Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Unterrichtsverlauf (6 Doppelstunden)


Kl. 5/6  Eine Doppelstunde zur aktuellen Flüchtlingssituation: Heimat verlieren – alles verlieren?

 

Bezug zur inhaltsbezogenen Teilkompetenz: Die SuS können

3.1.1 (1) Erfahrungen menschlichen Zusammenlebens (zum Beispiel ... Fremdsein, Verlust) zu biblischen Erzählungen … in Beziehung setzen

Ziele der Stunde: Die SuS können

  • eigene Erfahrungen von Fremdsein und Verlust wahrnehmen, beschreiben und zu denen anderer Menschen in Beziehung setzen.

  !!! Nota bene!!! Eventuell erhalten SuS in der vorausgehenden Stunde den Auftrag, einen Gegenstand zu einer Erfahrung des Fremdseins mitzubringen. (Vgl. Einstieg)

  

Phase

Geplanter Unterrichtsverlauf

Medien

Didaktische Kommentare und Hinweise

Einstieg

EA: Wann hast du dich schon mal fremd gefühlt (oder wann hat jemand, den du kennst, sich schon mal fremd gefühlt)?

L wählt eine der folgenden Aufgaben, die alle SuS bearbeiten:

  1. Suche dir für die anschließende Gesprächsrunde eine passende Bildkarte / einen passenden Gegenstand zu der Situation aus, über die du berichten willst. (Alternative: SuS erhielten in der Stunde zuvor den Auftrag, einen Gegenstand zu einer Erfahrung des Fremdseins mitzubringen.)
  2. Vervollständige in deinem Heft die beiden Satzanfänge: Fremd war ich… / So habe ich mich dabei gefühlt:...
  3. Schreibe eine Postkarte über die Situation./ Skizziere die Situation als Postkartenbild (wahlweise).

Austausch in GA oder UG (abhängig von der Lerngruppe) .

Bildkartei oder Sammlung von Gegenständen oder leere Postkarten

 

Überleitung

LV: Im Augenblick gibt es besonders viele Menschen auf der Welt, die in die Fremde gehen. Das Leben in ihrer Heimat ist so unsicher oder schwierig geworden, dass sie von dort fliehen und versuchen, ein Land zu finden, in dem sie besser leben können. Das nennt man „ins Exil gehen“.

Exil ist ein langer Aufenthalt fernab der Heimat. Mit dem Thema „Flucht und Exil“ (TA) wollen wir uns heute beschäftigen.

Tafel

Der Begriff "Exil" ist zentral für die UE „Exilgeschichten“ und sollte hier nur eingeführt werden, wenn die UE angeschlossen wird.

Erarbeitung 1

 

Plenum:

Ausgehend von dem Bildimpuls entwickeln die SuS Fragen zum Thema "Flucht", die zwei SuS auf Papierstreifen notieren. (Z.B.: Woher kommen die Flüchtlinge, warum fliehen sie, wohin wollen sie, wie fliehen sie, wie sieht es in einem Flüchtlingslager aus, was erwartet Flüchtlinge in Europa,

welche Schwierigkeiten gibt es bei der Suche nach einem sicheren Zufluchtsland, wie kann man Flüchtlingen helfen?)

  • Clustern der Fragen nach unterschiedlichen Aspekten (z.B. Herkunft, Flucht, Exil, Erwartungen)
  • Die Klasse sieht einen Dokumentarfilm 1 , der sich grundsätzlich mit der aktuellen Flüchtlingsproblematik befasst.

Arbeitsteiliger Beobachtungsauftrag nach den geclusterten Fragen

UG: Erste Eindrücke

  • Auswertung des Films anhand der entwickelten Fragen .

Bild von Flüchtlingsstrom 2 oder aus der Lokalpresse.

 

Aufgrund der rasanten Entwicklungen gibt es ständig neue Filme, die sich eignen. Es lohnt sich, wenn die Lehrkraft selbst z.B. in den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender im aktuellen Kinderprogramm recherchiert.

Erarbeitung 2

PA: Alles verloren (Partnerübung)

UG:

  • Was habt ihr zuerst weggegeben?
  • Was habt ihr als Letztes behalten wollen?
  • Bei welchem Zettel musstet ihr am längsten diskutieren?
  • ...

M0.1

 

 

Vertiefung/ Sicherung

SuS lesen den Bericht eines syrischen Flüchtlingsjungen.

PA: Erstellt eine Information über Louis mit folgenden Angaben:

  • Was hat er auf der Flucht verloren?
  • Was ist im Exil für ihn schwer?
  • Welche Hoffnungen und Wünsche hat er?

GA: Jeweils zwei Paare vergleichen ihre Aufschriebe miteinander.

UG: Blick auf die bisher unbeantworteten Fragen (s. Tafel):

Können nun noch einige offene Fragen beantwortet werden?

M0.2a

 

Bei leseschwachen Gruppen kann die Lehrkraft den Bericht vorlesen und die Gruppen anschließend arbeitsteilig arbeiten lassen oder eine gekürzte Version (M02b) verwenden.

Der Bericht aus Sicht eines Flüchtlingskindes soll eine emotionale Annäherung ermöglichen.

Schluss

Die SuS nennen mit Rückblick auf die U-Stunde etwas, das ihnen neu war, sie besonders beeindruckt hat, sie noch wissen wollen ...

 

 

Ausblick

Gegebenenfalls Ankündigung der weiteren Beschäftigung mit Exilgeschichten.

 

 

 

Auf welcher Seite steht Gott?

Unterrichtsverlauf (6 Doppelstunden): Herunterladen [docx] [78 KB]

Unterrichtsverlauf (6 Doppelstunden): Herunterladen [pdf] [836 KB]



1   Z.B.:

  • Logo extra 29.8.2015: "Hoffen auf Hilfe - Flüchtlinge in Europa": http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2478946/ (abgerufen: 26.11.2015)
  • KiKA: Erde an Zukunft 18.7.2015: Flüchtlinge: http://www.kika.de/erde-an-zukunft/sendungen/sendung85074.html (abgerufen: 26.11.2015)
  • Logo extra 17.7.2015: Flucht nach Europa: http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/44624/index.html (abgerufen 26.11.2015)
  • Unterwegs für die Sternsinger- Willi im Flüchtlingslager: https://www.sternsinger.de/themen/flucht/film-willi-im-fluechtlingslager/#c987 (abgerufen 26.11.2015, ausleihbar auch über die Medienstellen)

2   Z.B.

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtlingskrise_in_Europa_2015#/media/File:Migrants_in_Hungary_2015_Aug_007.jpg (abgerufen: 26.11.2015)
  • https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSvCT8nnRyr6eDB_okmWRF8DpkVCKXKRxYygBILOfBZ4GQ7SpQ5 (abgerufen: 26.11.2015)