Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Bewertungskriterien für Planspiele

 

  • Spiegelt die Simulation Situationen aus der Praxis wider und enthält die Simulation ein realistisches Problem?

  • Passt das Planspiel zu den Anforderungen in Bildungsplan und Abitur?

  • Erwerben die Schüler mit dem Planspiel die geforderten Kompetenzen?

  • Inwieweit trainiert das Planspiel die sozialen Kompetenzen der Schüler?

  • Wie groß ist der zeitliche Aufwand des Planspiels im und außerhalb des Unterrichts?

  • Werden die Schüler am Evaluationsprozess ihres eigenen Lernerfolgs beteiligt?

  • Kann das Planspiel beim Lernenden Spannung und Spaß erzeugen?

  • Lädt das Planspiel ein, sich mit dem Problem einzulassen, d. h. bietet es ausreichend Identifikationspotential?

  • Motiviert das Planspiel beispielsweise durch einen Konflikt oder eine Störung?

  • Aktiviert das Planspiel Vorwissen und spricht es die Interessen der Lernenden an?

  • Ist das Planspiel in seiner Komplexität angemessen reduziert und überschaubar gestaltet?

  • Erlaubt das Planspiel, das Problem aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten?

  • Erlaubt das Planspiel einen Transfer?

 

Bewertungskriterien für Planspiele:
Herunterladen [pdf] [25 KB]