Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Literarische Texte stilistisch bearbeiten

Texte

Ein Gleiches Johann Wolfgang Goethe

Über allen Gipfeln
Ist Ruh’,
In allen Wipfeln
Spürest Du
Kaum einen Hauch;
Die Vögelein schweigen im Walde.
Warte nur, balde
Ruhest du auch.

Sehnsucht Joseph von Eichendorff

Es schienen so golden die Sterne,
Am Fenster ich einsam stand
Und hörte aus weiter Ferne
Ein Posthorn im stillen Land.
Das Herz mir im Leib entbrennte,
Da hab’ ich mir heimlich gedacht:
Ach wer da mitreisen könnte
In der prächtigen Sommernacht!

Aufgabenstellung

Verändere die beiden Texte, indem du im Gedicht von Goethe Adjektive und Adjektivadverbien hinzufügst und in Eichendorffs Gedicht entfernst.

Untersuche die Wirkung der Veränderung und erläutere die inhaltliche und stilistische Wirkung von Adjektiven und Adjektivadverbien bzw. deren Fehlen in diesen Texten.

 

Literatur

Goethe, Johann Wolfgang: Sämtliche Werke, Briefe, Tagebücher und Gespräche . Vierzig Bände. I. Abteilung, Band 2. Gedichte 1800-1832 . Hg. von Karl Eibl. 2. Aufl. Frankfurt: Deutscher Klassiker Verlag, 1998. S. 65.

Eichendorff, Joseph von : Werke in sechs Bänden . Band 1. Gedichte, Versepen . Hg. von Hartwig Schultz. Frankfurt: Deutscher Klassiker Verlag, 1987. S. 315.

 

Literarische Texte stilistisch bearbeiten: Herunterladen [docx] [94 KB]

Literarische Texte stilistisch bearbeiten: Herunterladen [pdf] [38 KB]