Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Berichten: eine situative Aufgabe

Die Schüler sollen unterschiedliche Formen des Berichtens kennen lernen je nach Verwendungskontext.

Ganz so eindeutig wie es die Aufsatzform Bericht vorgibt, ist diese Textart gar nicht abgegrenzt. Auch über ein Erlebnis kann man berichten, ein Zeitungsbericht gehorcht etwas anderen Kriterien als ein schlichter Unfallbericht. Und was eine beteiligte Person über ein Geschehen berichtet, ist etwas anderes, als das, was ein Unbeteiligter wahrnimmt.

Eine situative Einbettung ermöglicht vielfältige Übungsmöglichkeiten. Textsorten werden umgeformt, mündliche und schriftliche Äußerungsformen werden ineinander übergeführt.  

Zu Beginn der Einheit werden Kriterien des Berichts anhand von Zeitungstexten gesammelt und geordnet. Nützliche Materialien finden sich in allen Deutschbüchern.

An einem Dienstag Nachmittag

Herr Mayer klingelt ganz aufgeregt bei seinem Nachbarn Herr Müller:

„Herr Müller, ja gut, dass Sie da sind, jetzt wollte ich gerade Ihre Schneeschippe ausleihen, weil meine einfach auseinandergebrochen ist. Es schneit und schneit und man muss ja den Gehweg frei halten. Und wissen Sie was? Gerade will ich also bei Ihnen klingeln, da sehe ich, wie vorne vor der Kurve, ein kleines Mädchen mit so einer Sporttasche und eine ältere Dame mit Gehstock und so einem Handwägelchen für Einkäufe, sich vorsichtig über den Zebrastreifen tasten. Es ist ja ganz schön glatt. Ich denke noch, diese alten Leute sollten bei so einem Wetter eigentlich zu Hause bleiben, so schnell rutscht man aus. Mir ist das selber schon passiert, vor zwei Jahren. Na ja, aber also diese alte Dame geht ganz langsam mit dem Mädchen über die Straße und dann kommt da ein Porsche um die Ecke geschossen, viel zu schnell, schließlich ist das hier ein Wohngebiet, mit bestimmt 60 Sachen. Also 30 km/h ist hier eigentlich erlaubt. Tja, und natürlich kann, dieser Porsche nicht bremsen ich sehe noch wie er versucht auszuweichen, aber die alte Dame hat er wohl trotzdem gerade gestreift und sie donnert voll auf die Straßen. Ich bin natürlich sofort zu ihr hin und habe ihr geholfen sich aufzusetzen. Mann, hatte die eine Platzwunde am Kopf, da lief ganz schön viel Blut raus. Frau Moosbach, unsere Nachbarin hat alles gesehen und sofort den Notarzt gerufen Tja, da war es mal sinnvoll, dass Frau Moosbach immer so neugierig ist und über alles Bescheid weiß, was vor ihrem Haus passiert . Also der Notarzt kam sofort und die alte Dame wurde ins Krankenhaus gebracht und das kleine Mädchen war wohl die Enkelin und ist gleich mit. Ich hatte eine Sauwut auf diesen Lackaffen, auf diesen schnöseligen Porschefahrer. Der hat doch glatt behauptet, er sei bei Grün über die Ampelgefahren. Ich weiß nicht, was noch passiert wäre, wenn die Polizistin mir nicht den Stiel der Schneeschaufel aus der Hand genommen hätte, mit dem ich diesem unverschämten Typen eins über die Rübe ziehen wollte...

  1. Schreibe über diesen Vorfall einen Bericht für den Lokalteil deiner Zeitung.
    • Unterstreiche die Informationen im Text, die zu einem Zeitungsbericht passen.
    • Fertige als Hilfsmittel eine Unfallskizze an.
    • Kannst du alle W-Fragen beantworten? Welche Informationen müssen gegebenenfalls ergänzt werden?
    • Unterstreiche die Verbformen im Text. Ein Zeitungsbericht wird im Präteritum geschrieben. Lege eine Tabelle der Präteritumsformen an. Achtung: Es gibt unregelmäßige Formen!
  2. Wäre Frau Mayer mit dem Zeitungsbericht über den Unfall genau so zufrieden wie mit dem Bericht von Frau Müller? Begründe deine Meinung.
  3. Überarbeite deinen Zeitungsbericht zusammen mit einem Partner. (Checkliste).
  4. Spielt das Gespräch , das sich zwischen dem Sportwagenfahrer und der Polizistin abgespielt haben könnte nach. Dabei soll die Polizistin den sehr ausschweifend berichtenden und sehr aufgeregten Mann, immer wieder auffordern, sich auf die wesentlichen Dinge zu beschränken. Legt dazu auf einer Rollenkarte einige Stichworte fest. Einigt euch auf ein klares Ende des Gesprächs.
  5. Der Sportwagenfahrer muss auf der Polizeistation seine Sicht des Unfalls darstellen. Schreibt die Aussagen des Sportwagenfahrers geordnet auf, sodass ein Unfallbericht aus seiner Sicht entsteht.
  6. Die alte Dame liegt im Krankenhaus und der Sportwagenfahrer besucht sie. Entwerft ein mögliches Gespräch zwischen den beiden am Unfall Beteiligten. Es kann um eine Entschuldigung, eine Rechtfertigung, um echte Anteilnahme... gehen. Der Porschefahrer und auch die alte Frau können theoretisch beide im Recht oder Unrecht sein.
  7. Entwerft selbst einen erlebten oder zumindest möglichen ausführlichen Erlebnisbericht über einen Unfall (Sportunfall, Verkehrsunfall...) und lasst ihn durch einen Mitschüler in einen Zeitungsbericht oder einen Polizei- bzw. Versicherungsbericht umwandeln.

 

Berichten:  eine situative Aufgabe: Herunterladen [doc] [27 KB]