die Eignung unterschiedlicher kollaborativer Anwendungen und Apps zur Erstellung und im praktischen Einsatz. Überzeugen Sie sich selbst von den Möglichkeiten dieser Methode!

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Referenten: Franz Albers

Link: http://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/a109391db01f413e8f4b1fc4a3998fc5

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Computational Thinking für alle: Abschlussveranstaltung

Freitag, 01.07.2022, 14:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalte und Schwerpunkte

  • Grundlagen Computational Thinking (Hauptsächlich Termin 1)
  • Warum informatische Problemlösungsstrategien beim Einsatz digitaler Medien für alle Fächer hilfreich sind.
  • Ermittlung von Anknüpfungspunkten der Teilnehmer:innen aus der Praxis
  • Anwendung der informatischen Strategien auf die Anknüpfungspunkte
  • Praxiserfahrungen sammeln
  • Feedback und Überarbeitung der Strategien

Weitere Termine und Themenbezug
Termin 1: Freitag, 29. April 2022: Computational Thinking: Allgemeinfachlich (Auftaktveranstaltung)
Termin 2: Freitag, 13. Mai 2022: Computational Thinking: Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 3: Freitag, 20. Mai 2022: Computational Thinking: Geisteswissenschaftlicher Schwerpunkt
Termin 4: Freitag, 27. Mai 2022: Computational Thinking: Sprachlicher Schwerpunkt
Termin 5: Freitag, 1. Juli 2022: Abschlussveranstaltung

Jeweils  von 14:30 - 17:00 Uhr

Teilnahme unter angegebenem Link.


Zielgruppe: Kolleginnen und Kollegen weiterführender Schulen aller Fächer.

Referenten: JProf. Dr. Bernhard Standl

Link: https://gather.town/app/JcHCY7c5x8ArJyXw/cothink_zsl

Passwort zur Teilnahme: cothink

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

#MeinDigitalerLieblingsort - Podcasten zur Demokratiebildung

Freitag, 01.07.2022, 18:45

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Bildung, Kultur, Forschung oder Politik - es gibt kaum ein Thema, wozu sich nicht ein Podcast im Internet findet. Die Audioform boomt wie nie zuvor, vor allem in zweierlei Hinsicht:

Auf Produktions-Ebene

Die Menschen wollen sich beteiligen, mitmischen, mit agieren, - das ist Demokratiebildung in Reinform. Die Menschen haben ihre Stimme entdeckt“ – sagen neueste Forschungen, und das werde in den nächsten Jahren noch sehr stark zunehmen.

Auf Empfangs-Ebene

Zuhören, mithören, nebenbei hören – Audios sind immer auch ein Rückzugsort und vor allem überall verfügbar. Jede und jeder bestimmt selbst, wann was wie lange gehört wird. Flexibel, autonom, und selbstbestimmt – das macht die Podcasts so beliebt. Welche Beispiele und Themenbringen unsere Gesellschaft weiter? Und wie produziere ich ein eigenes spannendes Audio, um meiner Position Gehör zu verschaffen? In diesem Workshop könnenSie sich selbst versuchen. Zum Thema #meinDigitalerLieblingsort interviewen wir uns gegenseitig und schneiden die Audios zu einer Podcast-Folge zusammen.

Voraussetzungen

Lust auf Entdeckungen im Netz und Neugier auf die Mitwirkung bei einem Podcast! Falls möglich, kann gern ein eigener Laptop mitgebracht werden.

Weitere Informationen (Flyer) und Anmeldung unter angegebenem Link.

Die Plätze werden nach dem Windhundprinzip vergeben, eine Warteliste wird geführt.
Die Tagungskosten für Lehrkräfte des Landes Baden-Württemberg übernimmt das ZSL.

Zielgruppe: Lehrkräfte mit gesellschaftswissenschaftlichen Fächern.

Referenten: Birgit Wächter, Thomas Staehelin, Nada Heller, Ninel Cam

Link: https://www.lpb-bw.de/veranstaltung18390

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitale Lernpfade in Mathematik entwickeln

Montag, 04.07.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium

Inhalt

Digitale Mathematik-Lernpfade sind Unterrichtseinheiten zu einem bestimmten Thema die

  • ein individuelles Lerntempo der Schülerin / des Schülers ermöglichen;
  • individuelle Lernwege der Schülerin / des Schülers unterstützen (=innere Differenzierung);
  • eine Bearbeitung (weitgehend) ohne Lehrkraft ermöglichen (Einzelarbeit oder Partnerarbeit);
  • das mathematische Denken anregen (dies muss nicht ausschließlich im digitalen Format erfolgen)
  • eine Struktur des Themas vermitteln: Hierzu gehört z. B. auch ein begleitender Heftaufschrieb oder Unterlagen, die die Schülerin / der Schüler erstellt oder erhält.
  • die Einbeziehung von digitalen Endgeräten erfordern

Ziel der Fortbildungsreihe

Die teilnehmenden Lehrkräfte sollen befähigt werden, als Multiplikator|in und Koordinator|in für die Entwicklung digitaler Unterrichtsmaterialien an der Schule eingesetzt werden zu können.

Mediendidaktische Schwerpunkte

Bei jeder Fortbildungseinheit sollen jeweils unterschiedliche mediendidaktische Schwerpunkte gesetzt werden wie z. B.
  • Produktion von Clips (Storyboard, Vorlagen, Bildschirmaufnahme, Untertitel bei YT-Videos, animierte Präsentation, Aufwand, Qualität)
  • Audio-Files entwickeln und nutzen (Storyboard, Mikrofon)
  • H5P (interactive video, course presentation, branching scenario, quiz, interactive book)
  • Geogebra Grafikrechner (Applet)
  • Moodle-Kurse als dauerhafte Mini-Websites

Die Veranstaltungen können unabhängig voneinander besucht werden.

Lernpfad A. (04.07.2022): Einfluss des Parameters a: f(x) = a^x
Lernpfad B. Einfluss des Parameters c: f(x) = c*a^x
Lernpfad C. (10.10.2022): Einfluss des Parameters d: f(x) = a^(x-d)
Lernpfad D. Einfluss des Parameters b: f(x)=a^x + b
Lernpfad E. Exponentialgleichungen
Lernpfad F. Die natürliche Exponentialfunktion: f(x)=e^x

Dauer ca. 3 Stunden

Anmeldung unter angegebenem Link.

Zielgruppe: Lehrkräfte, die in der Sekunarstufe I und II Mathematik unterrichten

Referenten: Frau Sien-Lie Saleh

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/49e23704b112440e9bc07f55c4e6372f

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Algorithmen im Alltag – Funktionsweise und gesellschaftliche Auswirkungen

Dienstag, 05.07.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Über die Veranstaltungsreihe

Täglich nutzen Menschen verschiedenste digitale Medien wie Suchmaschinen oder Sprachassistenten als Informationsquellen oder zur Lösung täglicher Probleme. Hinter diesen Anwendungen stecken unsichtbare Algorithmen. Nur wenige verstehen, wie sie funktionieren und wie ihre Ergebnisse das tägliche Leben beeinflussen. Hier trifft Verbraucherbildung auf Medienbildung. Im Workshop lernen Sie Möglichkeiten kennen, wie Sie Algorithmen im Alltag mit Schülerinnen und Schülern thematisieren können.

Anhand exemplarischer Unterrichtsbausteine setzen wir uns interaktiv mit der Funktionsweise ausgewählter digitaler Anwendungen wie softwaregestützten Schreibhilfen und algorithmischen Entscheidungssystemen von Newsfeeds auseinander. Darüber hinaus erhalten Sie Anregungen, wie Sie anhand der Methode des digital storytelling die Bedeutung von Algorithmen im Alltag in Ihrem Unterricht thematisieren, diskutieren und reflektieren können. Die vorgestellten Unterrichtsbausteine beziehen sich auf das Fach Deutsch, sind aber auch in vielen anderen Fächern nutzbar.

Inhaltsschwerpunkte Termin 2

  • Vorstellung der Learning Snacks der Charta für digitale Bildung
  • Input Datenschutz/Urheberrecht
  • Input „Digital Storytelling“
  • Tool für die Erstellung der „Digital Stories“

Termine

  • Di 21.06.2022, 14-16 Uhr
  • KW 26 asynchrone Selbstlernphase
  • Di 05.07.2022, 14-16 Uhr
  • KW 28 asynchrone Selbstlernphase
  • Fr 22.07.2022, 14-16 Uhr
Teilnahme über ZOOM, Anmeldung unter angegebenem Link.
Dauer: ca 2 Stunden pro Veranstaltung

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer mit dem Fach Deutsch und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern

Referenten: E. Leupolz und J. Messerknecht

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/66ecc55a683c46b3b47f150d32373017

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Lehrer*innenrolle im digitalen Unterricht

Dienstag, 05.07.2022, 15:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: OS Pädagogische Themen, Berufliche Schulen

Das Methodenbuch für digitalen Unterricht ermöglicht Lehrkräften anhand von 50 praxiserprobten Best-Practice-Methoden den unkomplizierten Einstieg in das Lernen in einer digitalen Welt. Für Lehrkräfte des Landes Baden-Württemberg steht das "Methodenbuch für digitalen Unterricht" kostenfrei als PDF-Download zur Verfügung.

Ergänzend zu diesem Methodenhandbuch bietet bewirken.org (Herausgeber des Handbuchs) Begleitworkshops an, die Lehrkräfte beim Praxistransfer unterstützen. Jeder Workshop beleuchtet dabei einen anderen Aspekt des Lernens in der digitalen Welt. Darüber hinaus sollen die Workshops Raum für Austausch bieten.

