Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Bürgerkommentare


1. 3.3.2010 G.B.hintert
Naja, warten wir einfach
bis die EU-Diktaktur wieder zuschlägt und das Gesetz (in abgewandelter Form) doch noch durchwinkt. Ist ja dann wieder okay. Kommt ja schließlich aus Brüssel. Und die sind ja schließlich allwissend -.-
[...]
5. 3.3.2010 dorena
Vorratsdatenspeicherung
erinnert mich an die Sicherheitskontrollen auf den Flughäfen. Bloß wegen einer Minderheit, die zu schweren Straftaten in der Lage ist, sollen alle Menschen zu "gläsernen Menschen" werden. Wo ist da die Verhältnismäßigkeit der Mittel ? Aber da die Kontrollmöglichkeiten der Finanzämter u.a. Behörden ebenso gründlich sind, ist wohl der Status "Gläserner Bürger" schon erreicht, oder?
[...]
19. 3.3.2010 Noergler2015
Es war einmal
Wie hat die Polizei denn Straftaten vor dem digitalen Zeitalter aufgeklärt?! Haben sie etwa gedacht sie brauchen nur Däumchen drehen und die Fälle lösen sich von selbst, weil jemand ein tolles Programm geschrieben hat? Wie wäre es mal mit aufstehen und selber arbeiten?
20. 3.3.2010 Kraligor
@Nörgler
Grandios unqualifizierter Kommentar, passend zu Ihrem Nickname.
Vor dem digitalen Zeitalter gab es auch (logischerweise) keine Möglichkeit für Kriminelle, digitale Schnittstellen zu benutzen. Die ist jetzt aber gegeben und muss selbstverständlich in die Verbrechensbekämpfung miteinbezogen werden, allerdings innerhalb verfassungsrechtlicher Grenzen.

(aus: Die Zeit, 3.3.2010)

Aufgabenstellung:

Untersuche diese Kurzkommentare von Bürgern aus dem Internet auf ihre Sachkompetenz.

    1. Unterstreiche die deiner Meinung nach umgangssprachlich unverhältnismäßigen Formulierungen.

    2. Formuliere jeweils einen sachlichen Satz, der die Position des jeweiligen Bürgers wiedergibt.


Ziel: Methodenkompetenz und Urteilskompetenz. Der S. soll am „schlechten“ Beispiel lernen und erkennen, an welchen Stellen Sprache und wo Sachargumente brüchig sind.


Vom Standard zur Messung: Welcher Umgang mit Materialien stärkt Kompetenz? Herunterladen [pdf] [1,8 MB]

Leitartikel im Vergleich