Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Bewertungskriterien für Schülerleistungen bei Fallanalyse-Aufgaben


Die Schülerinnen und Schüler können für einen vorgelegten Fall ...

... Beteiligte und  Betroffene sowie deren Interessen und Ziele wahrnehmen und benennen;   

... die den Interessen und Zielen zugrunde liegenden Werte und Normen analysieren und darstellen;  

... daraus entstehende Wert- oder Normenkonflikte erläutern und erklären;       

... abwägen und begründen, weshalb sie einem Wert oder bestimmten Werten den Vorzug geben;

... die Bevorzugung dieses Wertes oder bestimmter Werte auch stützen durch Auseinandersetzung mit Argumenten der Moralphilosophie bzw. der ökologischen Ethik;

... abschließend zu dem Fall selbst Stellung nehmen und ethisch entscheiden.


Die Aufgabe insgesamt ist zu bewerten nach den Kriterien

  • Problembewusstsein
  • begriffliche Klarheit und Differenziertheit   
  • fall - und problembezogene [!] Anwendung von oralphilosophischem und ethischem Wissen         
  • Plausibilität und Stringenz der Begründung des eigenen Standpunkts


Bewertungskriterien für Schülerleistungen bei Fallanalyse-Aufgaben:
Herunterladen [doc][24 KB]

Bewertungskriterien für Schülerleistungen bei Fallanalyse-Aufgaben:
Herunterladen [pdf][7 KB]