Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Fortbildung

Video im Unterricht – eine handlungsorientierte und bildungsplanbezogene Einführung

Ziele und Inhalte der Fortbildung

Das Medium Video ist hervorragend dazu geeignet, Inhalte der Lehr- und Bildungspläne unterschiedlicher Schularten gewinnbringend umzusetzen, indem Schüler/innen Videoaufnahmen konzipieren und umsetzen („learning by design“). Viele Lernziele sind aufgrund der Visualisierung besonders effektiv und nachhaltig zu erschließen. Was wäre beispielsweise ein Bewerbungsgesprächtraining ohne die Möglichkeit der Selbstbeobachtung und -analyse? Wie sehen selbst durchgeführte Experimente in Zeitlupe aus? Wie kann man komplexe Zusammenhänge durch Visualisierung verständlich machen?

Inhalte:

  • Vermittlung methodischer, technischer und gestalterischer Grundlagen des Mediums Video für den Unterricht ab Klassenstufe 9
  • Kennenlernen exemplarischer, bildungsplanbezogener Unterrichtsbausteine
  • Erlernen des Umgangs mit der Digitalkamera
  • Nutzung eines Videoschnittprogramms
  • Ausprobieren einzelner Methoden und Umsetzung eigener Filmsequenzen im Team
  • Schulung des Filmverstehens durch aktive Videoarbeit

Die vielfältigen Methoden der handlungsorientierten Videoarbeit sind nicht nur eine Bereicherung für den Unterricht, sie sind grundlegender Bestandteil der Bildungs- und Lehrpläne fast aller Fächer und Schularten im Zuge der Medienbildung.

Zielgruppe

Zielgruppe sind Kolleg(inn)en aller Schularten, die sich für die Videoarbeit ab Klassenstufe 9 interessieren.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der regionalen Fortbildung

Die Teilnehmenden sollten Freude am Umgang mit technischen Geräten, am Gestalten bewegter Bilder und am Ausprobieren neuer Unterrichtsmethoden mitbringen und offen sein gegenüber dem sinnvollen Einsatz neuer Medien in der Schule.

Für die digitale Videoarbeit sind Computerkenntnisse erforderlich, um den Umgang mit der Schnittsoftware im Zeitraum der Fortbildung erlernen zu können. Sie sollten Dateien verwalten, Texte verarbeiten, ein E-Mailprogramm bedienen und Informationen im Internet recherchieren können. Das Mitbringen einer digitalen Videokamera ist möglich, wird jedoch nicht erwartet.

Bitte bringen Sie einen mobilen Datenträger (Festplatte/USB-Stick) mit ca. 4 GB Speicherkapazität zur Fortbildung mit, damit Sie Unterlagen und Filmergebnisse mitnehmen können.