Die Begleitworkshops richten sich an Lehrkräfte an beruflichen Schulen.

Lehrer*innenrolle im digitalen Unterricht

Die Integration von Digitalität in den Unterricht bringt besondere Herausforderungen für Lehrkräfte mit sich. Vieles ist neu und muss erst in gewohnte Arbeits- und Lehrstrukturen eingebettet werden. In diesem Teil der Begleitworkshops beleuchten wir Handreichungen für Lehrkräfte, die dabei helfen den Arbeitsalltag in einer Kultur der Digitalität zu gestalten.

beWirken ist eine gemeinnützige Organisation mit der Mission, gemeinsam Schule zu verändern. Mit Formaten wie Lehrkräftefortbildung, Schülerworkshops und der Begleitung von Schulentwicklungsprozessen unterstützt beWirken Schulen, Lehrkräfte und Schulleitungen auf ihrem individuellen Weg hin zu einer zeitgemäßen Lernkultur. 

Über den Referenten: Jonas David Lohse studierte Berufsschullehramt für Sozialpädagogik und arbeitete früher mit Jugendlichen aus dysfunktionalen Familien. Er ist Referent für Lehrkräftefortbildung bei beWirken und beschäftigt sich intensiv mit den pädagogischen und didaktischen Möglichkeiten digitaler Lernräume.

Die Anmeldung erfolgt über das unten verlinkte Formular.


Zielgruppe: Lehrkräfte an beruflichen Schulen

Referenten: Jonas David Lohse

Link: https://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/17e27954b06f492d96e86fdb41a04d9a

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

relilabMakerOER: Review & Preisverleihung

Donnerstag, 07.07.2022, 16:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Grundschule, Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, SBBZ

Heute kommen alle Interessierten an vielfältigen Praxisbeispielen und die Maker, denn heute erhalten alle Impulse, die Maker die Zertifikate und natürlich die besten Maker die Gewinne.

Die Praxisbeispiele dieser Reihe sind erprobt und wir werden gemeinsam Andockpunkte in den Bildungsplänen Baden-Württembergs herausarbeiten. Zudem besteht über den Workshop hinaus die Möglichkeit das Beispiel für den eigenen Unterricht mit Hilfe von Friederike Wenisch als Material aufzuarbeiten. Die besten Aufarbeitungen werden prämiert und ausgezeichnet.

Ziele der Veranstaltung: Sie bekommen

  • ein konkretes und erprobtes Praxisbeispiel dargestellt und erläutert
  • verorten dieses Beispiel in den neuen Bildungsplänen des Landes Baden-Württemberg
  • Hilfe bei der Erstellung eigener Materialien für ihren Unterricht

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit durch die eingereichten Materialien einen Preis zu gewinnen und ein Zertifikat zu erwerben.

Dauer: ca. 90 Minuten

Weitere Termine ab Januar 2022:
13. Januar 2022
03. Februar 2022
10. März 2022
07. April 2022
05. Mai 2022
02. Juni 2022
07. Juli 2022

Zielgruppe: Zielgruppe dieser Fortbildung sind alle Lehrkräfte evangelischer und katholischer Religion sowie wesensverwandter Fächer (wie Ethik und IRU), die in der Klassenstufe 1-6 unterrichten

Referenten: Friederike Wenisch, Steffen Volck

Link: https://relilab.org/talks/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Lernen für die Zukunft

Dienstag, 12.07.2022, 15:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: OS Pädagogische Themen, Berufliche Schulen

Das Methodenbuch für digitalen Unterricht ermöglicht Lehrkräften anhand von 50 praxiserprobten Best-Practice-Methoden den unkomplizierten Einstieg in das Lernen in einer digitalen Welt. Für Lehrkräfte des Landes Baden-Württemberg steht das "Methodenbuch für digitalen Unterricht" kostenfrei als PDF-Download zur Verfügung.

Ergänzend zu diesem Methodenhandbuch bietet bewirken.org (Herausgeber des Handbuchs) Begleitworkshops an, die Lehrkräfte beim Praxistransfer unterstützen. Jeder Workshop beleuchtet dabei einen anderen Aspekt des Lernens in der digitalen Welt. Darüber hinaus sollen die Workshops Raum für Austausch bieten.

Die Begleitworkshops richten sich an Lehrkräfte an beruflichen Schulen.

Lernen für die Zukunft 

Auf den wichtigsten Erkenntnissen Methodenbuchs aufbauend, legt dieser Teil der Begleitworkshops einen Fokus auf Kompetenzen für das digitale Zeitalter. Dabei beleuchten wir Methoden (z.B. Kompetenzfigur) und Modelle (z.B. 4K-Modell), die kompetenzbasiertes Lernen in den Mittelpunkt stellen.

beWirken ist eine gemeinnützige Organisation mit der Mission, gemeinsam Schule zu verändern. Mit Formaten wie Lehrkräftefortbildung, Schülerworkshops und der Begleitung von Schulentwicklungsprozessen unterstützt beWirken Schulen, Lehrkräfte und Schulleitungen auf ihrem individuellen Weg hin zu einer zeitgemäßen Lernkultur. 

Über den Referenten: Jonas David Lohse studierte Berufsschullehramt für Sozialpädagogik und arbeitete früher mit Jugendlichen aus dysfunktionalen Familien. Er ist Referent für Lehrkräftefortbildung bei beWirken und beschäftigt sich intensiv mit den pädagogischen und didaktischen Möglichkeiten digitaler Lernräume.

Die Anmeldung erfolgt über das unten verlinkte Formular.


Zielgruppe: Lehrkräfte an beruflichen Schulen

Referenten: Jonas David Lohse

Link: https://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/17e27954b06f492d96e86fdb41a04d9a

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

IMPULSE: Sonderpädagogische Lehrkräfte in der Regelschule (ZSL & vds)

Dienstag, 12.07.2022, 16:00

Die Veranstaltung endet um 17:00.

10 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung (UN-BRK) in Deutschland wächst die Erkenntnis, dass eine gute Qualität der Inklusion in allgemei-nen Schulen nicht ohne sonderpädagogische Fachkompetenz zu erreichen ist. Sonderpädagogische Lehrkräfte sind durch ihre konsequente Orientierung an den Bedürfnissen, Lern- und Entwick-lungsvoraussetzungen der einzelnen Kinder und Jugendlichen Botschafter*innen der Individualisie-rung und Differenzierung im gesamten Bildungssystem. Anhand des ökologischen Mehrebenen-modells der inklusiven Schulentwicklung werden in dem Vortrag die Aufgaben sonderpädagogi-scher Lehrkräfte in allgemeinen Schulen bezogen auf Kinder und Jugendliche mit individuellen Be-dürfnissen, den inklusiven Unterricht, die multiprofessionelle Teamkooperation, das Schulkonzept und das Schulleben sowie die externe Vernetzung mit dem Sozialraum beschrieben und mit einem Werkzeugkasten für den schulischen Alltag verbunden.

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung nötig. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie automatisch per E-Mail den Link für die Veranstaltung.

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Referenten: Prof. Dr. Ulrich Heimlich

Link: http://oft.kultus-bw.de/veranstaltung/3a3b4b9b07004f8d9e0f0a851f9d890c

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Schwerpunkte aus dem Themenbereich Kommunikation digital unterrichten

Montag, 18.07.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Gymnasium, Berufliche Schulen

Themen aus dem Bereich Kommunikation kommen in zahlreichen Fächern und Bildungsgängen vor. Der Deutschunterricht greift spätestens in der Oberstufe auf diese Inhalte zurück, in Psychologie und Pädagogik spielen kommunikative Themen eine Rolle. Hinzu kommen zahlreiche (Weiter)Bildungsgänge im beruflichen Bereich. Überall dort, wo Kundenorientierung und der Kontakt zum Kunden zentral sind, finden sich mittlerweile dementsprechende Themen im Bildungsplan.

Wir wollen daher im Rahmen dieses Konzepts polykontextuale „Klassiker“ aus dem Bereich thematisieren und Möglichkeiten vorstellen, wie diese Schwerpunkte unterrichtet werden können. Das Vier-Seiten-Modell nach Schulz von Thun, Elemente der Transaktionsanalyse oder die Ich-Botschaften sind nur einige dieser Inhalte, die im Unterricht immer relevanter werden.

Ziel der Veranstaltung ist es, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • …  wesentliche Kommunikationsmodelle und Kommunikationstechniken kennen
  • …  didaktische und methodische Möglichkeiten kennen, wie man diese Modelle und Techniken auf digitale Weise in den Unterricht integrieren kann
  • …  die Prinzipien verstehen, nach denen kommunikationswissenschaftliche Themen im Unterricht behandelt werden können
Die Veranstaltung "Schwerpunkte aus dem Themenbereich Kommunikation digital unterrichten" findet am Montag, 18.07.2022 als einmalige online-veranstaltung in Moodle statt und dauert ca. 3 Stunden.

Bitte melden Sie sich an!

Zielgruppe: Lehrkräfte in Deutsch (Oberstufe) und Psychologie sowie im beruflichen Bereich, die mit dem Thema Kommunikation zu tun haben

Referenten: Martin Clausnitzer, Annette Beha

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/91492d8053134c00bdd31b9bbcd93da4

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Algorithmen im Alltag – Funktionsweise und gesellschaftliche Auswirkungen

Freitag, 22.07.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Über die Veranstaltungsreihe

Täglich nutzen Menschen verschiedenste digitale Medien wie Suchmaschinen oder Sprachassistenten als Informationsquellen oder zur Lösung täglicher Probleme. Hinter diesen Anwendungen stecken unsichtbare Algorithmen. Nur wenige verstehen, wie sie funktionieren und wie ihre Ergebnisse das tägliche Leben beeinflussen. Hier trifft Verbraucherbildung auf Medienbildung. Im Workshop lernen Sie Möglichkeiten kennen, wie Sie Algorithmen im Alltag mit Schülerinnen und Schülern thematisieren können.

