Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Station 11: Methodenblatt

Das Tablet im handlungsorientierten Unterricht

Beschreibung

Durch die intuitive Bedienung und der umfangreichen Medienausstattung (Kamera, Mikrofon, Lautsprecher,...) sind Tablets bestens für den handlungsorientierten Unterricht geeignet, ohne lange Vorbereitungszeit für deren Einsatz einplanen zu müssen. Somit können SuS durch induktives Vorgehen Prinzipien erkennen und neue Erkenntnisse gewinnen. Diese Methode erlaubt einen hohen Grad an Differenzierung und Lernautonomie.

Mehrwert

  • Multimedialität (Audio, Video)
  • Einsatz der Technik ohne Übung
  • Echtheit
  • sofortige Selbstkontrolle möglich
  • Erkennen der wichtigen Prinzipien
  • Selbstorientiertes Lernarrangement

Schüleraktivität

Die SuS sehen Filmsequenzen, die sie nachstellen und eventuell verfremden um sich dann selbst mit dem Tablet aufzunehmen.

Aufgaben des Lehrers

  • Eine geeignete Filmsequenz für die Unterrichtseinheit finden und diese eventuell zurechtschneiden.
  • Den Schülergruppen sollten zwei Tablets zur Verfügung gestellt werden. Eines zum Betrachten des Originals und eines zur Aufnahme der SuS.
  • Von den SuS oder deren Eltern muss eine Genehmigung für die Videoaufnahmen vorliegen.

 


Methodenblatt zu Station 11: Herunterladen [pdf] [98 KB]

Weiter mit Station 11: Stationenblatt