Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

handeln

Spirale handeln


Das Thema Menschenwürde bietet vielfältige Möglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler zu handeln, vor allem da in diesem Zusammenhang auch die Menschenrechte behandelt werden.

Idealerweise lässt sich das Thema auch mit den Fächern Gemeinschaftskunde und Geschichte kombinieren.

Ideenbörse:

  1. Wettbewerb der politischen Bildung/Europawettbewerb etc.

    Die Themen dieser Wettbewerbe bieten immer wieder die Möglichkeit, das Thema Menschenwürde oder Menschenrechte praktisch aufzugreifen und zu thematisieren.
  1. Gestalterische Projekte

    Es können Karten, Kalender, kleine Filme, Ausstellungen, Seiten in Zeitung oder Schülerzeitung zum Thema „Menschenwürde und Menschenrechte“ hergestellt werden (eventuell auch in Zusammenhang mit den o.a. Wettbewerben).
  1. Würde-Tag/Würde-Abend mit Texten, Bildern, Gedichten usw. zum Thema Menschenwürde gestalten.  Tipp: 10. Dezember, „Tag der Menschenrechte“.
  1. Experten- oder Zeitzeugen-Befragung zu dem Thema „Menschenwürde“ durchführen lassen und die Ergebnisse vorstellen. 
  1. Podiumsdiskussion zu einem aktuellen (oder historischen Fall) mit Juristen, Historikern, Zeitzeugen, amnesty international, Medizinern u.a. durchführen.              
  1. Projektwoche/-tage zu dem Thema „Menschenwürde und Menschenrechte“ von den Schülerinnen und Schülern vorbereiten lassen.
  1. Zusammenarbeit mit amnesty international, z.B. urgent actions, Bildung einer ai-Gruppe an der Schule, u.a. auch zur Erarbeitung von praktischen Handlungsmöglichkeiten: „Was können wir alle für die Achtung der Menschenwürde und der Menschenrechte tun?“
  1. Schülerinnen und Schüler schreiben Leserbriefe, beteiligen sich an Blogs zu aktuellen Problemen, an Diskussionen in den Medien.
  1. Schülerinnen und Schüler erstellen eine Umfrage zu Einstellungen, Problemen usw. zum Thema „Menschenwürde und Menschenrechte“.
  1. …………………..

 

 

Ablauf: Herunterladen [doc][23 KB]