Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Station 3: Stationenblatt

Hinweis

In dieser Station / Auf dieser Seite wird Software / werden Dienste vorgestellt, bei denen Daten auf externen Servern gespeichert werden können. Sie sind verpflichtet, vor einer Nutzung zu prüfen, ob eine Verarbeitung personenbezogener Daten in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen erfolgt.

Üben, wiederholen, differenzieren und individualisieren

H5P im Chemie- und Sportunterricht

Kurzbeschreibung

Beispiel 1: Sportunterricht (Kursstufe) – Kraft-Memory

Zur Kräftigung im Zuge des Aufwärmens spielen zwei SchülerInnen an einem Gerät (Tablet oder Smartphone). Auf den „Memory-Karten“ müssen anatomische Abbildungen (bestimmte Muskelgruppen markiert) auf der einen Karte, einer anderen Karte zugeordnet werden, die eine animierte Kraftübung zeigt, die diese Muskelgruppe überwiegend beansprucht. Jede Kräftigungsübung, die aufgedeckt wird, muss für 30 Sekunden durchgeführt werden.

Zusätzlich erhalten die SuS ein Arbeitsblatt zur Ergebnissicherung, auf dem sie die Muskelgruppen markieren und benennen sollen.

Beispiel 2: Chemieunterricht (Mittelstufe) – Protolyse

Die SuS erhalten zur Vorbereitung auf die nächste Chemiestunde ein Erklärvideo das als Hausaufgabe angeschaut werden muss. Hierin wird die experimentelle Durchführung eines Versuchs erläutert und Sicherheitshinweise gegeben, so dass die SuS zu Beginn der kommenden Stunde in der Lage sein sollen, direkt mit dem Versuch zu beginnen. Die Dokumentation der Versuchsdurchführung geschieht auf einem Arbeitsblatt.

Nachdem der Versuch praktisch umgesetzt wurde, halten die SuS ihre Beobachtungen auch auf dem Arbeitsblatt fest und erhalten zur Versuchsauswertung ein weiteres Erklärvideo (h5p – interactive video). Dieses Video wird zu verschiedenen Zeitpunkten automatisch unterbrochen, um die SuS durch das Lösen kleiner Aufgaben zu aktivieren und Vorwissen abzurufen. Die Ergebnissicherung geschieht wiederum auf dem Arbeitsblatt.

Didaktik

Bei den Inhaltstypen von h5p muss man zwischen einfachen und komplexen unterscheiden.

Die einfachen Lernaktivitäten von h5p (z.B. Multiple Choice, Drag the words,…) lassen sich zum Üben, Anwenden und Wiederholen sehr gut als kleiner Stundenbaustein einsetzen.

  • Es lassen sich ohne großen Mehraufwand Lernaktivitäten für verschiedene Niveaustufen erstellen (Binnendifferenzierung)

  • SuS erhalten automatisch Feedback und Korrektur.

Mit course presentation bzw. interactive video lassen sich einfache Übungen bis hin zu komplexen Lernszenarien strukturieren, anhand derer die SuS selbständig einen Themenbereich erarbeiten können.

  • Die SuS können die Lernaktivitäten individuell im eigenen Tempo bearbeiten (Individualisierung).

  • Lernwege können abhängig von den Ergebnissen der SuS variieren.

  • Eine Ergebnissicherung (analog → Heft, digital → Screenshots) ist dann sinnvoll, wenn neue Inhalte in der Lernaktivität erarbeitet wurden.

Schüleraktivität

  • Scannen des QR Codes auf dem Arbeitsblatt

  • Bearbeitung der interaktiven Lernaktivitäten

  • Ergebnissicherung auf dem Arbeitsblatt

Lehreraktivität

  • Erstellen der notwendigen Medien (animierte Grafiken, Bilder, Videos)

  • Zusammenstellung der Lernaktivitäten mit h5p

  • Erstellen der Arbeitsblätter mit QR Codes

Verwendete Apps

iOS

Kamera (Scannen von QR-Codes)

bzw.

Qrafter (Scannen und Erstellen von QR-Codes)

Beschreibung: qrafter-icon.jpg

Android

QR-Droid Private (Deutsch) vgl. Station 2

Beschreibung: qrdroid-icon.jpg

App-Icons: [ C ] der jeweiligen Rechteinhaber

 


Stationenblatt zu Station 3: Herunterladen [pdf] [685 KB]

Weiter mit Station 3: Stationenblatt – Schülerarbeitsblatt - H5P