Anhand exemplarischer Unterrichtsbausteine setzen wir uns interaktiv mit der Funktionsweise ausgewählter digitaler Anwendungen wie softwaregestützten Schreibhilfen und algorithmischen Entscheidungssystemen von Newsfeeds auseinander. Darüber hinaus erhalten Sie Anregungen, wie Sie anhand der Methode des digital storytelling die Bedeutung von Algorithmen im Alltag in Ihrem Unterricht thematisieren, diskutieren und reflektieren können. Die vorgestellten Unterrichtsbausteine beziehen sich auf das Fach Deutsch, sind aber auch in vielen anderen Fächern nutzbar.

Inhaltsschwerpunkte Termin 3

  • Vorstellen der „Digital Stories“ im Plenum
  • Abschlussreflexion
  • Ausblick auf weitere Methoden und Materialien für die Verbraucherbildung in der digitalen Welt

Termine

  • Di 21.06.2022, 14-16 Uhr
  • KW 26 asynchrone Selbstlernphase
  • Di 05.07.2022, 14-16 Uhr
  • KW 28 asynchrone Selbstlernphase
  • Fr 22.07.2022, 14-16 Uhr
Teilnahme über ZOOM, Anmeldung unter angegebenem Link.
Dauer: ca 2 Stunden pro Veranstaltung

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer mit dem Fach Deutsch und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern

Referenten: E. Leupolz und J. Messerknecht

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/66ecc55a683c46b3b47f150d32373017

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitale Medien im Sportunterricht

Donnerstag, 22.09.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt und Konzeption

Der Fokus dieser Fortbildungsreihe liegt auf dem Einsatz digitaler Medien im Sportunterricht mit besonderem Blick auf fachdidaktische Fragestellungen, Medienbildung und Datenschutzbestimmungen.

Digitale Medien bergen Potenziale, die für das Lehren und Lernen im Sportunterricht genutzt werden können. Sie eröffnen neue Möglichkeiten für die Gestaltung motorischer und kognitiver Lernprozesse. Ein sinnvoller Einsatz digitaler Medien kann Schüler*innen außerdem zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernen motivieren. Neben der kognitiven Aktivierung (z.B. Bewegungsvorstellung entwickeln) oder der konstruktiven Unterstützung (z.B. Bewegungslernen durch visuelle Rückmeldung) können digitale Medien auch von Seiten der Lehrperson für die strukturierte Klassenführung (z.B. zielgerichtete Gruppenbildung) genutzt werden.

Auf der Grundlage wissenschaftlich untersuchter Qualitätsmerkmale für guten Unterricht werden im Rahmen dieser Fortbildungsreihe Anwendungsmöglichkeiten ausgewählter Apps für den Sportunterricht erarbeitet, zwischen den Sitzungen erprobt und in der jeweiligen Folgeveranstaltung reflektiert.

Termine und Themen

Alle Termine jeweils von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

  • 1. Die drei Basisdimensionen als Qualitätsmerkmale guten Sportunterrichts
    Do. 22. September 2022
  • 2. Strukturierte Klassenführung - Gruppen zielgerichtet bilden mit Hilfe der App TeamShake
    Di. 27. September 2022
  • 3. Kognitive Aktivierung - Bewegungsvorstellungen erzeugen mit Hilfe der App“ Sportunterricht BW“
    Mi. 5. Oktober 2022
  • 4. Konstruktive Unterstützung – Bewegungsabläufe durch visuelle Rückmeldung erlernen und verbessern mit Hilfe der App OnForm
    Do. 13. Oktober 2022
  • 5. Evaluation fachdidaktischer Potenziale digitaler Medien im Sportunterricht
    Do. 20. Oktober 2022
Falls Sie bei einem Termin verhindert sein sollten, ist eine Teilnahme ebenfalls möglich.
Anmeldung unter angegebenem Link, die Plätze sind beschränkt. Eine Warteliste wird geführt.

Zielgruppe: Sportlehrerinnen und Sportlehrer weiterführender Schulen

Referenten: Moritz Mödinger, Heiko Rosenstiel, Sven Waigel

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/26476b673a984e82b565395c0fede33b

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitale Medien im Sportunterricht

Dienstag, 27.09.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt und Konzeption

Der Fokus dieser Fortbildungsreihe liegt auf dem Einsatz digitaler Medien im Sportunterricht mit besonderem Blick auf fachdidaktische Fragestellungen, Medienbildung und Datenschutzbestimmungen.

Digitale Medien bergen Potenziale, die für das Lehren und Lernen im Sportunterricht genutzt werden können. Sie eröffnen neue Möglichkeiten für die Gestaltung motorischer und kognitiver Lernprozesse. Ein sinnvoller Einsatz digitaler Medien kann Schüler*innen außerdem zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernen motivieren. Neben der kognitiven Aktivierung (z.B. Bewegungsvorstellung entwickeln) oder der konstruktiven Unterstützung (z.B. Bewegungslernen durch visuelle Rückmeldung) können digitale Medien auch von Seiten der Lehrperson für die strukturierte Klassenführung (z.B. zielgerichtete Gruppenbildung) genutzt werden.

Auf der Grundlage wissenschaftlich untersuchter Qualitätsmerkmale für guten Unterricht werden im Rahmen dieser Fortbildungsreihe Anwendungsmöglichkeiten ausgewählter Apps für den Sportunterricht erarbeitet, zwischen den Sitzungen erprobt und in der jeweiligen Folgeveranstaltung reflektiert.

Termine und Themen

Alle Termine jeweils von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

  • 1. Die drei Basisdimensionen als Qualitätsmerkmale guten Sportunterrichts
    Do. 22. September 2022
  • 2. Strukturierte Klassenführung - Gruppen zielgerichtet bilden mit Hilfe der App TeamShake
    Di. 27. September 2022
  • 3. Kognitive Aktivierung - Bewegungsvorstellungen erzeugen mit Hilfe der App“ Sportunterricht BW“
    Mi. 5. Oktober 2022
  • 4. Konstruktive Unterstützung – Bewegungsabläufe durch visuelle Rückmeldung erlernen und verbessern mit Hilfe der App OnForm
    Do. 13. Oktober 2022
  • 5. Evaluation fachdidaktischer Potenziale digitaler Medien im Sportunterricht
    Do. 20. Oktober 2022
Falls Sie bei einem Termin verhindert sein sollten, ist eine Teilnahme ebenfalls möglich.
Anmeldung unter angegebenem Link, die Plätze sind beschränkt. Eine Warteliste wird geführt.

Zielgruppe: Sportlehrerinnen und Sportlehrer weiterführender Schulen

Referenten: Moritz Mödinger, Heiko Rosenstiel, Sven Waigel

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/26476b673a984e82b565395c0fede33b

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitale Medien im Sportunterricht

Mittwoch, 05.10.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt und Konzeption

Der Fokus dieser Fortbildungsreihe liegt auf dem Einsatz digitaler Medien im Sportunterricht mit besonderem Blick auf fachdidaktische Fragestellungen, Medienbildung und Datenschutzbestimmungen.

Digitale Medien bergen Potenziale, die für das Lehren und Lernen im Sportunterricht genutzt werden können. Sie eröffnen neue Möglichkeiten für die Gestaltung motorischer und kognitiver Lernprozesse. Ein sinnvoller Einsatz digitaler Medien kann Schüler*innen außerdem zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernen motivieren. Neben der kognitiven Aktivierung (z.B. Bewegungsvorstellung entwickeln) oder der konstruktiven Unterstützung (z.B. Bewegungslernen durch visuelle Rückmeldung) können digitale Medien auch von Seiten der Lehrperson für die strukturierte Klassenführung (z.B. zielgerichtete Gruppenbildung) genutzt werden.

Auf der Grundlage wissenschaftlich untersuchter Qualitätsmerkmale für guten Unterricht werden im Rahmen dieser Fortbildungsreihe Anwendungsmöglichkeiten ausgewählter Apps für den Sportunterricht erarbeitet, zwischen den Sitzungen erprobt und in der jeweiligen Folgeveranstaltung reflektiert.

Termine und Themen

Alle Termine jeweils von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

  • 1. Die drei Basisdimensionen als Qualitätsmerkmale guten Sportunterrichts
    Do. 22. September 2022
  • 2. Strukturierte Klassenführung - Gruppen zielgerichtet bilden mit Hilfe der App TeamShake
    Di. 27. September 2022
  • 3. Kognitive Aktivierung - Bewegungsvorstellungen erzeugen mit Hilfe der App“ Sportunterricht BW“
    Mi. 5. Oktober 2022
  • 4. Konstruktive Unterstützung – Bewegungsabläufe durch visuelle Rückmeldung erlernen und verbessern mit Hilfe der App OnForm
    Do. 13. Oktober 2022
  • 5. Evaluation fachdidaktischer Potenziale digitaler Medien im Sportunterricht
    Do. 20. Oktober 2022
Falls Sie bei einem Termin verhindert sein sollten, ist eine Teilnahme ebenfalls möglich.
Anmeldung unter angegebenem Link, die Plätze sind beschränkt. Eine Warteliste wird geführt.

