Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Diagnose

 

Wo geht’s hier lang?

Was hältst du von dem folgenden Gespräch?

Matteo ist neu in der Klasse und hat von Felix eine Einladung zu seinem Geburtstag bekommen. Matteo war noch nie bei Felix und ruft ihn an, um zu fragen, wo er wohnt und wie man zu ihm kommt.

Matteo: Hallo, ich bin´s, Matteo, du, das ist ja voll nett, dass du mich zu deinem Geburtstag eingeladen hast. Ich komm gern, aber ich weiß gar nicht, wo du wohnst.

Felix: Kann dich jemand bringen? Dann sag ich dir einfach meine Adresse, und das Navi bringt dich her. Also...

Matteo: Nein, meine Eltern arbeiten beide am Freitag, ich komm mit dem Fahrrad, du musst mir nur beschreiben, wie ich zu dir am besten komme.

Felix: OK, wart mal, da muss ich überlegen, am besten immer Richtung Schwimmbad und dann...

Matteo: Halt halt, du weißt doch gar nicht, von wo ich komme. Ich wohne in der Goethestraße, direkt am Park. Und überhaupt, welches Schwimmbad meinst du denn, es gibt ein Freibad und ein Hallenbad.

Felix: Ok, ok, am Park, ich kenne die Straße, da hat ein Freund von mir gewohnt. Gut, von dort also Richtung Freibad, dann links, dann rechts, noch mal rechts, noch mal rechts oder war das links, egal, weiß ich grad nicht, irgendwie verwechsle ich immer links und rechts, komisch, ich bin mir da nie so ganz sicher und dann ganz lang gerade aus und dann... Du brauchst wahrscheinlich so ungefähr eine Viertelstunde.

Matteo: Ey Mann, langsam, so komm ich nie an, bitte noch mal!

Felix: OK, also zuerst links, dann rechts, da bin ich übrigens mal ganz übel mit einer Riesen-Bulldogge zusammengestoßen, die plötzlich über die Straße raste, das war vielleicht ein Monsterviech, Gott sei Dank ist aber nichts passiert, nur mein Knie war aufgeschürft und blutete und der Mann von dem Hund kam natürlich gleich und wollte mich ins Krankenhaus bringen, aber es war ja gar nicht so schlimm..., au, und dann gibt es da gegenüber die Eisdiele und er hat mir einen gigantischen Eisbecher spendiert. Da ist mir dann fast schlecht geworden. Aber das Eis da ist echt megageil, mein Opa....

Matteo: Also jetzt bin ich ganz durcheinander, ich glaub so komm ich nie bei dir an. Kannst du das nicht genauer und systematischer beschreiben?

Felix: Noch genauer??? Du musst auf jeden Fall den Marktplatz überqueren und dann? Lass mich überlegen, wie heißt die Straße denn? Weißt du was? Pauls Mutter bringt Paul und Anton mit dem Auto, dann soll sie dich einfach auch abholen.

Matteo: Nein, ich suche jetzt einen Stadtplan und markiere den für mich kürzesten Weg. Wird schon klappen. Wir war die Adresse?

Felix: Veilchenweg 27. Warte, ich kann dir morgen in der Schule den Weg zu mir aufmalen. Malen ist einfacher als mit Wörtern etwas beschreiben.

Matteo: Na super, und dann kannst du mir ja auch noch aufmalen, was du dir zum Geburtstag wünschst, was?

 

Welche sinnvollen Informationen sind für Matteo in dem Gespräch enthalten? Unterstreiche sie!

In welchen Situationen ist es wichtig, etwas zu beschreiben?  

Was muss man dabei beachten?

 

 

Wegbeschreibung Diagnose: Herunterladen [doc] [26 KB]