Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Methode Kommentar

Werkzeug „Texterschließung“

Methode Kommentar: Texterschließung

Manchmal klingen philosophische Texte wie eine Fremdsprache, auch wenn wir sie auf Deutsch lesen. Die Voraussetzung, um mit solchen Texten sinnvoll arbeiten zu können, ist, dass man sie in heute verständliches Deutsch übersetzt, bzw. sie verdolmetscht.

„Etwas überdenken, Betrachtungen anstellen, erläutern, auslegen“ – das alles steckt in dem lateinischen Commentari, von dem sich das deutsche Wort „Kommentar“ herleitet. Zergliedert man das Ausgangswort noch weiter, so findet man ein com (mit) und mens (Geist). Ein Kommentar bedeutet also, einen Text verstehen, sich mit ihm auseinandersetzen und anschließend die eigene Meinung zu den Gedanken, die im ext dargestellt werden zu erläutern.

Tipps zum Kommentar Schreiben

  1. Markieren Sie aussagekräftige Stellen im Text mit zwei verschiedenen Farben. Die erste Farbe signalisiert Zustimmung, die zweite Ablehnung.
  2. Untersuchen Sie den Text auf Probleme, Gefahren / Schwachstellen, die Qualität der angebotenen Lösungsvorschläge, die Vorgehensweise des Autors: Was hat Sie an dem Text überzeugt, was nicht?
  3. Beziehen Sie einen Standpunkt: Welches Urteil haben Sie sich gebildet? Wie lässt es sich begründen?
  4. Suchen Sie jemand, dem Sie Ihre Meinung über den Text mitteilen wollen.
  5. Schreiben Sie einen Kommentar für diese Person zum Text, der die Punkte zusammenfasst, die Ihnen wichtig sind und beurteilen Sie sie aus Ihrer Sicht.

 

zurück: Methode Dolmetschen

weiter: Methode Zeitschrift

 

Methode Kommentar: Herunterladen [doc][1,8 MB]

Methode Kommentar: Herunterladen [pdf][309 KB]