Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Partnerarbeit


 Übung: Säuren und Basen

Ü1

Aufgabe:
Setze dich deinem Banknachbarn gegenüber. Falte das Blatt in der Mitte der Länge nach.  Fragt euch abwechselnd nach den Fachbegriffen bzw. Erklärungen der Fachbegriffe: ein Schüler liest immer die gelbe Zeile, der andere die weißen Zeile… dann tauscht ihr die Zeilen und beginnt erneut.

Ziel: Du wiederholst und festigst Fach-begriffe und chemische Zusammenhänge rund um das Thema Säure/Base.

Ziel: Du wiederholst und festigst Fach-begriffe und chemische Zusammenhänge rund um das Thema Säure/Base.

zwei andere Fachbegriffe für
„Säure-Base-Reaktion“:
Protolyse, Protonenübertragungsreaktion

 
 

Beispiel für eine Säure, die (bei RT) als Feststoff vorliegt:
Zitronensäure

Definition von Säure nach BRÖNSTED (1 Wort): Protonendonator

 
 

Formel und Name für die Ionen, die für eine saure Lösung charakteristisch sind:
H 3 O +    Oxoniumionen

Definition von „amphotere Teilchen“:
Sie können sowohl als Säure als auch als Base reagieren.

 
 

Beispiel für eine Säure, die (bei RT) als Flüssigkeit vorliegt:  Schwefelsäure (Salzsäure ist keine Säure sondern eine saure Lösung!)

Definition von „Indikator“:
Stoff, der durch Farbreaktion anzeigt, ob eine saure, alkalische oder neutrale Lösung vorliegt

 
 

allgemeine Wortgleichung für die Neutralisation: saure Lösung + alkalische Lösung
 → Salz + Wasser

pH-Wert einer sauren Lösung:
pH < 7

 
 

Formel und Einheit für die Stoffmengenkonzentration:     
c = n : V      mol/L

Beispiel für eine Säure, die (bei RT) als Gas vorliegt: Chlorwasserstoff

 

korrespondierende Säure-Base-Paare bei    H 2 O    H 3 O +     OH -

H 3 O + / H 2 O
H 2 O / OH -

Formel und Name für die Ionen, die für eine alkalische Lösung charakteristisch sind

OH -    Hydroxidionen

Farbumschlag von Phenolphthalein vom sauren zum alkalischen Bereich

farblos → pink

Einheit für die molare Masse

g/mol


Partnerarbeit: Herunterladen [docx] [17 KB]