Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Station 8: Hintergrundwissen und Anleitung

Räume erfahren durch GPS-Rallyes

2. Schülerinnen und Schüler spielen einen Bound

Die niederschwellige Möglichkeit Actionbound im Unterricht einzusetzen ist, Schülerinnen und Schüler einfach eine digitale Schnitzeljagd spielen zu lassen. Hierzu gibt es auf der Actionbound-Website eine Karte von öffentlichen Bounds . Zudem findet man dort eine Auswahl von empfehlenswerten Bounds. Beispielsweise bieten schon vereinzelt Bibliotheken einen Bound in ihren Räumen an, bei dem man lernen kann, wie man nach Büchern und Artikeln recherchiert und wie man sie dann im Regal findet.

Sicherlich wird man aber selten einen maßgeschneidert passenden Bound zu einem bestimmten Thema finden. Realistisch betrachtet wird in den meisten Fällen die Lehrkraft den Bound für ein Unterrichtsvorhaben selbst erstellen. Dies stellt natürlich einen nicht zu unterschätzenden Vorbereitungsaufwand dar, der sich allerdings aus didaktischer Sicht in vielen Fällen lohnt. Wie ein Bound erstellt wird, wird im Abschnitt „ Benutzung des Actionbound-Editors “ beschrieben.

App-Oberfläche 2.1 Benutzung der App

Die Oberfläche der Actionbound-App ist sehr übersichtlich. Sechs große Buttons geben direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen:

  • Bound finden (1): Hier kann man nach öffentlichen Bounds suchen – über Suchwörter oder Kategorien. Wenn man sich einloggt, kann man auch seine eigenen Bounds sehen.
  • In der Nähe (2): Dies entspricht der Kartensuche auf der Homepage. Die Karte wird anhand des aktuellen Standorts zentriert.
  • Code scannen (3): Dies ermöglicht das Starten eines Bounds über einen QR-Code
  • Einstellungen (4): Hier kann man wenige Grund­einstellungen vornehmen und sich einloggen
  • Info (5): Hier sind die wichtigen Grundinformationen und eine FAQ zur App gesammelt
  • Impressum (6): Neben dem Impressum findet man hier auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Informationen zum Datenschutz.

QR Code Demobound Den Funktionsumfang der Actionbound-App lernt man am besten kennen, indem man die App ausprobiert. Hierfür steht ein „Metabound“ bereit, bei dem die verschiedenen Funktionen und Features der Actionbound-App am Beispiel vorgestellt werden. Der Bound ist ortsunabhängig und man kann jeden einzelnen Schritt überspringen oder nochmals zurückgehen.
Um diesen Tutorial-Bound zu verwenden, installieren und starten Sie die App und klicken Sie auf Code scannen . Zeigen Sie mit der Kamera des Smartphones / Tablets auf den nachfolgenden QR-Code. Sie finden ihn zusätzlich auf der Boundseite: https://actionbound.com/bound/lfb-actionbound-tutorial .


Im Tutorial-Bound werden Ihnen weitestgehend alle Möglichkeiten gezeigt, welche die App bereitstellt. Dabei wird sowohl auf die Gestaltung als auch auf die möglichen Boundelemente eingegangen. Im Detail sind das:

  • Informationstexte
  • Fragen / Quizzes : Das sind Fragen, bei denen das Mobilgerät die richtige Antwort kennt. Je nach Antworttyp lassen sich Fragen mit Textantwort, Multiple-Choice-Fragen, Schätzfragen und Sortierungsaufgaben unterscheiden
  • Aufgaben : Das sind Aufgaben, bei denen die Lösungsabgabe per Text, Bild, Tondatei oder Video getätigt wird und die nicht vom Mobilgerät bewertet wird.
  • Wegweiser : Man kann die Spielgruppen entweder mittels eines Richtungspfeils oder mit Hilfe einer interaktiven Landkarte zur nächsten Station schicken. Für den Richtungspfeil muss das Gerät GPS-fähig sein, für die Verwendung der Karte ist leider eine Internetverbindung notwendig. Als Alternative kann man die Aufgabe stellen, am Zielort einen QR-Code zu suchen und zu scannen.
  • Spezielle Aktivitäten für Gruppenbounds : Mit der Umfrage und dem Turniermodus stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügungen, welche die Spieler eines Bounds in Interaktion treten lassen.
Nach Abschluss des Tutorial-Bounds können Sie entscheiden, ob die Ergebnisse auf der Boundseite veröffentlicht werden sollen und können eine Bewertung abgeben.

 



Hintergrundwissen und Anleitung zu Station 8: Herunterladen [pdf] [491 KB]

Weiter mit Station 8: Schülerinnen und Schüler erstellen einen Bound