Zielgruppe: Sportlehrerinnen und Sportlehrer weiterführender Schulen

Referenten: Moritz Mödinger, Heiko Rosenstiel, Sven Waigel

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/26476b673a984e82b565395c0fede33b

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitale Medien im Sportunterricht

Donnerstag, 13.10.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt und Konzeption

Der Fokus dieser Fortbildungsreihe liegt auf dem Einsatz digitaler Medien im Sportunterricht mit besonderem Blick auf fachdidaktische Fragestellungen, Medienbildung und Datenschutzbestimmungen.

Digitale Medien bergen Potenziale, die für das Lehren und Lernen im Sportunterricht genutzt werden können. Sie eröffnen neue Möglichkeiten für die Gestaltung motorischer und kognitiver Lernprozesse. Ein sinnvoller Einsatz digitaler Medien kann Schüler*innen außerdem zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernen motivieren. Neben der kognitiven Aktivierung (z.B. Bewegungsvorstellung entwickeln) oder der konstruktiven Unterstützung (z.B. Bewegungslernen durch visuelle Rückmeldung) können digitale Medien auch von Seiten der Lehrperson für die strukturierte Klassenführung (z.B. zielgerichtete Gruppenbildung) genutzt werden.

Auf der Grundlage wissenschaftlich untersuchter Qualitätsmerkmale für guten Unterricht werden im Rahmen dieser Fortbildungsreihe Anwendungsmöglichkeiten ausgewählter Apps für den Sportunterricht erarbeitet, zwischen den Sitzungen erprobt und in der jeweiligen Folgeveranstaltung reflektiert.

Termine und Themen

Alle Termine jeweils von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

  • 1. Die drei Basisdimensionen als Qualitätsmerkmale guten Sportunterrichts
    Do. 22. September 2022
  • 2. Strukturierte Klassenführung - Gruppen zielgerichtet bilden mit Hilfe der App TeamShake
    Di. 27. September 2022
  • 3. Kognitive Aktivierung - Bewegungsvorstellungen erzeugen mit Hilfe der App“ Sportunterricht BW“
    Mi. 5. Oktober 2022
  • 4. Konstruktive Unterstützung – Bewegungsabläufe durch visuelle Rückmeldung erlernen und verbessern mit Hilfe der App OnForm
    Do. 13. Oktober 2022
  • 5. Evaluation fachdidaktischer Potenziale digitaler Medien im Sportunterricht
    Do. 20. Oktober 2022
Falls Sie bei einem Termin verhindert sein sollten, ist eine Teilnahme ebenfalls möglich.
Anmeldung unter angegebenem Link, die Plätze sind beschränkt. Eine Warteliste wird geführt.

Zielgruppe: Sportlehrerinnen und Sportlehrer weiterführender Schulen

Referenten: Moritz Mödinger, Heiko Rosenstiel, Sven Waigel

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/26476b673a984e82b565395c0fede33b

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitale Medien im Sportunterricht

Donnerstag, 20.10.2022, 14:00

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium, Berufliche Schulen

Inhalt und Konzeption

Der Fokus dieser Fortbildungsreihe liegt auf dem Einsatz digitaler Medien im Sportunterricht mit besonderem Blick auf fachdidaktische Fragestellungen, Medienbildung und Datenschutzbestimmungen.

Digitale Medien bergen Potenziale, die für das Lehren und Lernen im Sportunterricht genutzt werden können. Sie eröffnen neue Möglichkeiten für die Gestaltung motorischer und kognitiver Lernprozesse. Ein sinnvoller Einsatz digitaler Medien kann Schüler*innen außerdem zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernen motivieren. Neben der kognitiven Aktivierung (z.B. Bewegungsvorstellung entwickeln) oder der konstruktiven Unterstützung (z.B. Bewegungslernen durch visuelle Rückmeldung) können digitale Medien auch von Seiten der Lehrperson für die strukturierte Klassenführung (z.B. zielgerichtete Gruppenbildung) genutzt werden.

Auf der Grundlage wissenschaftlich untersuchter Qualitätsmerkmale für guten Unterricht werden im Rahmen dieser Fortbildungsreihe Anwendungsmöglichkeiten ausgewählter Apps für den Sportunterricht erarbeitet, zwischen den Sitzungen erprobt und in der jeweiligen Folgeveranstaltung reflektiert.

Termine und Themen

Alle Termine jeweils von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

  • 1. Die drei Basisdimensionen als Qualitätsmerkmale guten Sportunterrichts
    Do. 22. September 2022
  • 2. Strukturierte Klassenführung - Gruppen zielgerichtet bilden mit Hilfe der App TeamShake
    Di. 27. September 2022
  • 3. Kognitive Aktivierung - Bewegungsvorstellungen erzeugen mit Hilfe der App“ Sportunterricht BW“
    Mi. 5. Oktober 2022
  • 4. Konstruktive Unterstützung – Bewegungsabläufe durch visuelle Rückmeldung erlernen und verbessern mit Hilfe der App OnForm
    Do. 13. Oktober 2022
  • 5. Evaluation fachdidaktischer Potenziale digitaler Medien im Sportunterricht
    Do. 20. Oktober 2022
Falls Sie bei einem Termin verhindert sein sollten, ist eine Teilnahme ebenfalls möglich.
Anmeldung unter angegebenem Link, die Plätze sind beschränkt. Eine Warteliste wird geführt.

Zielgruppe: Sportlehrerinnen und Sportlehrer weiterführender Schulen

Referenten: Moritz Mödinger, Heiko Rosenstiel, Sven Waigel

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/26476b673a984e82b565395c0fede33b

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Gute Elterngespräche im Rahmen der Grundschulempfehlung führen

Donnerstag, 17.11.2022, 14:00

Kurzer Input zu Visualisierungsmöglichkeiten im Gespräch sowie hilfreichen Gesprächstechniken (ca. 30 Min), anschließend offene Fragerunde

Die Teilnehmer/innen lernen verschiedene Visualisierungsmöglichkeiten im Elterngespräch kennen. Die Teilnehmer/innen reflektieren hilfreiche Gesprächstechniken und erkennen Chancen und Hindernisse für eine gelingende Kooperation mit den Eltern. Die Teilnehmer/innen erhalten die Möglichkeit offene Fragen zum Thema Elterngespräche im Rahmen der Grundschulempfehlung zu klären.

Zielgruppe: Grundschullehrkräfte der 4. Klassen

Referenten: Susanne Kökert

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/dr--inb-tqh-uor

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Musik gestalten und produzieren mit Digitalen Medien: 1. Arrangieren/Komponieren (Noten)

Mittwoch, 23.11.2022, 15:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium

Fortbildungsreihe mit vier Themenbereichen

Sie können sich für die Module einzeln oder auch im Gesamten anmelden.

Jede Veranstaltung ist wie folgt aufgebaut:
1,5 Stunden Online-Kurs Einarbeitung
1,5 Stunden Live-Schulung/Feedback/Austausch
1,5 Stunden Projektarbeit+Coaching
Nähere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

Ziele

  • Erarbeitung konkreter Module für den Unterricht in Klasse 7-10, bei denen digitale Medien sinnvoll integriert werden
  • die wesentlichen Grundprinzipien der aktuellen Musikproduktion mit digitalen Medien werden technologisch erfasst; diese können problemlos auf andere inhaltliche Felder übertragen werden (z.B. Neue Musik, Komposition, Jazz-Arrangement, Podcasts ...)
  • methodisch-didaktische Erfahrungen und pädagogische Umsetzungsstrategien werden vermittelt, Erkenntnisse aus der Ausbildung werden in die Fortbildung integriert

Bildungsplanbezüge

Kompetenzbereich „Musik gestalten und erleben“ (3.2.1/3.3.1)
Klasse 7/8
(5): Musik produzieren, Klangexperimente, Verwendung Digitaler Medien
Klasse 9/10
(3): Digitale Medien zum Produzieren einsetzen, Musik gestalten (Videoclips, Soundscapes, Klangcollagen, Musik im Film
(5): Musik mit Einsatz digitaler Medien vortragen, Lieder entwerfen und gestalten (Erfindungsübungen)
(8): Musiktheater unter Verwendung digitaler Medien gestalten

Dauer: ca. 90 Minuten

Alle Termine

  • Arrangieren / Komponieren (Notation) - Mi. 23.11.2022
  • Looping (Musikproduktion) - Mi. 11.01.23
  • Songproduktion (Audio) - Mi. 01.03.23
  • Soundexperimente (Samples) - Mi. 19.04.23
Anmeldung unter dem angegebenen Link erforderlich, um den Teilnahmelink zu erhalten.

Zielgruppe: Lehrende der Sekundarstufen an Realschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien mit dem Fach Musik

Referenten: Prof. Dr. Bert Gerhardt

Link: http://schulmusiker.info/digital/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Musik gestalten und produzieren mit Digitalen Medien: 2. Looping Musikproduktion)

Mittwoch, 11.01.2023, 15:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium

Fortbildungsreihe mit vier Themenbereichen

Sie können sich für die Module einzeln oder auch im Gesamten anmelden.

