Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Lösung Klimadiagramm 2

Thema: Auswerten eines Klimadiagramms

MINDESTSTANDARD

REGELSTANDARD
zusätzlich

EXPERTENSTANDARD
zusätzlich

Anforderungsbereich A

  • Benennen Sie die Art des vorliegenden Klimadiagramms.
  • Kurvendiagramm
  • Balkendiagramm

---

  • Klimadiagramm nach Walter / Lieth
  • Nennen Sie die formalen Angaben, die Sie dem Diagramm entnehmen.

Name der Station: Clausthal-Zellerfeld, Deutschland
Höhe über NN: 563m

---

---

Anforderungsbereich B

  • Beschreiben Sie das Klima für die Station Clausthal-Zellerfeld.
  • Der kälteste Monat ist der Januar mit ca. -1,5 °C
  • Die wärmsten Monate sind der Juli  und August mit ca. 15 °C.
  • Der höchste Niederschlag ist im Dezember mit ca. 147 mm.
  • Der geringste Niederschlag ist in den Monaten Februar, April und Mai mit ca. 90 mm.
  • Dezember und Februar weisen ebenfalls Minustemperaturen mit ca. -0,3 und-1°C auf.
  • Die Durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 6,4 °C.
  • Der durchschnittliche Jahresniederschlag beträgt 1315 mm.
  • Die Temperaturen steigen ab Februar gleichmäßig an und sinken ab September.
  • Alle Monate sind humid.
  • Auffallend sind die niedrigeren Niederschlagswerte in den Monaten Februar, April, Mai und September.
  • Dieses Diagramm wurde mit Excel erstellt. Beschreiben Sie die Besonderheiten im Aufbau dieses Diagramms.

---

  • Die Temperaturkurve ist nicht bis zum Rahmen durchgezogen.
  • Die Niederschlagskurve weist negative Werte auf.

Anforderungsniveau C

  • Ordnen Sie das Klimadiagramm mit Hilfe des Atlas einer Klimazone zu.
 
  • Haack-Atlas: Berlin liegt in der gemäßigten Zone.
  • Diercke-Atlas: Berlin liegt in der kühlgemäßigten Zone
  • Haack-Atlas: Es handelt sich um ein 4b Klima, das kontinentale Waldklima.
  • Diercke-Atlas: Es handelt sich um ein III 3 Klima, subozeanische Klimate

---

  • Erklären Sie den Jahresgang der Temperatur und die Niederschlagswerte in Bezug zur räumlichen Lage von Clausthal-Zellerfeld.
  • Clausthal-Zellefeld liegt im Harz.
  • Die Minustemperaturen erklären sich durch die Lage auf 563m Höhe, ebenso die kühlen Höchsttemperaturen im Sommer.
  • Der Ort liegt in einem Mittelgebirge.
  • Die Mittelgebirgslage und die Höhe erklären die Minustemperaturen.
  • Die Niederschlagsmengen sind das ganze Jahr über hoch.
  • Die hohen Niederschläge erklären sich durch die Mittelgebirgslage, da ein Mittelgebirge immer als „Regenfänger“ wirkt.
  • Der Ort liegt im nördlichsten Mittelgebirge Deutschland, südlich der Norddeutschen Tiefebenen.
  • Die hohen Niederschläge sind zu erklären, da der Harz als nördlichstes Mittelgebirge direkt in der Zugbahn der feuchten Luftmassen liegt, die vom Meer  ins Land ziehen
  • Am Mittelgebirgsrand steigen die Luftmassen auf, kühlen ab, die Luftfeuchtigkeit kondensiert und der  den Taupunkt wird erreicht, so dass es zum Abregnen kommt.

Dokument"Klimadiagramm 2 Lösung": Herunterladen [.doc] [47 KB]