Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Moodle als unerwünschte Tauschplattform

Einführung

In Moodle 2.x gibt es eine Kombination von Einstellungen, die zu bedenkenswerten Folgen führt:

  • Aktivierung der "E-Mail-basierte Anmeldung"
  • Aktivierung von "Eigene Dateien"

Folge ist, dass jeder Internetnutzer dieser Welt sich einen Moodle-Account anlegen kann und in seinem Profil unter "Eigene Dateien" an Dateien ablegen kann, was er will - man stellt damit im Prinzip weltweit einen Cloud-Dienst zur Verfügung. Damit bietet man auch eine Plattform für Raubkopien, Kinderpornografie, usw. - die beteiligten Personen müssen dazu einfach nur untereinander die Zugangsdaten des betreffenden Accounts austauschen.

Es gibt drei Lösungsmöglichkeiten:

  1. "E-Mail-basierte Anmeldung" deaktivieren
  2. "Eigene Dateien" vollständig abschalten
  3. "Eigene Dateien" nur für Personen, die die Rolle "Trainer" haben erlauben

Variante 1 ist besonders einfach und schnell umgesetzt. Variante 2 ist geringfügig aufwändiger in der Einrichtung, schränkt aber auch in den Möglichkeiten ein. Variante 3 macht noch etwas mehr Aufwand, erlaubt aber den Trainern in Moodle weiterhin komfortables Arbeiten.

weiter mit E-Mail basierte Anmeldung deaktivieren