Jede Veranstaltung ist wie folgt aufgebaut:
1,5 Stunden Online-Kurs Einarbeitung
1,5 Stunden Live-Schulung/Feedback/Austausch
1,5 Stunden Projektarbeit+Coaching
Nähere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

Ziele

  • Erarbeitung konkreter Module für den Unterricht in Klasse 7-10, bei denen digitale Medien sinnvoll integriert werden
  • die wesentlichen Grundprinzipien der aktuellen Musikproduktion mit digitalen Medien werden technologisch erfasst; diese können problemlos auf andere inhaltliche Felder übertragen werden (z.B. Neue Musik, Komposition, Jazz-Arrangement, Podcasts ...)
  • methodisch-didaktische Erfahrungen und pädagogische Umsetzungsstrategien werden vermittelt, Erkenntnisse aus der Ausbildung werden in die Fortbildung integriert

Bildungsplanbezüge

Kompetenzbereich „Musik gestalten und erleben“ (3.2.1/3.3.1)
Klasse 7/8
(5): Musik produzieren, Klangexperimente, Verwendung Digitaler Medien
Klasse 9/10
(3): Digitale Medien zum Produzieren einsetzen, Musik gestalten (Videoclips, Soundscapes, Klangcollagen, Musik im Film
(5): Musik mit Einsatz digitaler Medien vortragen, Lieder entwerfen und gestalten (Erfindungsübungen)
(8): Musiktheater unter Verwendung digitaler Medien gestalten

Dauer: ca. 90 Minuten

Alle Termine

  • Arrangieren / Komponieren (Notation) - Mi. 23.11.2022
  • Looping (Musikproduktion) - Mi. 11.01.23
  • Songproduktion (Audio) - Mi. 01.03.23
  • Soundexperimente (Samples) - Mi. 19.04.23
Anmeldung unter dem angegebenen Link erforderlich, um den Teilnahmelink zu erhalten.

Zielgruppe: Lehrende der Sekundarstufen an Realschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien mit dem Fach Musik

Referenten: Prof. Dr. Bert Gerhardt

Link: http://schulmusiker.info/digital/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Musik gestalten und produzieren mit Digitalen Medien: 3. Songproduktion (Audio)

Mittwoch, 01.03.2023, 15:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium

Fortbildungsreihe mit vier Themenbereichen

Sie können sich für die Module einzeln oder auch im Gesamten anmelden.

Jede Veranstaltung ist wie folgt aufgebaut:
1,5 Stunden Online-Kurs Einarbeitung
1,5 Stunden Live-Schulung/Feedback/Austausch
1,5 Stunden Projektarbeit+Coaching
Nähere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

Ziele

  • Erarbeitung konkreter Module für den Unterricht in Klasse 7-10, bei denen digitale Medien sinnvoll integriert werden
  • die wesentlichen Grundprinzipien der aktuellen Musikproduktion mit digitalen Medien werden technologisch erfasst; diese können problemlos auf andere inhaltliche Felder übertragen werden (z.B. Neue Musik, Komposition, Jazz-Arrangement, Podcasts ...)
  • methodisch-didaktische Erfahrungen und pädagogische Umsetzungsstrategien werden vermittelt, Erkenntnisse aus der Ausbildung werden in die Fortbildung integriert

Bildungsplanbezüge

Kompetenzbereich „Musik gestalten und erleben“ (3.2.1/3.3.1)
Klasse 7/8
(5): Musik produzieren, Klangexperimente, Verwendung Digitaler Medien
Klasse 9/10
(3): Digitale Medien zum Produzieren einsetzen, Musik gestalten (Videoclips, Soundscapes, Klangcollagen, Musik im Film
(5): Musik mit Einsatz digitaler Medien vortragen, Lieder entwerfen und gestalten (Erfindungsübungen)
(8): Musiktheater unter Verwendung digitaler Medien gestalten

Dauer: ca. 90 Minuten

Alle Termine

  • Arrangieren / Komponieren (Notation) - Mi. 23.11.2022
  • Looping (Musikproduktion) - Mi. 11.01.23
  • Songproduktion (Audio) - Mi. 01.03.23
  • Soundexperimente (Samples) - Mi. 19.04.23
Anmeldung unter dem angegebenen Link erforderlich, um den Teilnahmelink zu erhalten.

Zielgruppe: Lehrende der Sekundarstufen an Realschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien mit dem Fach Musik

Referenten: Prof. Dr. Bert Gerhardt

Link: http://schulmusiker.info/digital/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Musik gestalten und produzieren mit Digitalen Medien: 4. Soundexperimente (Samples)

Mittwoch, 19.04.2023, 15:30

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Sekundarstufe I (HS/WRS, RS, GMS), Gymnasium

Fortbildungsreihe mit vier Themenbereichen

Sie können sich für die Module einzeln oder auch im Gesamten anmelden.

Jede Veranstaltung ist wie folgt aufgebaut:
1,5 Stunden Online-Kurs Einarbeitung
1,5 Stunden Live-Schulung/Feedback/Austausch
1,5 Stunden Projektarbeit+Coaching
Nähere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

Ziele

  • Erarbeitung konkreter Module für den Unterricht in Klasse 7-10, bei denen digitale Medien sinnvoll integriert werden
  • die wesentlichen Grundprinzipien der aktuellen Musikproduktion mit digitalen Medien werden technologisch erfasst; diese können problemlos auf andere inhaltliche Felder übertragen werden (z.B. Neue Musik, Komposition, Jazz-Arrangement, Podcasts ...)
  • methodisch-didaktische Erfahrungen und pädagogische Umsetzungsstrategien werden vermittelt, Erkenntnisse aus der Ausbildung werden in die Fortbildung integriert

Bildungsplanbezüge

Kompetenzbereich „Musik gestalten und erleben“ (3.2.1/3.3.1)
Klasse 7/8
(5): Musik produzieren, Klangexperimente, Verwendung Digitaler Medien
Klasse 9/10
(3): Digitale Medien zum Produzieren einsetzen, Musik gestalten (Videoclips, Soundscapes, Klangcollagen, Musik im Film
(5): Musik mit Einsatz digitaler Medien vortragen, Lieder entwerfen und gestalten (Erfindungsübungen)
(8): Musiktheater unter Verwendung digitaler Medien gestalten

Dauer: ca. 90 Minuten

Alle Termine

  • Arrangieren / Komponieren (Notation) - Mi. 23.11.2022
  • Looping (Musikproduktion) - Mi. 11.01.23
  • Songproduktion (Audio) - Mi. 01.03.23
  • Soundexperimente (Samples) - Mi. 19.04.23
Anmeldung unter dem angegebenen Link erforderlich, um den Teilnahmelink zu erhalten.

Zielgruppe: Lehrende der Sekundarstufen an Realschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien mit dem Fach Musik

Referenten: Prof. Dr. Bert Gerhardt

Link: http://schulmusiker.info/digital/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Videokonferenzen für Einsteiger:innen

Abrufveranstaltung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aliquam porttitor ullamcorper eros ac viverra. Vestibulum ultricies congue sapien, quis accumsan tortor pulvinar nec. Cras tempor lobortis rutrum. Morbi interdum augue vel est viverra tincidunt. Donec condimentum eros porta erat sagittis luctus. Vestibulum id ipsum eget elit vehicula ornare quis a enim. Cras ultrices ex a suscipit accumsan. Phasellus a sapien vitae magna condimentum aliquam a sed sapien. Proin venenatis urna lacus, sed hendrerit augue fermentum eget. Integer quis urna vitae libero viverra mollis. In porta elementum sollicitudin. Maecenas placerat convallis placerat. Praesent faucibus hendrerit urna.

Bitte nehmen Sie mit fortbildung@lmz ... direkten Kontakt auf, um Ihre Abrufveranstaltung abzurufen.

Zielgruppe: Nutzer:innen von Videokonferenzsoftware

Referenten: Lorem Ipsum

Link: https://www.lmz-bw.de/landesmedienzentrum/ueber-uns/kontakt/ansprechpartner/

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Videokonferenzen für Einsteiger:innen

Selbstlernkurs

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aliquam porttitor ullamcorper eros ac viverra. Vestibulum ultricies congue sapien, quis accumsan tortor pulvinar nec. Cras tempor lobortis rutrum. Morbi interdum augue vel est viverra tincidunt. Donec condimentum eros porta erat sagittis luctus. Vestibulum id ipsum eget elit vehicula ornare quis a enim. Cras ultrices ex a suscipit accumsan. Phasellus a sapien vitae magna condimentum aliquam a sed sapien. Proin venenatis urna lacus, sed hendrerit augue fermentum eget. Integer quis urna vitae libero viverra mollis. In porta elementum sollicitudin. Maecenas placerat convallis placerat. Praesent faucibus hendrerit urna.

Bitte registrieren Sie sich am Moodle des LMZ, um den Selbstlernkurs durchzuführen.

Zielgruppe: Nutzer:innen von Videokonferenzsoftware

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://moodle1.lmz-bw.de/moodle/blocks/exa2fa/login/

Passwort zur Teilnahme: wird Ihnen direkt bekannt gegeben

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Audioproduktion

Abrufveranstaltung

Podcasts sind als Informationsmedium beliebter denn je. In dieser Schulung lernen Sie, wie Sie selbst Audioproduktionen wie z.B. einen Podcast erstellen können. Neben technischen Grundkenntnissen zur Erstellung von Audioproduktionen werden auch rechtliche Aspekte rund um Urheberrecht und Datenschutz vermittelt.

Das Thema der in der Schulung erstellten Audioproduktion kann in Absprache mit der Referentin bzw. dem Referenten festgelegt werden. Auch die technische Ausrüstung organisiert die Referentin bzw. der Referent nach Rücksprache mit der anfragenden Schule.


