Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Lösung Statistik / Tabelle

Thema: Veränderungen bei den landwirtschaftlichen Betrieben in Baden-Württemberg.
Material: http://www.statistik.baden-wuerttemberg.de/Landwirtschaft/Landesdaten/LRt0710.asp#doc

MINDESTSTANDARD

REGELSTANDARD
zusätzlich

EXPERTENSTANDARD
zusätzlich

Anforderungsbereich A

  • Stellen Sie den Aufbau der Statistik dar.
  • Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
  • Der Titel der Statistik entspricht dem Thema.
  • Die Tabelle erfasst die Anzahl der landwirtschaftlichen Betriebe.
  • Die Darstellung erfolgt in absoluten  Zahlen.
  • Der dargestellte Zeitraum reicht in Intervallen von 1971 bis 2007.
  • Es ist die Anzahl die Betriebe sortiert nach Größenklassen erfasst.
  • Die durchschnittliche Betriebsgröße wird angegeben.

---

  • Beschreiben Sie die Aussage der Statistik.
  • Die Anzahl der Betriebe absolut betrug im Jahr1971 215.430 und im Jahr 2007 57.049.
  • Besonders stark ist der Rückgang bei Betriebe unter 20 ha.
  • Die Zahl der Betriebe zwischen 20-50 ha hat sich in etwa halbiert.
  • Sehr stark zugenommen  haben die Betriebe über 50 ha.
  • Die Landfläche pro Betrieb ist im Durchschnitt auf 25,4 ha gestiegen.
  • Das ist ein Rückgang von ca. 75%
  • Der Rückgang erfolgte in diesem Zeitraum kontinuierlich.
  • In jeder Betriebsgrößenklasse beträgt der Rückgang ca. 75- 90%
  • Die Zahl der Betriebe zwischen 20-50 ha hat sich in etwa halbiert.
  • Sehr stark zugenommen um das 11 fache haben die Betriebe über 50 ha.
  • Die Landfläche pro Betrieb ist im Durchschnitt auf 25,4 ha gestiegen.
  • Die Zahl der Betriebe unter zwei ha ist im genannten  Zeitraum von 68.861 auf  8.961 gesunken. Das ist ein Rückgang um ca. 87%.
  • Die Zahl der Betriebe zwischen zwei und fünf  ha ist im genannten  Zeitraum von 48.060 auf  9.680 gesunken. Das ist ein Rückgang um ca. 80%.
  • Die Zahl der Betriebe zwischen 5 und 10 ha ist im genannten  Zeitraum von 44.439  auf  8.456 gesunken. Das ist ein Rückgang um ca. 80%.
  • Die Zahl der Betriebe zwischen 10 und 20 ha ist im genannten  Zeitraum von 40.171 auf  9.931 gesunken. Das ist ein Rückgang um ca. 75%.
  • Die Zahl der Betriebe zwischen 20 und 50 ha ist im genannten  Zeitraum von 16.082 auf 11.087 gesunken. Das ist ein Rückgang um ca. 40%.
  • Die Zahl der Betriebe über 50 ha ist im genannten  Zeitraum von 811 auf   8944 gestiegen. Das ist eine Zunahme von über 1000 %.
  • Die durchschnittliche landwirtschaftliche Fläche pro Betrieb stieg in diesem Zeitraum von 7,4 auf 25,2 ha. Das ist eine Zunahme auf die circa 3,5 fache Durchschnittsgröße.

Anforderungsbereich B

  • Setzen Sie die Zahlen zueinander in Beziehung.
  • Die Zahl der Betriebe mit einer Größe unter 20 ha hat seit 1971 abgenommen.
  • Bei den Betrieben der Größenklasse von 20-50 ha ist die betriebszahl zurückgegangen.
  • Die Zahl der Betriebe mit einer Größe unter 20 ha hat seit 1971 kontinuierlich abgenommen.
  • Bei den Betrieben der Größenklasse von 20-50 ha fand zunächst ein Ansteigen der Anzahl von 1971 16.082 auf 21.275 im Jahr 1985 statt.
  • Danach gibt es auch in dieser Gruppe eine kontinuierliche Abnahme.
  • Die Zunahme der durchschnittlichen Betriebsgröße geht auf wachsende Betriebe zurück.
  • Die Zunahme der durchschnittlichen Betriebsgröße geht auf wachsende Betriebe zurück, vor allem auf Betriebe über 50 ha.
  • Leiten Sie aus der Statistik eine erste Erklärung in Bezug auf das Leitthema ab.
  • Die Anzahl der landwirtschaftlichen Betriebe ist zurückgegangen.
  • Aus den Zahlen lässt sich ableiten, dass heute nur Betriebe mit einer Größe über 50 ha erfolgreich wirtschaften können, da nur diese Betriebe an Zahlen zunehmen.
  • Da die durchschnittliche Betriebsgröße stetig anwächst, ist abzuleiten, dass die Fläche der aufgegebenen Betriebe von denen, die  weitergeführt werden übernommen wird.
  • Bis Mitte der 1980er schienen auch Betriebe von 20-50 ha Größe erfolgreich wirtschaften zu können, danach nicht mehr.
  • Da die Anzahl der Betriebe über 50 ha anwächst, ist zu schließen, dass vor allem diese Betriebe die Fläche übernehmen.
  • Erklären Sie die Aussage der Statistik mit Hilfe Ihres Wissens.
  • Individuelle Lösung
   
  • Stellen Sie dar, welche zusätzlichen Informationen für eine fundierte  Erklärung notwendig sind.
  • Einkommen der Betriebe nach Größenklassen.
  • Einkommen der Betriebe in Abhängigkeit von den erzeugten Produkten.
  • Regionale Verteilung der aufgegebenen Betriebe.
  • Eignung der Räume für die landwirtschaftliche Produktion z.B. Klima, Bodengüte…

Anforderungsbereich C

  • Beurteilen sie den Aufbau der Statistik.
  • Die absoluten Zahlen zeigen eine eindeutige Aussage, Prozentzahlen wären verzerrend.
  • Einteilung der Größenklassen insbesondere die Gruppierung 20-50 ha umfasst eine große Bandbreite.
  • Die durchschnittliche Betriebsgröße sagt allgemein zu wenig aus über die tatsächliche Veränderung in den Größenklassen.
  • Die Jahreszahlen weisen ungleiche Abstände auf.
  • Beurteilen Sie den Inhalt der Statistik in Bezug auf folgende Fragen:

a) Welche Aussagen können Sie mit Hilfe der Statistik zu diesem Thema treffen?

  • Die Statistik zeigt die Entwicklung der Betriebe in Bezug auf Größe und Anzahl.
  • Die Entwicklung der landwirtschaftlichen Betriebe muss differenziert nach Größenklassen betrachtet werden. (siehe oben)
  • Setzt man die Zahl zwischen abnehmenden Betriebsgrößenklassen und zunehmenden miteinander in Beziehung,  lässt sich eine Erklärung über die Wirtschaftlichkeit ableiten. (siehe oben)
  • Die Statistik liefert keine Erklärung für die Entwicklung.
  • Die Statistik beleuchtet nur einen Teilaspekt des Themas.
  • Es bedarf weiterer Informationen.
  • Zur Beantwortung des Gesamtthemas ist diese Statistik / Tabelle allein nicht geeignet.

b) Ist diese Statistik / Tabelle zur Beantwortung des Themas geeignet?

  • Die Statistik ist geeignet.
  • Die Tabelle liefert Information zum Thema, diese ist geeignet aber nicht ausreichend.

---

Dokument" Statistik / Tabelle Lösung": Herunterladen [.doc] [60 KB]