Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Azubi-BacPro

Der Name „Azubi-BacPro“ steht für den deutschen Begriff „Auszubildende“ und der französischen Abkürzung „Baccalauréat Professionnel“ (berufliches Abitur). Das Projekt erlaubt deutschen und französischen Auszubildenden zusätzlich zu ihrem Schulabschluss ein Zertifikat zu erwerben, das auf beiden Seiten des Rheins anerkannt ist. Es bescheinigt Sprach-, Fach- und interkulturelle Kompetenzen, die während der Schulzeit erworben werden sowie berufliche Erfahrung im Ausland, d.h. für deutsche Auszubildende in Frankreich.

Auch am Ende diesen Schuljahres 2018/19 wurden wieder Azubi-BacPro Zertifikate an erfolgreiche deutsche und französische Auszubildende verliehen – dieses Jahr im kleineren Rahmen innerhalb der jeweiligen Schulpartnerschaft.

Ein schönes Beispiel für so eine „kleine“ Verleihfeier stellte die Festlichkeit der Heinrich-Hertz-Schule Karlsruhe mit ihrer Partnerschule Lycée Stanislas Wissembourg im Alten Zollhaus in Lauterbourg, in dem der Eurodistrict Pamina seine Geschäftsstelle hat, dar. Den Erfolg unserer deutsch-französischen Zusatzqualifizierung belegt die berufliche Zukunft von zwei der vier französischen Azubi-BacPro-Absolventen: sie werden ab September in deutschen Betrieben den Beruf des Elektrotechnikers ausüben.

https://www.hhs.karlsruhe.de/2019/06/27/azubi-bacpro-feierliche-zertifikatsverleihung/

 

Einen Bericht über die feierliche Zertifikatsverleihung an 96 Azubi-BacPro-Absolventen im Europa-Park in Rust für das Jahr 2018 durch Staatssekretär Volker Schebesta finden Sie hier:

Feierliche Zertifikatsverleihung

 

Zusatzqualifikation

Bei Azubi-BacPro handelt es sich um eine Ko-Qualifikation, die zur Ausbildung im eigenen Land noch eine Zusatzqualifikation gemeinsam mit dem jeweiligen Nachbarland beinhaltet. Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung mit Zusatzqualifikation im jeweiligen Land wird den Absolventen/innen ein binationales Zertifikat ausgestellt.  Mit dem im Schuljahr 2015/16 begonnenen Schulversuch mit integrierten Praktikumsphasen von bis zu acht Wochen soll die Hemmschwelle, ins Partnerland zu gehen, bei Auszubildenden sowie Schülerinnen und Schülern beruflicher Schulen beiderseits des Rheins abgebaut werden.

Die ersten 63 Azubi-BacPro-Absolventen haben ihr Zertifikat am 6. Juli 2017 in Erstein überreicht bekommen: https://lehrerfortbildung-bw.de/lak_nachrichten/2017/04_ess/

Vertiefte Kooperation

Deutsche und französische Schulen und Ausbildungsbetriebe kooperieren mit dem Ziel des Erwerbs von fachlichen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen. Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung findet ein intensiver binationaler Austausch zwischen den teilnehmenden schulischen und betrieblichen Partnern statt. Während der Ausbildung finden gemeinsame Unterrichtsphasen sowie mehrwöchige Praktika im jeweiligen Partnerland statt.

Die Zertifizierung Azubi-BacPro ist eine besondere Möglichkeit für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bzw. Auszubildenden, sich über ihren regulären Bildungsabschluss hinaus in einem internationalen Kontext zu qualifizieren. Dieses Privileg kommt ausschließlich den von deutscher und französischer Seite benannten Azubi-BacPro Schulen zu.

Die Qualifikation Azubi-BacPro wird erfolgreich an den deutschen und französischen Kooperationsschulen umgesetzt.

Aktuelle Azubi-BacPro Tandems

Schulen / Établissements

Ausbildungsbereich / Diplôme concerné

Lycée professionel Pontarcher Vesoul 

Commercialisation et services en restauration

Organisation et production culinaire

Landesberufsschule für Hotel- und Gaststättenberufe Bad Überkingen

Hotel- und Gaststättengewerbe

Koch/Köchin

Lycée des métiers Charles Pointet Thann

Commercialisation et services en restauration

Organisation et production culinaire

Landesberufsschule für Hotel- und Gaststättenberufe Tettnang

Hotel- und Gaststättengewerbe

Koch/Köchin

Lycée polyvalent Schongauer Colmar

Commerce

Rudolf Eberle Schule Bad Säckingen

Berufskolleg Fremdsprachen (kaufmännisch)

Lycée polyvalent Schongauer Colmar

Commerce

GHSE Emmendingen

Elektrotechnik und Kommunikationsmedien

Lycée Stanislas Wissembourg

ÉLEEC

Heinrich-Hertz-Schule Karlsruhe

Elektrotechnik und Kommunikationsmedien

Lycée Mathis Schiltigheim

Commerce / Vente

Berufliche Schulen Kehl

Einzelhandel

Seit 2018/19

Lycée Jean Rostand Nevers

Commerce

John-F.-Kennedy-Schule Esslingen

Berufskolleg Fremdsprachen (kaufmännisch)

Die Heinrich-Hertz-Schule ist ein Beispiel, wie gut die Partnerschaft mit dem Lycée Professionnel Stanislas de Wissembourg läuft:

https://www.hhs.karlsruhe.de/2019/03/16/azubibacpro-startet-in-die-zweite-runde/

https://www.hhs.karlsruhe.de/2019/02/07/vivre-a-la-francaise-hhs-auf-dem-deutsch-franzoesischen-tag/

 

Im Schuljahr 2018/19 ist ein weiteres Azubi-BacPro-Tandem hinzugekommen:

Die John-F.-Kennedy-Schule in Esslingen kooperiert seit vielen Jahren mit dem Lycée Jean Rostand, Nevers und führt in diesem Schuljahr erfolgreich die Zertifizierung Azubi-BacPro in ihrer Berufskolleg Fremdsprachen Klasse durch.

http://www.jfk-schule.de/erste-berufserfahrungen-als-praktikantinnen-in-frankreich-zwei-schuelerinnen-der-bk2f1-der-john-f-kennedy-schule-berichten-an-der-kuratoriumssitzung-der-abb/

 

Download: Azubi_BacPro_Leitfaden [pdf] [1,3MB]

Download: Azubi_BacPro_Flyer (A) [pdf] [724KB]

Download: Azubi_BacPro_Flyer (B) [pdf] [670KB]

 

weiter zu Inhalte