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Legal? Illegal? Nicht egal! Finden und Verwenden von Materialien für den (Fern-)Unterricht

Abrufveranstaltung

CC? OER? Open Source? Copyright? Bei der Suche nach guten Materialien stößt man auf eine Vielzahl juristischer Begriffe und Grenzen. Hinzu kommen rechtliche Grauzonen rund um die Nutzung fremder Inhalte im (Fern-)Unterricht. Diese Schulung stellt die wichtigsten Begriffe und Lizenzformate vor. Sie erläutert, welche Bedingungen für die Verwendung und Vervielfältigung von Inhalten gelten. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Bilder, Videos, Texte, Arbeitsblätter und Audiodateien finden, die Sie im (Fern-)Unterricht nutzen dürfen – und wie eine korrekte Quellenangabe aussieht.


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Erklärvideos erstellen

Abrufveranstaltung

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Abrufveranstaltungen Technische Grundlagen, Abrufveranstaltungen Medienpädagogik

Wie entsteht ein Gebirge? Was ist Osmose? Und wie funktioniert ein Motor? Erklärvideos veranschaulichen komplexe Sachverhalte in wenigen Minuten, indem sie theoretische Hintergründe mit kurzen Geschichten verbinden. In dieser Schulung erfahren Sie, wie Sie Erklärvideos sinnvoll im digitalen Unterricht einsetzen können, welche Arten von Erklärvideos es gibt und wie ein gutes Erklärvideo aufgebaut ist.

Unter Anleitung erstellen Sie Ihr erstes eigenes Erklärvideo. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein Tablet mit einer Kamera-App und einem Videoschnittprogramm, wie z.B. iMovie für iOS oder Kinemaster für Android.


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Medienproduktion im Unterricht – Fotografie und Bildbearbeitung für Anfänger/-innen

Abrufveranstaltung

Sie möchten mit Ihrer Klasse Fotos machen und diese kreativ bearbeiten, haben aber keine Erfahrung damit? Sie benötigen Tipps, was Sie beim Fotografieren beachten sollten und mit welchen Bildbearbeitungsprogrammen Sie schnell und einfach Bilder bearbeiten können?
In dieser Schulung lernen Sie anhand praktischer Beispiele: 

  • welche Regeln Sie vor und beim Fotografieren beachten sollten,
  • wie Sie einfache Bildkorrekturen vornehmen,
  • wie Sie ein Bild drehen, es spiegeln und seine Größe verändern,
  • wie Sie Bilder zuschneiden oder den Hintergrund transparent machen,
  • wie Sie ein Bild in ein anderes Bild einfügen (Fotomontage),
  • wie Sie Sprechblasen, Textfelder, Pfeile und andere Objekte in das Foto integrieren
  • welche Möglichkeiten Sie haben, das entstandene Produkt zu speichern,
  • wie Sie den Selbstlernkurs zu obigen Inhalten finden und nutzen können.

Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten Sie Zugriff auf einen Online-Selbstlernkurs. Dieser bietet Ihnen die Möglichkeit, sich nach der Veranstaltung weitere Inhalte eigenständig anzueignen und zu vertiefen.

Die Schulung ist Teil des Projektes „Basisschulungen“ des Medienzentrenverbunds und wird in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg durchgeführt.

Präsenzschulungen möglich in den Landkreisen: BB, CW, ES, GP, HN, KA, LB, RA, RMK, RT, RW, ST, TÜ, ZAK


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Bücher und Comics gestalten mit dem Tablet

Abrufveranstaltung

Digitale Bücher und Comics vermitteln Inhalte auf interaktive, multimediale und kreative Weise. Mit einfachen Mitteln lassen sie sich auch selbst gestalten. Ob Geschichten und Erzählungen aus dem Deutsch- oder Fremdsprachenunterricht, abstrakte Vorgänge in den Naturwissenschaften oder historische Ereignisse – es gibt kein Thema, das sich nicht als Comic oder interaktives eBook aufbereiten lässt.

Die Schulung zeigt Ihnen das Potenzial dieser Medienformate und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um es zu nutzen. Sie erhalten außerdem Hinweise, mithilfe welcher Apps Sie und Ihre Schüler/-innen selbst Comics oder eBooks gestalten können. Praktische Anregungen, die von einfachen Anwendungsideen bis zu komplexen Gruppenaufgaben reichen, runden das Schulungsangebot ab.


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Medienproduktion im Unterricht – Fotografie und Bildbearbeitung für Anfänger/-innen

Selbstlernkurs

Sie möchten mit Ihrer Klasse Fotos machen und diese kreativ bearbeiten, haben?aber keine Erfahrung? Sie möchten gerne wissen, was Sie beim Fotografieren beachten sollten und mit welchen Programmen Sie schnell und einfach Bilder bearbeiten können?? 

In diesem Selbstlernkurs haben Sie die Möglichkeit, sich selbstständig Schritt für Schritt Grundlagen der Fotografie und Bildbearbeitung anzueignen. Der Selbstlernkurs bezieht sich dabei auf die Programme GIMP (Windows, Linux) und Keynote (iOS). 

 

Inhalte des Selbstlernkurses sind unter anderem: 

  • Regeln beim Fotografieren  

  • einfache Bildkorrekturen vornehmen 

  • Bilder zuschneiden und freistellen 

  • Fotomontage 

  • Texte und Objekte integrieren 

Dieser Selbstlernkurs ist Teil des Projektes Basisschulungen des Medienzentrenverbunds und wurde in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg erstellt.

Kontakt unter:   


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://moodle1.lmz-bw.de/moodle/course/view.php?id=29

Passwort zur Teilnahme: 302Bild

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Papierlos, interaktiv, Sofort-Feedback: Aufgaben mit dem Moodle-Plugin H5P

Abrufveranstaltung

Das Plugin H5P steht Schulen in den Moodle-Instanzen des Landes zur Verfügung. Mithilfe des Plugins können innerhalb von Moodle ansprechende und interaktive Lernaufgaben für Schülerinnen und Schüler gestaltet werden. Dabei steht eine Vielfalt von Aufgabentypen zur Auswahl: von Wortgittern über Memoryspiele, Umfragen und Lückentexte bis zu Karteikarten. Bei allen Aufgaben erhalten Schülerinnen und Schüler direkt Rückmeldung zu ihren Lösungen. Die Schulung gibt Ihnen einen Überblick über die Nutzungsmöglichkeiten und bietet Gelegenheit, Aspekte des Plugins auszuprobieren.



Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Technik, iPad: Umgang mit dem Tablet – iPad für Anfänger/-innen

Abrufveranstaltung

Ihre Schule hat sich gerade iPads angeschafft, Sie haben jedoch noch nie ein iPad in den Händen gehalten? In dieser Schulung lernen Sie anhand praktischer Beispiele, wie Sie:

  • die Grundfunktionen des iPads (Gesten, Suchfunktion, wichtige Einstellungen, WLAN, automatische Sperre) nutzen,
  • Fotos erstellen,
  • praktische Tastatur-Tricks nutzen,
  • ein Arbeitsblatt erstellen,
  • Texte und Bilder von einer Webseite in eine Präsentationsapp (keynote) kopieren, die Präsentation starten und mit einer Präsentationsfläche verbinden,
  • den Selbstlernkurs zu obigen Inhalten finden und nutzen können.


Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten Sie Zugriff auf einen Online-Selbstlernkurs. Dieser bietet Ihnen die Möglichkeit, sich nach der Veranstaltung weitere Inhalte eigenständig anzueignen und zu vertiefen.

Die Schulung ist Teil des Projektes „Basisschulungen“ des Medienzentrenverbunds und wird in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg durchgeführt.



Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Umgang mit dem Tablet – iPad für Anfänger/-innen

Selbstlernkurs

Ihre Schule hat sich gerade iPads angeschafft, Sie haben jedoch noch nie ein iPad in den Händen gehalten? In diesem Selbstlernkurs haben Sie die Möglichkeit, sich selbstständig Schritt für Schritt Grundlagen zum Bedienen des iPads anzueignen. 

Inhalte des Selbstlernkurses sind unter anderem: 

  • Grundfunktionen und Gesten 

  • Fotos und Videos machen und verwalten 

  • im Internet recherchieren und Informationen abspeichern 

  • Dateien auf das iPad importieren und exportieren 

  • das iPad mit externen Geräten verbinden 

  • Tafelanschriebe mit Notiz-Apps erstellen 

Dieser Selbstlernkurs ist Teil des Projektes Basisschulungen des Medienzentrenverbunds und wurde in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg erstellt

Kontakt unter 


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://moodle1.lmz-bw.de/moodle/course/view.php?id=17

Passwort zur Teilnahme: 103_iPad

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Datenschutz im Internet

Abrufveranstaltung

In dieser Schulung lernen Sie, wie Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Bedeutung der Begriffe „privat“, „öffentlich“ sowie „Datenschutz“ im Zusammenhang mit Apps und Passwörtern nahebringen können. Ziel ist es, sie schrittweise für den Umgang mit Smartphones, Tablets und ihren persönlichen Daten zu sensibilisieren. Praktische Beispiele zeigen auf, wie Kompetenzen im Umgang mit den eigenen Daten an Kinder und Jugendliche vermittelt werden können. Zudem veranschaulicht die Schulung, welche Folgen der unachtsame Umgang mit persönlichen Daten in der heutigen Zeit haben kann.


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Cybermobbing in Zeiten von Fernlernen und Social Distancing

Abrufveranstaltung

Was ist Cybermobbing? Welche Akteure und Handlungsmuster spielen eine Rolle? Was können Betroffene tun? Die Schulung thematisiert Cybermobbing ausgehend von Sozialen Netzwerken, Smartphones und Messengerdiensten wie WhatsApp. Auch Aspekte des Datenschutzes werden angesprochen.

Ziel der Veranstaltung ist es, Sie dabei zu unterstützen, Schülerinnen und Schüler über Cybermobbing aufzuklären, sie dadurch vor Cybermobbing zu schützen und beim Auftreten von Cybermobbing in der eigenen Klasse handlungsfähig zu sein.

