Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Texte erschließen - Texte produzieren — (Modul II)

Die hier aufgeführten Unterrichts-Sequenzen sollen zeigen, wie der Computer als Hilfsmittel bei der Interpretation und der Produktion von Texten durch die Schülerinnen und Schüler eingesetzt werden kann.
Für die Durchführung der Fortbildungen im Modul II sind Kenntnisse des Moduls I sinnvoll, jedoch soll auch hier differenziert gearbeitet werden können: Je nach Voraussetzungen können einfachere und aufwändigere Unterrichtsbeispiele erprobt werden.

Erörterungsübung - Aufbau der Argumente einer textgebundenen Erörterung
Erörterungsübung - Alternative I: Schwerpunkt liegt auf der Argumentationsstruktur
Erörterungsübung - Alternative II: Schwerpunkt liegt auf der Präsentation
Erörtern in vernetzten Computerräumen
Methodisch-didaktische Überlegungen zum Einsatz des Computers bei der Behandlung von Gedichten
Ein Gedicht durch alternative Teilverse (re)konstruieren
Aus einem Prosatext ein Gedicht herstellen
Ein Wort-Gedicht mit Sätzen füllen
Gedichtzeilen in ihre richtige Reihenfolge bringen

Aus einem Wortgitter ein Gedicht entfalten.
Texterschließung San Salvador (fast ein Unterrichtsprojekt)
Eine Dramen-Szene oder einen Text durch virtuelle Inszenierung interpretieren
Strukturieren und Visualisieren mit Mindmaps
Personenkonstellation erstellen und überarbeiten

Materialien, Beschreibungen und Beispiele aus der Fortbildungsreihe für berufliche Schulen

Sachtexte strukturieren , literarische Texte erschließen
Texte produzieren: Sachtexte, formale Texte | kreative Texte  |  Rechtschreibprüfung  | Unterrichtsbeispiele

 

Materialien, Beschreibungen und Beispiele aus der Fortbildungsreihe für Realschulen

Texte erschließen - Texte produzieren

Die computergestützte Textarbeit will Ziele des traditionellen Unterrichts entsprechend dem Lehrplan auf neuen Wegen erreichen.

Der Computer wird zu einem kreativen Werkzeug , das es den Lernenden leicht macht, Texte zu zerlegen, zu ordnen, zu verändern, zu verbessern und dabei zu überdenken. Das entdeckende Lernen wird gefördert. Außerdem führt diese Art der Textbehandlung zu intensivem Lesen und damit zu einer vertieften Kenntnis der Texte. So erlangen die Schülerinnen und Schüler Einsicht in das Handwerk des Autors - der "Werkstattcharakter" von Literatur wird erfahrbar. 

weiter