Präsenzschulungen möglich in den Landkreisen: BB, BHS, ES, FDS, GP, HD, HDH, HN, KA, LB, MA, RA, RMK, RT, RW, SHA, ST, TÜ


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Informationskompetenz und Fake News

Abrufveranstaltung

Das Internet und insbesondere Soziale Netzwerke sind ein fester Bestandteil der Welt von Kindern und Jugendlichen. Als zentrale Kommunikations- und Informationsinfrastruktur dienen sie Jugendlichen dazu, sich mit Freunden zu unterhalten und sich über aktuelle Geschehnisse in der Welt zu informieren.

Doch was davon, was im Internet und auf Sozialen Netzwerken zu lesen ist, ist wahr? Und was ist falsch? Wie filtert man aus der Flut von zum Teil widersprüchlichen Meldungen wahrheitsgemäße Nachrichten heraus? Wie findet man verlässliche Quellen und welche Bewertungskriterien sollte man dafür an den Tag legen? Und welche Handlungsmöglichkeiten haben Kinder und Jugendliche, um sich vor Fake News zu schützen?

Diese Schulung vermittelt Methoden, wie Schüler/-innen Falschmeldungen erkennen, Informationen selektiv suchen, vergleichen und hinsichtlich ihres Ursprungs, ihrer Qualität und Glaubwürdigkeit bewerten können. In Absprache mit der Referentin oder dem Referenten kann der Fokus der Schulung stärker auf die journalistische Tätigkeit und das Thema Fake News oder auf den Einsatz und Vergleich von Suchmaschinen, die gezielte Suche von Informationen und das richtige Zitieren von Quellen gelegt werden.

Präsenzschulungen möglich in den Landkreisen: BB, BSK, ES, FDS, GP, HD, HDH, HN, KA, LB, MA, RA, RMK, RT, RV, RW, SHA, ST, TÜ


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitales Präsentieren - Präsentationen erstellen für Anfänger/-innen

Abrufveranstaltung

Sie stehen vor der Herausforderung, Ihre Unterrichtsinhalte digital präsentieren zu wollen, wissen aber nicht, wie Sie eine digitale Präsentation erstellen können? In dieser Schulung lernen Sie zunächst, wie Sie eine digitale Präsentation mit Texten, Bildern und Videos erstellen. Außerdem erhalten Sie Hinweise zu Gestaltung und Anordnung der Inhalte.

Die Schulung vermittelt anhand praktischer Beispiele:

  • wichtige Arbeitsschritte bei der Erstellung von digitalen Präsentationen,
  • Merkmale einer Einstiegs- und Abschlussfolie,
  • grundlegendes Wissen über Design,
  • die gezielte Verwendung von Schriftarten und -größen,
  • das Hinzufügen von Bildern zu einer digitalen Präsentation,
  • die Einbindung von Videos in eine digitale Präsentation,
  • die zweckmäßige Anordnung von Bild und Text,
  • den Umgang mit Folienübergängen und Animationen,
  • die Nutzung eines Selbstlernkurses zu obigen Inhalten.
     

Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten Sie Zugriff auf einen Online-Selbstlernkurs. Dieser bietet Ihnen die Möglichkeit, sich nach der Veranstaltung weitere Inhalte eigenständig anzueignen und zu vertiefen.

Die Schulung ist Teil des Projektes „Basisschulungen“ des Medienzentrenverbunds und wird in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg durchgeführt.

Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Videokonferenzen für Einsteiger/-innen (am Beispiel BigBlueButton)

Abrufveranstaltung

Diese Schulung wendet sich an alle Lehrer/-innen, die noch neu im Umgang mit digitaler Technik sind. Sie unterstützt Sie bei folgenden grundlegenden Fragen:

  • Wie kann ich an einer Videokonferenz teilnehmen?
  • Wie öffne ich Videokonferenzräume und wie lade ich Teilnehmer/-innen ein?
  • Worauf sollte ich achten? Welche technischen Probleme kann es geben?
  • Wie präsentiere ich mich und meine Inhalte am besten?

Der Kurs bezieht sich auf die Umsetzung von Videokonferenzen mithilfe der Software BigBlueButton und/oder Jitsi.


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Antisemitismus im Internet

Abrufveranstaltung

Gewalttaten gegenüber Jüdinnen und Juden nehmen innerhalb Deutschlands ebenso zu wie der Antisemitismus im Internet. Wie beeinflussen der analoge und der virtuelle Judenhass in Deutschland einander? Welche Rolle nehmen soziale Medien wie YouTube und Instagram dabei ein? Und welche Auswirkungen hat dies auf ihre Hauptzielgruppen: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene?

Im Rahmen der Schulung werden Formen des (modernen) Antisemitismus aufgezeigt sowie Methoden und Ansätze für die präventive Arbeit mit Schülerinnen und Schülern vorgestellt. Sie erfahren außerdem, wie sich jede/-r Einzelne on- oder offline gegen Antisemitismus einsetzen kann und wie die Rechtslage hinsichtlich der Verbreitung antisemitischer Inhalte im Netz ist.

Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Methodisch-didaktisches Arbeiten in Videokonferenzen (am Beispiel BBB)

Abrufveranstaltung

Didaktik und Videokonferenz – wie geht das zusammen? In dieser Schulung erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Grundfunktionen des Videokonferenzsystems BigBlueButton und wie Sie diese für unterrichtliche Zwecke nutzen können. Sie erhalten einen knappen Einblick darin, welche grundlegenden Gestaltungsmöglichkeiten von Unterricht in einer Videokonferenz es gibt. Gemeinsam erproben Sie, wie klassische Unterrichtsmethoden in den virtuellen Raum von BigBlueButton übertragen werden können.

Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

“Alles bewegt sich wie von Zauberhand” Trickfilme mit Stop Motion Technik und Tablet selbst gestalten

Abrufveranstaltung

„Alles bewegt sich wie von Zauberhand“ – In dieser Schulung schlüpfen Sie in die Rolle einer Filmproduzentin bzw. eines Filmproduzenten und erstellen einen eigenen Stop-Motion- oder Trickfilm. Dabei erwerben Sie technische Grundkenntnisse zur Erstellung von Filmproduktionen und grundlegendes Wissen über Urheberrecht und Datenschutz in Bezug auf Ihre eigene Produktion. Die technische Ausrüstung organisiert die Referentin bzw. der Referent nach Rücksprache mit der anfragenden Schule.

Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

"Vom Zoom-Bombing bis zum Cybermobbing" Störungen im Videounterricht - (technische) Präventions- und Interventionsmöglichkeiten

Abrufveranstaltung

Im Rahmen des coronabedingten Videounterrichts kam es in den letzten Monaten zu vermehrten Störungen unterschiedlicher Art. Die Eskalationsstufen sind vielfältig: Vom unbefugten Zugriff bis hin zu Cybermobbung oder dem Versenden pornografischer Inhalte. In diesem Zusammenhang wurden inzwischen zahlreiche Fälle der Polizei Baden-Württemberg gemeldet.

Dieses vom ZSL und Landeskriminalamt (LKA) angebotene Online-Seminar thematisiert anhand konkreter Fallbeispiele die verschiedenen Eskalationsstufen von Störungen im Videounterricht. Dabei geht es nicht nur um mögliche Abgrenzungen zwischen pädagogischen und strafrechtlichen Maßnahmen, sondern auch um technische Präventionsmöglichkeiten. Letztere werden anhand des Videokonferenzsystems BigBlueButton aufgezeigt. 

Für dieses Seminar ist keine Anmeldung nötig.


Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer allgemeinbildender und beruflicher Schulen sowie Fortbildnerinnen und Fortbildner

Referenten: Manuel Diesel (ZSL), Marc Reinelt (LKA)

Link: https://kvgl.lehrerfortbildung-bw.de/b/man-k7v-jsc-6e9

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Einstieg in H5P für Anfänger/ -innen

Selbstlernkurs

H5P ist ein fester Bestandteil der Moodle-Aktivitäten in baden-württembergischen Schulen. Diese Aktivität bietet viele Möglichkeiten, Inhalte kreativ und abwechslungsreich zu vermitteln. In diesem Selbstlernkurs lernen Sie anhand vieler Beispiele die verschiedenen Aufgabentypen von H5P kennen und wie die Aktivität H5P Quiz den Fern-Unterricht unterstützen kann. 

Kursinhalt: 

  • Genaue Erklärungen aller H5P-Aufgabentypen 

  • Schritt-für-Schritt Anleitungen zur eigenen Erstellung der Aufgabentypen 

  • Anschauliche Beispiele der verschiedenen Aufgabentypen 

  • Gestaltungstipps und Linksammlungen 

Dauer: 90-120 Minuten 


Zielgruppe: Lehrkräfte, Anfänger/ -innen

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://moodle1.lmz-bw.de/moodle/course/view.php?id=52

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Urheberrechtlich sichere und bildungsplankonforme Unterrichtsmaterialien aus dem Internet – SESAM Mediathek

Selbstlernkurs

Es ist gar nicht so leicht, im großen Sammelsurium des Internets passende Materialien für den Unterricht zu finden, die auch noch unbedenklich sind. In diesem Online-Selbstlernkurs lernen Sie die SESAM-Mediathek kennen, in welcher Sie kostenfreie und didaktisch geprüfte Unterrichtsmedien für alle Fächer und Schularten finden. Dort können Sie schnell und einfach passende Materialien auswählen und in Ihren Unterricht einbinden. 

Kursinhalt: 

  • den Aufbau der SESAM-Mediathek kennen 

  • wie Sie auf SESAM recherchieren 

  • wie Sie Inhalte herunterladen und streamen können 

  • wie Sie Merklisten anlegen 

  • wie Sie Medien an Lernende austeilen können 

  • wie Sie SESAM im Unterricht integrieren können 

Um die Inhalte des Kurses direkt anwenden zu können, benötigen Sie einen aktuellen SESAM-Account. Diesen sollten Sie unter www.sesam.lmz-bw.de oder an Ihrem Kreismedienzentrum anfordern. 

Sollten Sie dabei Probleme haben, finden Sie hier weitere Hilfe. 

Dieser Selbstlernkurs ist Teil des Projektes Basisschulungen des Medienzentrenverbunds und wurde in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg durchgeführt. 

Dauer: 60-120 Minuten 


Zielgruppe: Lehrkräfte, Anfänger/ -innen

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://moodle1.lmz-bw.de/moodle/course/view.php?id=55

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Threema - Grundlagen und Kommunikation mit dem Messenger für Lehrkräfte

Abrufveranstaltung

Die Threema-Work-Lizenz wird Lehrkräften im Geschäftsbereich des Kultusministeriums für die freiwillige dienstliche Kommunikation bereitgestellt. Wie kann man den Messenger im Schulalltag gewinnbringend einsetzen? Dieser Kurs zeigt anhand praktischer Übungen die Basisfunktionen von Threema Work, und wie der Messenger die Kommunikation innerhalb des Kollegiums vereinfachen kann. 

Der Kurs geht dabei auf folgende Inhalte ein: 

  • Basisfunktionen von Threema Work (Oberfläche, Chat, Kontakte und Gruppen anlegen) 

  • Durchführen von Umfragen 

  • Dateiversand über das Smartphone 

  • Schnittstelle Threema Web 

  • Audio- und Videotelefonie 

  • Threema Safe (Dateien sicher versenden) 

  • Einzelne Chats sichern 

  • Ruhezeiten festlegen 

Der Kurs ist sowohl für das Betriebssystem iOS, als auch für das Betriebssystem Android konzipiert. 


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Moodle - Grundlagen der Lernplattform für Anfänger/ -innen

Abrufveranstaltung

Die Lernplattform Moodle wird in vielen Schulen Baden-Württembergs eingesetzt. Ihre Schule nutzt Moodle auch und Sie fühlen sich unsicher im Umgang mit der Lernplattform?  
Diese Fortbildung soll Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit Moodle erleichtern. Sie lernen Schritt für Schritt die Grundlagen von Moodle kennen, wie Sie Ihre Kurse sinnvoll strukturieren können und welche Möglichkeiten Sie haben, Ihren Unterricht mit der Lernplattform zu unterstützen.  

Der Kurs geht dabei auf folgende Inhalte ein: 

  • Kursformate einstellen 

  • Aktivitäten anlegen und verbergen 

  • Aktivitätsabschluss und Aktivitätsverfolgung 

  • Lernmaterialien über Moodle zur Verfügung stellen 

  • Aktivitäten zur Wissensproduktion mit Moodle 

  • Aktivitäten zur Kollaboration mit Moodle 

  • Kurse sichern und wiederherstellen 

Individuelle Absprachen können mit dem/der Referent/ -in getroffen werden.


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://eveeno.com/basisschulungen

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Urheberrechtlich sichere und bildungsplankonforme Unterrichtsmaterialien aus dem Internet – SESAM Mediathek

Abrufveranstaltung

Sie finden diese Veranstaltung in den Kategorien: Abrufveranstaltungen Technische Grundlagen, Abrufveranstaltungen Medienpädagogik

Es ist gar nicht so leicht, im großen Sammelsurium des Internets passende Materialien für den Unterricht zu finden, die auch noch unbedenklich sind. In dieser Schulung lernen Sie die SESAM-Mediathek kennen, in welcher Sie kostenfreie und didaktisch geprüfte Unterrichtsmedien für alle Fächer und Schularten finden. Dort können Sie schnell und einfach passende Materialien auswählen und in Ihren Unterricht einbinden. 

In dieser Schulung lernen Sie anhand praktischer Beispiele 

  • den Aufbau der SESAM-Mediathek kennen 

  • wie Sie auf SESAM recherchieren 

  • wie Sie Inhalte herunterladen und streamen können 

  • wie Sie Merklisten anlegen 

  • wie Sie Medien an Lernende austeilen können 

  • wie Sie SESAM im Unterricht integrieren können 

Um an der Schulung teilnehmen zu können, benötigen Sie einen aktuellen SESAM-Account. Diesen sollten Sie unter www.sesam.lmz-bw.de oder an Ihrem Kreismedienzentrum anfordern. 

Sollten Sie dabei Probleme haben, finden Sie hier weitere Hilfe. 

Die Schulung ist Teil des Projektes Basisschulungen des Medienzentrenverbunds und wird in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg durchgeführt. 


Zielgruppe: Lehrkräfte

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Digitales Präsentieren - Präsentationen erstellen für Anfänger/ -innen

Selbstlernkurs

Sie stehen vor der Herausforderung,?Ihre Unterrichtsinhalte digital zu präsentieren, wissen aber nicht, wie Sie eine digitale Präsentation erstellen können?? 
In diesem Selbstlernkurs lernen Sie, wie Sie eine digitale Präsentation mit Texten, Bildern und Videos erstellen und welche grundlegenden?Aspekte?Sie bei der Gestaltung und Anordnung der Inhalte beachten sollten. Der Kurs kann mit den Programmen LibreOffice Impress, Keynote oder PowerPoint durchgeführt werden. 

Kursinhalt: 

  • Herangehensweise beim Erstellen einer Präsentation 

  • Merkmale einer Einstiegs- und Abschlussfolie? 

  • grundlegende?Aspekte von?Design? 

  • die Verwendung von Schriftarten und Schriftgrößen? 

  • Hinzufügen von Bildern? 

  • die Anordnung von Bild und Text? 

  • Einbindung von Videos? 

  • Umgang mit Folienübergängen und Animationen? 

Dieser Selbstlernkurs ist Teil des Projektes Basisschulungen des Medienzentrenverbunds und wurde in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg erstellt.  

Dauer: 90 bis 120 Minuten 


Zielgruppe: Lehrkräfte, Anfänger/ -innen

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://moodle1.lmz-bw.de/moodle/course/view.php?id=35

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Arbeiten im Computerraum – paedML für Grundschulen

Selbstlernkurs

Sie haben an Ihrer Schule die paedML für Grundschulen und wissen nicht, wie Sie funktioniert? In diesem Kurs lernen Sie alle wichtigen Funktionen der paedML Grundschule kennen. 

Kursinhalt: 

  • wie die paedML Grundschule aufgebaut ist, 
  • wie Sie auf die verschiedenen Verzeichnisse zugreiffen können,
  • wie Sie und Ihre Schüler/-innen das Passwort ändern können,
  • wie Sie sich in der Schulkonsole GS anmelden,
  • wie Sie eine Raumübernahme starten,
  • wie Sie das Internet, Drucker und Schüler/-innen-Bilderschirme sperren,
  • wie Sie den Internetzugriff auf einzelne Seiten begrenzen können,
  • wie Sie die Bildschirme der Schüler/-innen einsehen können,
  • wie Sie die Geräte der Schüler/-innen zentral ausschalten. 

Die Veranstaltung dauert 60 Minuten.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an fortbildung@lmz-bw.de.


Zielgruppe: Lehrkräfte, Anfänger/-innen

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://moodle1.lmz-bw.de/moodle/course/view.php?id=128

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Vorabinformation

Abrufveranstaltung

In diesem Bereich sind aktuell noch keine Seminare zu den Lernbrücken eingestellt. Die Angebote befinden sich in der Vorbereitung.

Zielgruppe: NN

Referenten: NN

Link: https://lehrerfortbildung-bw.de/fb/

Eine Anmeldung zu dieser / diesen Veranstaltung/en ist nicht notwendig. Betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Filmbildung im Deutschunterricht gemäß Bildungsplan

Abrufveranstaltung

Film ist Teil des Bildungsplans Baden-Württemberg, insbesondere im Fach Deutsch. Die SchiLF gibt einen Anstoß, wie Film als eigenständiges Medium im Fach Deutsch behandelt werden kann. Sie greift dabei insbesondere auf die Kurzfilme und Materialien des LMZ-Filmbildungscurriculum zurück.

Die Fortbildung ist als SchiLF auf Anfrage buchbar. Sie ist für Lehrkräfte der SEK I insbesondere im Fach Deutsch geeignet. Aber auch gesellschaftswissenschaftliche und sprachliche Fächer können davon profitieren. Praktische Filmbeispiele und Muster-Unterrichtsabläufe sorgen für hohen Praxisbezug.

Mit unten stehendem Link kann die Veranstaltung gebucht werden.

Zielgruppe: Lehrkräfte der Sek. I

Referenten: trifft nicht zu

Link: https://www.lmz-bw.de/veranstaltungsformulare/dauerhafte-formulare/buchung-von-basisschulungen/

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.

Diese Veranstaltung verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

Kurzer Titel

Abrufveranstaltung

Blabla Test

Keine Zielgruppe angegeben

Referenten: Typ Test

Link zur Teilnahme: http://www.lmz-bw.de

Dieses Online-Seminar verpasst? Problemanzeige? Feedback

 

 

Einführung in die Nutzung von BigBlueButton (BBB)

Zur Kalenderansicht

 

Weiter: Abrufveranstaltungen